Fantastischer Faker führt SKT in die nächste LCK-Runde

Geposted von Funk1ll3r,
T1 hat am Freitag auch die zweite Runde der Playoffs im LCK Summer Split überstanden. Beim 3:0-Erfolg über Liiv SANDBOX glänzte neben Jungler Tae-min 'Clid' Kim vor allem Superstar Sang-hyeok 'Faker' Lee. Im ersten Spiel der Serie blieb die Golddifferenz bis kurz vor Schluss sehr gering, ehe ein Team-Fight die Entscheidung für SK Telecom T1 brachte. Auch im zweiten Game machte sich SANDBOX Gaming lange Hoffnung, um am Ende enttäuscht zu werden. Das dritte Spiel der Serie war eine eindeutige Angelegenheit. Der Titelverteidiger überrollte den sichtlich angeschlagenen Kontrahenten und löste sein Ticket für die dritte Runde.

Faker brilliert mit Ekko



Die Best-of-Five-Serie begann mit einem überraschenden Ekko-Pick von Faker, auf Summoner's Rift geschah zunächst allerdings wenig. SANDBOX Gaming hielt die Golddifferenz gering und hatte nach 20 Minuten etwas mehr auf dem eigenen Konto, SK Telecom T1 war aber in der Lage, sich drei Infernal Drakes zu sichern, die die Schadenswerte der eigenen Champions massiv erhöhten.

Ein Engage nach einer halben Stunde brachte dem amtierenden LCK-Champion drei Kills. Zudem konnte SK Telecom T1 den mittleren Inhibitor von SANDBOX Gaming zerstören. Anschließend startete das Team noch Baron Nashor und erlegte das neutrale Monster auch.

Daraufhin brach der entscheidende Team-Fight aus, in dem Faker mit Ekko alleine drei Gegner beschäftigte und ohne jegliche Hilfe sogar zwei von ihnen eliminierte. SK Telecom T1 nahm alle Kontrahenten aus dem Spiel und zerstörte direkt danach den Nexus.





SANDBOX wehrt sich vergeblich



Auch das zweite Spiel hatte zunächst wenige Highlights zu bieten. Erst ein großer Team-Fight nach rund einer Viertelstunde, in dem SKT ein Ace gelang, belebte das Game.



Die Golddifferenz blieb trotzdem zunächst gering, bis SK Telecom T1 nach über 25 Minuten den perfekten Team-Fight fand. Dabei verloren vier Spieler von SANDBOX Gaming ihr Leben und Baron Nashor ging an den Titelverteidiger.



Der Vorteil von Faker und seinen Mitspielern wurde daraufhin deutlich größer. In der 35. Minute fiel die Entscheidung, als SKT ein weiteres 5v5 klar für sich entschied.



Faker: Erst Fehltritt, dann Carry-Performance



Mit dem Rücken zur Wand machte SANDBOX Gamings Jae-yeon 'Dove' Kim im dritten Spiel den eigenen Fans kurzzeitig Hoffnung auf ein Comeback. Der Mid-Laner nutzte einen Fehler von Faker aus und eliminierte ihn mit dem First Blood.

Dies schien den Superstar aber noch zusätzlich zu befeuern. Innerhalb von fünf Minuten fand Faker mit Akali fünf Kills auf der Map.



SANDBOX Gaming wirkte von dieser Serie an Ereignissen und dem 0:2-Rückstand in der Serie stark angeschlagen. Der Fünfte des Summer Splits leistete sich viele Fehler, die SK Telecom T1 gnadenlos ausnutzte.



SKT fand weitere Kills und zerstörte mit dem ersten Baron-Buff den mittleren Inhibitor des Gegners. Mit dem 30. Kill nach nur 26 Minuten beendete der Titelverteidiger die Serie ohne Schwierigkeiten.





Damit steht SK Telecom T1 in der dritten und vorletzten Runde der LCK-Playoffs. Am Sonntag geht es gegen DWG KIA um den Einzug ins Endspiel. Ein Erfolg würde zudem die Qualifikation für die World Championship bedeuten.

SANDBOX Gaming hingegen muss im September bei den koreanischen Regional Finals um den dritten Worlds-Slot kämpfen. Dort wird das Team in der zweiten Runde auf den Sieger aus der Partie DRX gegen die Afreeca Freecs treffen.



Alle LCK-Partien könnt Ihr natürlich live bei Summoner's Inn verfolgen.



Foto: Riot Games



Mehr Infos und Artikel rund um die LCK findet ihr in unserer Coverage!




Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @Funk1ll3rMG, de

Kommentare