Eine Legende geht: MadLife beendet seine Karriere

Geposted von Funk1ll3r,
Einer der besten Spieler aller Zeiten hat sein Karriereende bekanntgegeben. Min-gi 'MadLife' Hong hängt seine Maus an den Nagel. Das erklärte er über die südkoreanische Szeneseite Inven.


MadLife gilt als einer der besten Supports und Spieler aller Zeiten, der seine eigene Position in der frühen Phase der professionellen League of Legends-Szene quasi revolutionierte.

Während die Rolle des Supports als langweilig ansehen wurde und sich keiner großen Popularität erfreute, zeigte der heute 25-Jährige schon damals, dass Spieler mit sehr wenig Gold den Unterschied machen können.

Spektakuläre Engages mit Playmaking-Champions wie Thresh, Blitzcrank oder Alistar waren MadLifes Markenzeichen. Während seiner Karriere zeigte er unzählige Aktionen, die in vielen verschiedenen Videos von Fans verwendet wurden.



Die Fähigkeit, den Flash des Gegners vorherzusagen und dementsprechend mit Blitzcrank oder Thresh den eigenen Hook anzupassen, damit dieser trotzdem erfolgreich ist, wurde nach ihm benannt und wird seitdem als "MadLife" bezeichnet.

Wie beliebt der Südkoreaner in der Vergangenheit war, zeigt die Tatsache, dass er viermal in Folge (2013 - 2016) von den Fans für das All-Star-Team seines Landes gewählt wurde.



Finalteilnahme bei den Worlds 2012



Seine lange und durchaus erfolgreiche Karriere startete er im Oktober 2011 bei MiG Frost, das später zu Azubu Frost und dann zu CJ Entus Frost wurde.

2012 war auf dem Papier sein bestes Jahr. Neben dem OGN Invitational gewann MadLife auch den Summer Split der südkoreanischen Liga, damals noch OGN Champions genannt. Bei der ersten großen World Championship mit Teams aus Südkorea und China belegte er mit Azubu Frost den zweiten Platz hinter den Taipei Assassins.

Mit dem Aufstieg der Organisationen T1 und KT Rolster begann der Abstieg von CJ Entus und auch MadLife. Obwohl er 2015 individuell noch einmal einen zweiten Frühling erlebte, reichte es nicht zu weiteren Titeln.

Nach dem Summer Split 2016 stieg er mit CJ Entus aus der LCK ab und wechselte daraufhin nach Nordamerika zu Gold Coin United. Zwar gewann MadLife beide Splits der Challenger Series im Jahr 2017, der Aufstieg in die NA LCS blieb ihm aber verwehrt. Nach der zweiten verpatzten Promotion verließ er GCU und war seitdem bis zu seinem Karriereende ohne Team.



Welche Szene von MadLife wird Euch für immer in Erinnerung bleiben?

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @Funk1ll3rMG, de

Kommentare