DAMWON ist neuer World Champion: Korea kehrt auf den Thron zurück

Geposted von Funk1ll3r,
DWG KIA ist neuer World Champion in League of Legends. Der erste Seed aus Südkorea siegte am Samstag im Finale der World Championship 2020 in Shanghai mit 3:1 gegen Suning. Erstmals seit 2017 geht der Titel damit wieder an die LCK. Das erste Game des Worlds-Endspiels hatte einen langsamen Start, denn Suning sicherte sich erst nach zehn Minuten das First Blood. Die Golddifferenz blieb aber noch für einige Zeit minimal, während DAMWON Gaming die ersten drei Drachen erlegte.

Einen längeren Teamfight nach 21 Minuten entschieden die Südkoreaner für sich, wodurch die Infernal Soul früh auf ihr Konto ging.



Im Anschluss war es aber Suning, das ein großes Ausrufezeichen setzte. Der dritte Seed aus China ging aus einem Fight auf der Bot-Lane siegreich hervor und schnappte sich danach Baron Nashor. Im Anschluss etablierte das Team einen leichten Vorteil von 3.000 Gold.

Nach etwas über einer halben Stunde kam es zu einer Konfrontation um den Elder Drake. Suning war zwar in der Lage, das epische Monster für sich zu beanspruchen, dafür bezahlte das Team aber mit mehreren Kills, sodass die Golddifferenz sogar geringer wurde.



Ein anschließender Kill gegen Shuo-Chieh 'SwordArt' Hu führte dazu, dass der zweite Baron des Spiels an DAMWON Gaming ging.

Mithilfe des Buffs baute sich der LCK-Champion Vision im gegnerischen Jungle auf und schnappte sich ohne einen wirklichen Teamfight den Elder Drake. Dadurch gelang es dem Team, einen Inhibitor zu zerstören.

Ähnlich wie zuvor war es nach 42 Minuten ein einzelner Pick, dieses Mal gegen Lê 'SofM' Quang Duy, der DAMWON Gaming einen Baron-Buff bescherte. Auch Xiang 'Angel' Tao verlor danach sein Leben. In Überzahl beendete der Favorit das Spiel zum 1:0.



Bin gelingt Pentakill mit Fiora



Im zweiten Spiel entschieden sich beide Teams für einen interessanten Jungle-Pick: Geon-bu 'Canyon' Kim wählte früh Evelynn, SofM antwortete mit Rengar.

Das Early-Game lief im Vergleich zum ersten Spiel sehr unterschiedlich. DAMWON Gaming erspielte sich einen geringen vierstelligen Goldvorteil, im Gegenzug erlegte Suning aber die ersten drei Drachen.

Nach einer Serie von sehr knappen Fights sicherten sich die Chinesen in der 30. Minute die Cloud Soul. Direkt im Anschluss eliminierten sie mehrere Kontrahenten und schnappten sich dadurch auch Baron Nashor.



Mit dem Buff verschwendete Suning keine Zeit, einen Inhibitor zu zerstören. Kurz danach startete DAMWON Gaming in der Mid-Lane einen Teamfight, war in diesem aber chancenlos. Der LPL-Vertreter ging aus diesem siegreich hervor und beendete das Spiel zum 1:1. Ze-Bin 'Bin' Chen, der ein starkes Game mit Fiora (10/1/4) zeigte, gelang dabei der erste Pentakill in einem Worlds-Finale.



Baron-Throw von DAMWON hält Suning im Spiel



DAMWON Gaming ließ sich vom Ausgleich aber nicht verunsichern. Der Titelfavorit kontrollierte das Early-Game des dritten Spiels und erspielte sich vor allem in den Solo-Lanes deutliche Vorteile. Nach 20 Minuten hatten die Südkoreaner über 4.000 Gold Vorsprung und drei Drachen auf dem eigenen Konto.

Ein Kill gegen Bin auf der Top-Lane führte dazu, dass wenige Minuten später die Cloud Soul folgte. Kurz danach startete DAMWON Baron Nashor, da das Team SofM aus dem Spiel genommen hatte. Suning bestrafte seinen Gegner aber für diese Entscheidung und erlegte das Monster nach einem Ace.



Dadurch übernahm der Underdog goldtechnisch sogar die Führung. In der 30. Minute sicherte sich Suning auch den Elder Drake, verlor dabei aber einen Spieler mehr als sein Gegner, sodass das Game weiter offen blieb.

In der 35. Minute gelang es DAMWON Gaming, SwordArt im gegnerischen Jungle zu eliminieren. Dadurch schnappte sich der LCK-Champion Baron Nashor und machte die erneute Führung in der Serie perfekt.





DAMWON lässt keine Zweifel aufkommen



Auch im vierten Game kam DAMWON Gaming besser aus den Startlöchern, Suning schlug allerdings mehrfach zurück.

Trotzdem ging nach etwas über einer Viertelstunde bereits der dritte Drache an die Südkoreaner. Nach fünf Kills für DAMWON in der 20. Minute betrug der Vorteil des Teams rund 4.000 Gold.

Ohne Schwierigkeiten beanspruchten Canyon und seine Mitspieler, die sich längst in einen Rausch gespielt hatten, kurz danach die Infernal Soul. Vier weitere Kills führten dazu, dass sie auch Baron Nashor erlegten.



Innerhalb weniger Minuten sorgte DAMWON Gaming für die Entscheidung. Noch vor Ablauf des Baron-Buffs fiel der Nexus von Suning zum 3:1 für den LCK-Champion.



Damit ist DAMWON Gaming neuer World Champion in League of Legends. Jungler Canyon wurde zum MVP des Finals gekürt. Für Südkorea ist es der erste Worlds-Titel seit 2017.





Anzeige


Der F4UG Store ist unser Partner zur World Championship in League of Legends. Im Store findet ihr eine breite Auswahl an Merch (z.B. Trikots, Flaggen, Schlüsselanhänger und mehr) von Summoner's Inn, unserer Talente Maxim, Mori, Sola und Kalle sowie der Worlds-Teilnehmer G2 Esports, Fnatic, Rogue, Team SoloMid und Team Liquid. Klickt einfach auf das Logo und stöbert im Shop:





Mehr Infos und Artikel rund um die World Championship findet ihr in unserer Coverage!




Teaserbild: Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @Funk1ll3rMG, de

Kommentare