Geposted von Funk1ll3r,
Direkt nach Ende der Play-In-Phase gab Riot Games die Gruppen für die Gruppenphase der European Masters bekannt. EURONICS Gaming muss dabei unter anderem gegen das namhafte Lineup von Origen antreten. Der am vergangenen Samstag in Düsseldorf gekürte neue Champion der ESL Meisterschaft hat für die European Masters eine harte Gruppe erwischt. Einer der Gegner ist Origen, auf das viele Augen gerichtet sein werden.



Der ehemalige Vize-Champion der EU LCS enthüllte über die letzten Wochen das eigene Roster und kann auf große Namen wie Henrik 'Froggen' Hansen, Konstantinos-Napoleon 'FORG1VEN' Tzortziou oder Dae-han 'Expect' Ki setzen. Sollte das Zusammenspiel zwischen den Spielern stimmen, ist die Organisation von Enrique 'xPeke' Cedeño Martínez der Top-Favorit auf den Titel.

Zudem ist mit KlikTech eines der beiden Teams in dieser Gruppe, das sich aus der Play-In-Phase in die Gruppenphase spielte. Die kroatische Organisation mit überwiegend serbischen Spielern überzeugte bislang, insbesondere Mid-Laner Aljoša 'Milica' Kovandžić sorgte für Aufsehen.

Excel Esports aus der ESL Premiership (Vereinigtes Königreich) komplettiert Gruppe C. Der einzig bekannte Spieler des Lineups ist Top-Laner Rosendo 'Send0o' Fuentes, der 2017 Ersatzspieler von G2 Esports war.

SPG eSports mit hartem Los, Ad Hoc Gaming im Glück



Auch SPGeSports hätte sich über ein leichteres Los freuen können. Mit den MAD Lions Madrid sowie den Movistar Riders hat die Schweizer Organisation in Gruppe D zwei Gegner aus der spanischen Liga (LVP) vor der Brust.



Beide standen Ende März im großen Finale, das die MAD Lions mit 3:0 für sich entschieden. Bekanntester Spieler des Teams ist Top-Laner Jorge 'Werlyb' Casanovas, ehemaliger Sub von Fnatic. Zuvor spielte er bereits für Giants Gaming in der EU LCS.

Die Movistar Riders setzen auf vier Schweden. Darunter sind auch der frühere EURONICS-Spieler Felix 'MagiFelix' Boström und Ex-Fnatic-Support Johan 'Klaj' Olsson. Wie KlikTech in Gruppe C qualifizierten sich die Movistar Riders über die Play-In-Phase.

Die Ninjas in Pyjamas komplettieren die Gruppe von SPG. Die vor allem aus Counter-Strike, aber auch aus der EU LCS bekannte Organisation hatte ihr Lineup erst kürzlich enthüllt.



Besser verlief die Auslosung für ad hoc gaming, das bis vor kurzem noch unter dem Namen Mysterious Monkeys bekannt war.

Julian 'Xioh' Dumler und Co. treffen in Gruppe A auf GamersOrigin aus der französischen Szene, Illuminar Gaming mit dem ehemaligen G2 Esports-Spieler Mateusz 'Kikis' Szkudlarek und den Penguins aus Spanien.

Das Format



Die 16 Teams wurden für die Gruppenphase in vier Gruppen unterteilt. In diesen spielt jedes Team ein Best-of-One gegen alle anderen Teams. Der Gruppensieger qualifiziert sich direkt für das Viertelfinale, die -zweiten und -dritten treffen in einer Zwischenrunde aufeinander. Nur der Letzte scheidet direkt aus.

Dabei stehen sich immer ein Gruppenzweiter und ein -dritter gegenüber. Die Teams aus Gruppe A werden gegen die aus Gruppe D spielen, die aus Gruppe B gegen die aus Gruppe C. So könnte es in der Zwischenrunde zu einem ESLM-Duell zwischen Ad Hoc Gaming und SPG eSports kommen.

Die vier Sieger aus diesen Partien ziehen ebenfalls ins Viertelfinale ein. Ab da handelt es sich um ein normales Bracket mit acht Teams. Ab der Zwischenrunde wird im Best-of-Three-Modus gespielt, das Finale ist ein Best-of-Five. Der Sieger darf sich am Ende über 40.000 Euro freuen, der Zweite über 25.000 Euro.



Wie schätzt Ihr die Chancen der ESLM-Teams ein?


Mehr Infos und Artikel rund um die European Masters findet ihr in unserer Coverage!



Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r
    Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Autor:
    • Ort:
      Twitter: @Funk1ll3rMG, de

Kommentare