Gen.G kann T1 nicht stoppen: Faker holt neunten LCK-Titel

Geposted von Funk1ll3r,
T1 hat seinen Titel im LCK Spring Split 2020 verteidigt. Der Rekord-Champion der Region siegte am Samstag im Finale mit 3:0 gegen Gen.G. Für Superstar Sang-hyeok 'Faker' Lee ist es der neunte Titel in Südkoreas höchster Spielklasse. T1 eröffnete das Endspiel mit einem interessanten Draft im ersten Spiel: Graves wurde als erster Champion gewählt, dazu hatte der Titelverteidiger keine wirkliche Frontline gepickt.

Diese erwies sich allerdings auch als nicht nötig, denn mit viel Poke in der eigenen Komposition machten Jin-seong 'Teddy' Park und Co. ihren Kontrahenten das Leben sehr schwer. Ohne Gen.G die Möglichkeit auf einen Fight unter ähnlichen Bedingungen zu bieten, erspielte sich T1 einen Goldvorteil und baute diesen immer weiter aus.



Mit dem ersten Baron-Buff für den Rekord-Champion Südkoreas überschritt die Differenz zwischen beiden Teams die Marke von 10.000 Gold. Außerdem musste Gen.G alle drei Inhibitoren aufgeben.

Im Kampf um den zweiten Baron-Buff des Spiels verloren Kwang-hee 'Rascal' Kim und Tae-min 'Clid' Kim ihr Leben, wodurch T1 in der Lage war, den Push zum 1:0 zu vollziehen.





Auch im zweiten Spiel der Serie baute sich T1 bereits im Early-Game einen Gold- und Dragon-Vorteil auf. Nach dem Erhalt des Mountain-Dragons wirkte es, als hätte Gen.G realistische Chancen auf den Ausgleich.

Ein Teamfight in der Mitte sorgte allerdings nach 26 Minuten für die Vorentscheidung. T1 eliminierte dabei Bo-seong 'Bdd' Gwaks Zilean und schnappte sich im Anschluss Baron Nashor. Nur wenige Minuten später erhöhte der Titelverteidiger auf 2:0.





Gen.G zerbricht in Spiel drei



Mit dem Rücken zur Wand musste Gen.G im dritten Spiel früh erste Dämpfer hinnehmen. Mit guten Late-Game-Champions wie Ornn, Azir und Aphelios ging T1 aus mehreren Skirmishes siegreich hervor und führte nach einer Viertelstunde mit knapp 3.000 Gold.

Ein Kill von Chang-dong 'Canna' Kim im 1v2 ermöglichte es ihm und seinem Team, Baron Nashor direkt nach dessen Erscheinen zu erlegen und im Anschluss noch mehrere Gegner aus dem Spiel zu nehmen.



Ein Ace später betrug die Differenz zwischen beiden Teams fast 10.000 Gold. Nach 28 Minuten ging ein weiterer Teamfight und damit auch der zweite Baron-Buff an T1. Mit diesem sorgte der Titelverteidiger für die Entscheidung in diesem Finale.





Für T1 ist es der dritte LCK-Triumph in Folge. Faker gewinnt zum neunten Mal den wichtigsten League-of-Legends-Titel in Südkorea. Trotz der Pleite im Endspiel ist es aus Sicht von der Organisation Gen.G das beste Ergebnis seit dem eigenen Einstieg Ende 2017.





Mehr Infos und Artikel rund um die LCK findet ihr in unserer Coverage!




Bildquelle: Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @Funk1ll3rMG, de

Kommentare