WERBUNG:
Jaxon 2021

Gilius über sich, deutsche Jungler, Forg1ven, Gamers2 und seine Vergangenheit

Geposted von Boelli,
Kaum ein Spieler polarisierte in der Vergangenheit wie Berk "Gilius" Demir. Bei den einen beliebt und für die anderen ein Flamer ist der deutsche Jungler oft ein Thema in der LoL-Szene. Wir haben mit dem potentiellen Unicorns-Jungler gesprochen. Hendrik Ruhe: Du warst vielen anfangs gar kein großer Begriff. Du hast mit Unicorns of Love die Qualifikation für die LCS geschafft und bist dann als Ersatzspieler bei SK Gaming mit auf die Weltmeisterschaft gefahren. Wie ist es überhaupt dazu gekommen?

Erberk 'Gilius' Demir: Eigentlich bin ich nach Taiwan mitgeflogen, weil ich mich dort vom Stress des Promotion Tournament erholen wollte. Einen Tag vor dem ersten Spiel wurde mir dann gesagt, dass Svenskeren gebannt ist und ich spielen müsste. Während der WM war ich sehr nervös und wir waren natürlich auch nicht eingespielt. Das hat meine Leistung sehr beeinflusst.

HR: Wie kam es, dass du als Ersatzspieler dabei warst?

Gilius: Ich war vorher viel mit Candypanda in der Duo Queue und wir sind Freunde geworden. Er hat mich dann einfach gefragt, weil es vorgeschrieben war, dass jedes Team einen Ersatzspieler benennen musste. Dass ich am Ende tatsächlich spielen würde, hatte niemand erwartet.

HR: Das heißt, es war Zufall, dass ein Ersatz-Jungler da war?

Gilius: Richtig.

HR: Ohne viel Vorbereitungszeit lief es für euch ja nicht ganz so gut und es gab im Nachhinein viel Kritik an dir. Wie bist du damit umgegangen?

Gilius: Eigentlich hatte ich nicht das Gefühl, dass man mit mir unzufrieden war. Gerade auf Reddit habe ich viel Verständnis bekommen und man war sich bewusst, dass ich nicht viel dafür konnte. In der Solo Queue hab ich mir bei schlechter Leistung schon mal was anhören müssen. Das lass ich aber nicht wirklich an mich ran.

HR: Nach den Worlds hat SK logischerweise mit Svenskeren weitergespielt. Dein eigentliches Team Unicorns of Love hat sich allerdings für Kikis statt für dich entschieden. Wie kam das Zustande?

Gilius: Kikis war zu der Zeit ein ziemlich starker Jungler. Ich war damals ziemlich toxisch und habe deswegen auch nicht so richtig ins Team gepasst. Mein Anteil an der LCS-Qualifikation war eher gering. Heute würde ich sagen, dass ich mir die LCS auch nicht wirklich verdient hatte.

HR: Wie schätzt du Kikis Stärke damals und heute ein?

Gilius: Kikis ist meiner Meinung nach ein sehr guter Jungler. Ich würde aber behaupten, dass ich heute besser als er wäre, wenn ich die Chance bekommen hätte in der LCS zu spielen.

HR: Aus der Zeit stammen auch erste Stimmen, die dich als sehr toxisch und wenig umgänglich beschreiben. Wie siehst du die Sache heute?

Gilius: Mich hat damals nicht wirklich interessiert, was andere denken. Ich hab gesagt und geschrieben was ich gedacht habe und wollte "mein Ding machen". Ich hab aber bald festgestellt, dass das keine gute Einstellung ist. Ich habe viel Hate bekommen. Ich bereue mein damaliges Verhalten und das kommt heute so auf jeden Fall nicht mehr vor.

HR: Du hast danach bei Meloncats und Nevo gespielt und sehr viel gestreamt. Aus der Zeit gibt es einen Facebook-Post von dir. Ich zitiere: "The stream community sucks. I will only stream in english from now on." Als Repräsentanten der deutschen Stream-Community müssen wir da mal nachhaken. Wie kam es zu dem Post und wie stehst du heute dazu?

Gilius: Wenn du streamst und dich negativ verhältst, dann ist der Chat auch toxisch. Damals hat mich das ziemlich genervt und ich war sauer. Ich hatte mir geschworen, dass ich nicht wieder auf Deutsch streame. Aber ich habe festgestellt, dass sich der Chat dem Streamer anpasst. Wenn du toxisch bist, ist es der Chat auch. Im Nachhinein war das ziemlich behindert, das zu schreiben.

HR: In der Zeit hat sich auch HandofBlood seine Meinung zu dir gebildet. Was hälst du generell von Max und wie ist momentan euer Verhältnis zueinander?

Gilius: Ich habe HandofBlood auf Youtube abonniert und fand seine Videos, allen voran die High-Elo-Rentner ziemlich lustig. Als ich dann auf Twitter gelesen habe, dass er mich flamed, hat mich das überrascht. Ich hatte ihm ja nichts getan. Ich habe ihm dann meine Meinung dazu gesagt.

