Invictus Gaming: Scouting-Report zu den Worlds

Geposted von OceanAir,
Der Titelverteidiger Invictus Gaming geht bei der diesjährigen World Championship als dritter Seed der chinesischen LPL ins Rennen. Nach einem schwachen Summer Split will das Team nun erneut den Worlds-Pokal in die Heimat holen.

Der Weg zur World Championship



Seed: #3 - Sieger des Regional Finals in der LPL




Roster



kr lol_top Kang 'TheShy' Seung-lok
kr Ho-seong 'Duke' Lee
cn lol_jun Lu 'Leyan' Jue
cn lol_jun Gao 'Ning' Zhen-Ning
kr lol_mid Eui-jin 'Rookie' Song
cn lol_bot Wen-Bo 'JackeyLove' Yu
cn lol_sup Liu-Yi 'Baolan' Wang



Größte Erfolge



  • 1 x World Champion (2018)
  • 1 x LPL-Champion (Spring 2019)




So lief das Jahr 2019



Zu Beginn des Jahres schien es das Jahr von Invictus Gaming zu werden. Als frisch gebackener Weltmeister präsentierte sich das Team standesgemäß dominant. Zunächst spielte iG die Konkurrenz in der LPL an die Wand. Erst nach und nach schlichen sich Niederlagen ein und insbesondere die Pleite gegen FunPlus Phoenix setzte dem Team im Nachhinein zu.

Am Ende landete der Weltmeister im Spring Split hinter FunPlus Phoenix auf Platz 2 der regulären Saison. In den anschließenden Playoffs räumte Invictus Gaming aber erneut alles ab. Durch das 3:1 gegen Top Esports und das 3:0 im Finale gegen JD Gaming schnappte sich iG seinen ersten nationalen Titel.

Die Geschichte vom anschließenden MSI dürfte vielen LoL-Fans noch in Erinnerung sein. Als amtierender Weltmeister und LPL-Champion war die Erwartungshaltung entsprechend hoch.

In der Gruppenphase enttäuschten die Chinesen auch nicht: Neun Siege und nur eine Niederlage bedeuteten den ersten Platz und ein vermeintlich leichtes Los gegen Team Liquid. Doch es kam bekanntermaßen ganz anders - iG enttäuschte auf ganzer Linie. Die 1:3-Niederlage war für den Weltmeister ein herber Schlag, von dem sich das Team bis heute nicht erholt hat.



Im darauffolgendem Summer Split merkte man dem Team an, dass es angeschlagen war. Der Umstand, dass Superstar Eui-jin 'Rookie' Song für mehrere Wochen aufgrund eines Krankheitsfalls in der Familie fehlte, half Invictus Gaming nicht.

Am Ende des Splits reichte es nur für Platz 6. In den Playoffs trat iG gegen LNG Esports an und wurde sehr überraschend mit 3:0 nach Hause geschickt. Der Tiefpunkt der vergangenen zwölf Monate war erreicht und die Hoffnung auf die Titelverteidigung bei den Worlds wurde immer kleiner.

Mit den Championship Points vom Spring Split qualifizierte sich Invictus Gaming für die Regional Finals. In zwei denkbar knappen Serien schlug das Team zunächst JD Gaming mit 3:2 und anschließend den deutlich favorisierten Gegner Top Esports, ebenfalls mit 3:2. Damit war das Worlds-Ticket gelöst und die Chance auf eine Titelverteidigung ist immer noch gegeben.

Ausblick auf die Worlds



Ohne eine deutliche Leistungssteigerung wird Invictus Gaming wohl kaum erneut die World Championship gewinnen können. Die Auftritte im Sommer hinterließen kein gutes Bild vom amtierenden World Champion.

Ein Weltmeister mit Spielern wie TheShy, RooKie und JackeyLove darf aber nie abgeschrieben werden. Vor den letzten Worlds wurde das Team auch nicht als Favorit gehandelt - am Ende reichte es aber für den Titel.



Trotzdem muss mit gesunder Skepsis auf den dritten chinesischen Seed geblickt werden. In der zweiten Hälfte des Summer Splits musste Worlds-Final-MVP Ning immer häufiger auf der Bank platznehmen, während Rookie-Jungler Leyan eingesetzt wurde. Möglicherweise ist die Unbekümmertheit des 17-Jährigen genau das, was Invictus Gaming benötigt, um zurück zu alter Stärke zu finden.








Mehr Infos und Artikel rund um die World Championship findet ihr in unserer Coverage!




Bildquelle: Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • OceanAir

    OceanAir

    Philipp
    Staff
    • Kontakt:
    • Ort:
      Berlin, Deutschland

Kommentare