Rift Rivals: SKT und SSG bringen LCK ins Finale

Geposted von Olimee,
Im taiwanesischen Kaohsiung ist die Gruppenphase der Rift Rivals 2017 LCK - LPL - LMS bereits vorbei. Wie erwartet konnten sich die Koreaner souverän gegen die anderen Regionen durchsetzen und stehen damit verdient im Finale. Während in Berlin der Clash zwischen EU und NA stattfindet, begegnen sich in Taiwan momentan die besten Teams der LCK, LMS und LPL. Abgesehen von der Anzahl der Teams pro Region (drei anstatt vier) unterscheiden sich die beiden Rift Rivals auch im Spielmodus.

In Asien spielte in der Gruppenphase jedes Team nur genau zwei Spiele, jeweils ein BO1 gegen ein Team aus den anderen beiden Regionen. Die Gegner wurden dabei anhand der Platzierung des letzten Splits ermittelt. Somit spielte zum Beispiel SK Telecom T1 als Erster der LCK gegen Flash Wolves (LMS) und Team WE (LPL), die jeweils Erstplatzierter in ihrer Region waren.

Der Weltmeister zerstört Gegner

Wie erwartet triumphierten in der Gruppenphase die Koreaner, die sich mit einem 6:2-Score direkt für das Finale qualifizieren konnten. Dabei überzeugten vor allem die Worlds-Finalisten SKT und Samsung Galaxy, welche ihre beiden Spiele gewinnen konnten.

Sang-hyeok 'Faker' Lee und Co. fuhren förmlich über ihre Gegner drüber. Das erste Match gegen FW gewannen sie in der 26. Minute mit einem Goldvorsprung von 13.000 und das zweite gegen Team WE nach 25 Minuten mit einem Goldvorsprung von 14.000.



China enttäuscht auf ganzer Linie

Das Gegenstück zu Korea waren wieder einmal die chinesischen Teams. Wie bei einigen vorherigen internationalen Turnieren, konnten sich die Teams der LPL auch in der Gruppenphase der Rift Rivals nicht gut präsentieren. So gelang nur Royal Never Give Up und Oh My God ein Sieg.

Die Taiwaner zeigten sich alle sehr solide, denn nach der Gruppenphase stehen die LMS-Teams jeweils mit einem 1:1-Score da. Dabei gelang ahq eSports Club unter anderem ein Überraschungssieg gegen KT Rolster, dem Zweitplatzierten des LCK Spring Split 2017.



Korea wartet auf nächstes Opfer

Auch in den Playoffs gibt es ein spezielles System. Durch die Leistungen in der Gruppenphase steht die koreanische Region direkt im Finale. Im Halbfinale treffen also die Teams der LMS auf die der LPL.

Gespielt wird ein BO5, bei dem die Coaches der jeweiligen Regionen bestimmen, welches Team sich in welchem Spiel duelliert. Dabei darf ein Team höchstens zwei Male auflaufen und falls es zu fünf Matches kommt, muss jedes Team einmal erneut spielen.

Aufgrund der Gruppenphase scheint im Halbfinale die LMS momentan die Nase vorne zu haben, wobei es natürlich auch auf die Paarungen der einzelnen Matches ankommt. Den Gewinner erwartet im Finale dann die scheinbar unschlagbare Region Korea, gegen die jedes gewonnene Game bereits ein Erfolg wäre.

Welche Region schafft es ins Finale gegen die LCK?

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter
oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!


Kommentare