Furioses Longzhu & unglaublicher Khan stürzen SKT vom LCK-Thron

Geposted von Funk1ll3r,
Longzhu Gaming hat es geschafft! Das Überraschungsteam des LCK Summer Splits hat das große Finale gegen SK Telecom T1 mit 3:1 für sich entschieden. Top-Laner Dong-ha 'Khan' Kim ebnete den Weg zum Titel mit einer fantastischen Leistung. Das erste Game des großen Endspiels startete langsam. In den ersten 10 Minuten passierte kaum etwas, ehe im Jungle in der Nähe der Top-Lane ein Skirmish ausbrach. Beide Teams sicherten sich 2 Kills. Kurz danach drehte Longzhu Gaming einen Engage der SKT-Bot-Lane und bekam dabei vier Kills sowie den ersten Tower des Spiels.



Dies ermöglichte in erster Linie Top-Laner Khan, der mit einem blind gepickten Jax Ui-jin 'Untara' Park in der Laning-Phase dominierte und schnell zu einem unaufhaltbaren Monster wurde.

Angeführt von ihm nutzte Longzhu die vorhandenen Vorteile, um die Weichen auf Sieg zu stellen. So ging Baron Nashor nach einem Solo-Kill von Khan gegen Sang-hyeok 'Faker' Lee ohne Risiko an Longzhu Gaming. Der Erste der regulären Saison bot dem Titelverteidiger keine Möglichkeit, die drohende Niederlage abzuwenden, und beendete das Spiel nach 31 Minuten.



Auch das zweite Game war zunächst recht ausgeglichen. Nach nur einem Spiel wurde Wang-ho 'Peanut' Han ausgewechselt und Sun-gu 'Blank' Kang kam rein. Dieser fand in den ersten Minuten mehrere erfolgreiche Ganks, die sein Kollege in Spiel 1 vergeblich gesucht hatte.

In der 20. Minute schlug das Pendel erstmal zugunsten von Longzhu um. Erneut drehte die Bot-Lane einen Engage um und innerhalb weniger Augenblicke waren alle fünf Spieler vor Ort. Drei Kills und ein Tower waren der Lohn.



SKT war anschließend aber in der Lage, mit einer skalierenden Komposition die Golddifferenz minimal zu halten. In der 30 Minute ging ein 4v4-Team-Fight an Longzhu. Dabei starb allerdings kein Spieler. Khan killte währenddessen Untara im 1v1.

Diese Chance nutzte der "Außenseiter", um Baron Nashor zu starten. Während des Versuchs eliminierte das Team Faker und durfte sich über den Buff freuen. Mit diesem wuchs der Goldunterschied erstmals auf mehrere Tausend an.



Knappe fünf Minuten später entschied Longzhu ein 4v5 in der Nähe der SKT-Basis für sich, nachdem Beom-hyeon 'GorillA' Kang vorzeitig gestorben war. Dieser Sieg ermöglichte dem Team, die Basis und den Nexus des Titelverteidigers zum 2:0 zu zerstören.



Mit dem Rücken zur Wand stehend brachte SK Telecom T1 Seung-Hoon 'Huni' Heo für Untara rein. Letzterer hatte in den ersten beiden Games gegen Khan sehr schlecht ausgesehen. Diese Entscheidung sollte sich auszahlen. Huni und Blank bekamen auf Level 1 Khans Flash.

SKT war in der Lage, sich in diversen Lanes einen Vorteil zu erspielen und Rookie-Jungler Woo-chan 'Cuzz' Moon teilweise wie einen Anfänger aussehen zu lassen. So führte der LCK-Champion nach 15 Minuten bereits mit 5.000 Gold.



Der große Vorsprung ermöglichte es SKT, in der 23. Minute Baron Nashor zu holen. Dafür ließen lediglich Faker und Jae-wan 'Wolf' Lee ihr Leben. Nur fünf Minuten später beendete der Titelverteidiger das Spiel zum 1:2.



Im Stile eines Champions zeigte sich Longzhu Gaming anschließend völlig unbeeindruckt vom dritten Game. Im Gegensatz zu diesem drafteten die Verantwortlichen drei pushende Lanes und die Spieler dominierten Game 4 von Beginn an.

Dabei gelangen früh mehrere erfolgreiche Ganks auf der Top-Lane gegen Huni. Khan zeigte einmal mehr eine herausragende Leistung mit Jayce und hatte nach etwas über 10 Minuten knappe 2.000 Gold mehr als der frühere Fnatic-Spieler.



Longzhu münzte den frühen Goldvorteil sehenswert in einen riesigen Vorsprung um. Nachdem Faker und Huni auf der Bot-Lane Khan aus dem Spiel nahmen, schnappten sich dessen Mitspieler Baron Nashor. Mit dem Buff vergrößerte das Team den eigenen Vorsprung nach 25 Spielminuten auf satte 12.000 Gold. Wenige Augenblicke später machte Longzhu den Sack zu und entschied damit das LCK-Finale mit 3:1 für sich.



Damit qualifiziert sich Longzhu Gaming als First Seed für die Season 7 World Championship. SK Telecom T1 wird als zweiter Seed zum wichtigsten Turnier des Jahres reisen. MVP, die Afreeca Freecs, Samsung Galaxy und KT Rolster streiten sich ab Montag um den letzten südkoreanischen Worlds-Slot.

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter
oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!


Kommentare