Origen gewinnt die European Masters

Geposted von Funk1ll3r,
Origen hat das Finale der European Masters gegen Illuminar Gaming gewonnen. Die Altmeister um Henrik 'Froggen' Hansen sicherten sich mit einem 3:0 im Endspiel den Titel und 40.000 Euro.

FORG1VEN dominiert mit Kai'sa



Die Polen von Illuminar Gaming starteten am Sonntagabend besser in die Serie. Im ersten Game führten sie über 20 Minuten goldtechnisch leicht, aber Origen gelang es, dranzubleiben.

In der 24. Minute drehte das Team einen Engage von Illuminar Gaming um. Neben zwei Kills sprangen auch Baron Nashor sowie ein weiterer Kill heraus.



In den folgenden zehn Minuten zerstörte Origen sieben Tower, zudem gingen weitere Kills auf das Konto des Teams. Vor allem Konstantinos-Napoleon 'FORG1VEN' Tzortziou war mit Kai'Sa nicht aufzuhalten. Der Grieche beendete das Spiel mit einer tadellosen Statistik von 9/0/4. Nach 41 Minuten und dem dritten Baron des Spiels war Origen in der Lage, das Spiel für sich zu entscheiden.



Froggens Geniestreich



Auch das zweite Game begann besser für Illuminar Gaming. Die Polen erspielten sich einen leichten Goldvorteil und töteten nach 29 Minuten sogar Baron Nashor. Dadurch wuchs der Vorsprung auf über 5.000 Gold an. Dies reichte Mateusz 'Kikis' Szkudlarek und Co. aber nicht, um für die Entscheidung zu sorgen.

Stattdessen brachte diese Origens Mid-Laner Froggen. In der 43. Minute fand der Däne einen fantastischen Moment für seine Miasma-Ultimate-Combo auf Cassiopeia. Er und seine Mitspieler gewannen den Team-Fight klar und beendeten anschließend das Game zum 2:0.



Origen macht alles klar



Mit dem Matchball in der eigenen Hand wurden die Veteranen bei Origen alles andere als nervös. Nach einer Viertelstunde stieß das Team das Tor zum Titel weit auf. Illuminar Gaming versuchte mit dem Rift Herald, den ersten mittleren Tower zu zerstören. Dies ging aber nach hinten los.

In-seok 'inSec' Choi fand mit Zac den perfekten Engage, der in drei Kills und wenige Sekunden später dem mittleren Tower des Gegners mündete.



Da Top-Laner Marcin 'iBo' Lebuda seinen Teleport nicht zur Verfügung hatte, entschied sich Origen nach 24 Minuten, Baron Nashor zu starten. Nach einem großen Fehler segnete Paweł 'Woolite' Pruski als erster Spieler das Zeitliche und das neutrale Monster ging ohne Risiko an das Team von Enrique 'xPeke' Cedeño Martínez.



Dadurch vergrößerte sich der Goldvorteil massiv. Nach etwas über einer halben Stunde fand Origen IceBeasto in der Mid-Lane. Froggen und Co. nahmen ihn und zwei seiner Mitspieler aus dem Spiel. Dies reichte aus, um das Game und damit die Serie ohne Probleme zu beenden.



Mit diesem Triumph darf sich das namhafte Quintett über den Titel und 40.000 Euro Preisgeld freuen. Illuminar Gaming reist mit 25.000 Euro nach Hause.

Ob das Lineup von Origen in dieser Form noch einmal zu sehen sein wird, ist höchst fraglich. Die Spieler gaben an, lediglich für die European Masters einen Vertrag unterschrieben zu haben. Zudem kündigte FORG1VEN an, seinen Militärdienst in naher Zukunft abzuleisten, weswegen er erst Ende 2019 wieder als professioneller Spieler unter Vertrag genommen werden kann.



Photo Credit: Twitter / @Origengg

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @Funk1ll3rMG, de

Kommentare