HR: Um bei Streitigkeiten zu bleiben: Forg1ven und du schießen auf den Social Media Seiten auch gegeneinander. Wie ist da das Verhältnis?

Gilius: Wir haben uns vor zwei Monaten viel in der Solo Queue getroffen und waren beide sehr toxisch. Eigentlich waren wir ganz gut befreundet und haben auch Duo Queue gespielt. Er hat damals allerdings alles und jeden geflamed. Dabei war es auch egal, ob du mit ihm befreundet warst. Wenn du schlecht spielst, wirst du von ihm geflamed. Er wurde dafür meiner Meinung nach zurecht gebannt.

HR: Würdest du sagen, du bist inzwischen weniger toxisch als er?

Gilius: Natürlich. Schon seit Monaten. Sonst hätte ich jetzt wohl auch nicht für Unicorns spielen dürfen.



HR: Nach Meloncats und Nevo folgte Gamers2. Auch da gab es ein öffentlich ausgeschlachtetes Drama unter anderem um nicht existierende Verträge. Trotzdem hat euch Ocelote wohl alles bereitgestellt, was ihr brauchtet und teilweise mehr. Er hat zum Beispiel dafür gesorgt, dass du dort zur Schule gehen konntest.

Gilius: Wir haben alle bei Gamers2 im Haus gewohnt. Vor den Playoffs kam Ocelote zu uns um uns dazu zu bringen einen Vertrag zu unterschreiben. Hätten wir das nicht getan und die Playoffs verloren, wären wir danach draußen gewesen und das wollte er verhindern. Als wir ihm dann sagten, dass wir den Vertrag nicht unterschreiben würden, antwortete er, sie könnten dann nicht mehr im Haus bleiben. Für mich war der Vertrag kein Problem. Ocelote hat uns viel geholfen und uns alles gegeben was wir brauchten. Ich hab mich um Bezahlung auch nicht viel gekümmert und mich auf die LCS-Qualifikation konzentriert. Es hat mir bei Gamers2 gut gefallen. Was Jebus dazu geschrieben hat, ist meiner Meinung nach übertrieben. Ocelote hat ihm bei seinen Problemen auch viel geholfen. Von daher ist Jebus verhalten eher unverständlich. Ich fand auch nicht gut, dass das in den sozialen Medien dann so ausgeschlachtet wurde.

HR: Zur Gegenwart. Du löst deinen Nachfolger Kikis jetzt bei Unicorns of Love wieder ab. Eigentlich hatten wir die Information, dass Dan von Mousesports wahrscheinlich zu den Einhörnern wechseln würde. Warum ist es dazu nicht gekommen?

Gilius: Unicorns of Love hat einige Spieler getestet. Dan gehörte dazu, außerdem Airwaks, ich und auch H0r0, wenn er aus Korea wiederkommt. Soweit ich weiß wollten sie Dan haben, der dann aber doch abgesagt hat. Nun wird zwischen Airwaks und mir entschieden wer den Startplatz erhält.

HR: So wie es aussieht, könntest du dann als nächstes auch wieder durch H0r0 ersetzt werden. Wie sieht dann jetzt deine Zukunft aus?

Gilius: Ich werde während der Playoffs erstmal bei Unicorns of Love sein und, sollte ich spielen dürfen, mein Bestes geben. Wenn es gut läuft kann sich UoL immer noch für mich entscheiden. H0r0 kommt auch erst mal nur für Tests nach Berlin. Wenn es schlechter mit ihm läuft als mit mir, könnte Unicorns of Love durchaus mit mir weiterarbeiten wollen. Ansonsten habe ich durchaus Angebote aus NA, wozu ich aber noch nicht viel sagen kann.

HR: Du würdest also als deutscher Jungler nach Nordamerika gehen. Du folgst quasi den Spuren von Amazing und Dexter. Wie siehst du dich da im direkten Vergleich mit den anderen deutschen Junglern?

Gilius: Von den deutschen Junglern ist meiner Meinung nach Amazing bei Weitem der Beste. Ich denke aber, dass ich zu Amazing aufschließen könnte, wenn ich die Chance auf einen Platz in der europäischen LCS bekäme. Dexter fällt da etwas ab. Bei ihm könnte das Problem die Motivation sein. Er spielt viel weniger Solo Queue als Amazing und ich. Ich denke ich bin besser als er.

HR: Wenn du nach NA gehen würdest, was würde das für dich bedeuten?

Gilius: Ich würde viel lieber in EU spielen. Ich denke, dass die Qualität hier höher ist und dass ich gegen stärkere Jungler mehr lerne. Wenn es allerdings in Europa nicht klappt, würde ich auch nach NA gehen. Als Plan B sozusagen.

HR: Möchtest du zum Schluss eventuell noch was zur deutschen Community sagen?

Gilius: Es gibt ein paar Dinge, die ich am liebsten ungeschehen machen würde. Ich hoffe ich kann noch eine zweite Chance bekommen und beweisen, dass ich jetzt anders bin als früher.

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter!

Kommentare

WERBUNG:
Jaxon 2021
WERBUNG:
Jaxon 2021