Strafe für ClearLove, Royal Never Give Up, Smlz und Xiaohu

Geposted von Funk1ll3r,
Die chinesische LPL hat am Wochenende überraschend den großen asiatischen Rift Rivals-Clash gewonnen. Eine Meldung dürfte bei einem Teil der Spieler und Teams die Freude darüber aber etwas getrübt haben, denn Kai 'Clearlove' Ming, Yuan-Hao 'Xiaohu' Li, Jin 'Smlz' Han und das Team Royal Never Give Up müssen eine Geldstrafe zahlen. EDward Gamings ClearLove und OMGs Smlz verspäteten sich angeblich einmal um 20 Minuten, während es bei Xiaohu sogar 40 Minuten waren.

Zudem wird auch Xiaohus Team Royal Never Give Up zur Kasse gebeten, da das Team vor einem Match die eigenen Mäuse den RR-Verantwortlichen nicht gegeben haben soll, sodass ein Check nicht durchgeführt werden konnte.

Alle genannten Parteien müssen 45.000 Taiwanesische Dollar bezahlen, was umgerechnet rund 1.500 US-Dollar ist.
Die Strafen dürften die Verantwortlichen nach dem Triumph bei den Rift Rivals aber nur kurz beschäftigen. Die LPL erreichte das Finale gegen die LMS mit einem knappen 3:2-Erfolg und schlug dann den großen Favoriten aus Südkorea mit 3:1. EDward Gaming, Team WE und Royal Never Give Up holten dabei jeweils einen Erfolg gegen Samsung Galaxy, SK Telecom T1 und MVP.

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter
oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!


Kommentare