WERBUNG:

Diese Stars verpassen die Worlds - Teil 1

Geposted von Funk1ll3r,
Kommenden Samstag startet die Season 7 World Championship mit der Play-In-Phase. Wie jedes Jahr haben viele Spieler alles gegeben, es am Ende aber nicht geschafft. Wir blicken auf die großen Namen, die die Worlds dieses Jahr vor dem heimischen Monitor verfolgen müssen.

Quartett von H2k-Gaming

In Europa sind die Spieler von H2k-Gaming wohl die ersten Ansprechpartner, wenn es um große Namen geht, die die Worlds verpasst haben.

Andrei 'Odoamne' Pascu und Marcin 'Jankos' Jankowski standen im Vorjahr mit ihrem Team noch im Halbfinale gegen Samsung Galaxy, dieses Mal bleibt nur das Zuschauen von zu Hause aus. Dabei spielten sie und ihre Mitspieler keineswegs einen schwachen Sommer, doch in den Duellen mit den direkten Konkurrenten zog H2K nunmal meist den Kürzeren.


Fabian 'Febiven' Diepstraten verpasst zum zweiten Mal in Folge das größte Event des Jahres, nachdem es 2015 noch bei seinem Debüt mit Fnatic bis ins Halbfinale gegangen war.

Besonders ironisch wird sein Fall, wenn ein gewisses Interview vom Februar herangezogen wird. In diesem sagte er über seinen Wechsel von Fnatic zu H2k-Gaming, dass er froh sei, Fnatics Problemen ausgewichen zu sein - am Ende qualifizierte sich sein Ex-Team als dritter europäischer Seed, während der Niederländer mit leeren Händen dasteht.

Support-Spieler Sun-ho 'Chei' Chei hoffte mit seinem Wechsel nach Europa auf die erste Worlds-Teilnahme. Dabei spielte er eine starke reguläre Saison, enttäuschte aber ebenfalls, wenn es darauf ankam.

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: