Geposted von Craine,
In der neuesten Champion Roadmap für den Oktober 2023 hat Riot Games zahlreiche Informationen zu kommenden Champions und dem Skarner-Rework enthüllt. Zudem wurde der neue Spielmodus Quickplay vorgestellt. In Form eines YouTube-Videos und mehrerer Artikel kündigte Riot vor wenigen Tagen einige kommende Neuerungen für League of Legends an. Neben den möglichen Fähigkeiten des Skarner-Reworks ging das Entwicklerteam ebenfalls auf den baldigen Release des neuen Spielmodus Quickplay ein. Darüber hinaus teaserten die Verantwortlichen die nächsten drei LoL-Champions an. Wir fassen euch die wichtigsten Punkte des Dev-Updates zusammen.

Mögliche Fähigkeiten des Skarner-Reworks enthüllt



Seit der Community-Wahl von Skarner für das nächste große Rework in LoL warten Fans gespannt auf Riots neues Champion-Konzept für den Skorpion. In der aktuellen Roadmap hat das Entwicklerteam das überabeitete Design sowie die neuen Fähigkeiten von Skarner vorgestellt, wobei sich diese bis zur Veröffentlichung noch ändern können. Das Rework ist für das Frühjahr 2024 geplant.

Skarners neues Champion-Modell im Earthrune-Skin. (Work in Progress)Skarners neues Champion-Modell im Earthrune-Skin. (Work in Progress)


In der Roadmap wurden zunächst die Grundfähigkeiten vorgestellt, mit denen das Team zurzeit arbeitet: Mit dem Q-Spell nimmt der gigantische Skorpion einen Felsbrocken auf, den er bei Reaktivierung auf Feinde werfen kann. Bis zum Wurf trägt er den Stein mit seinen Stacheln und verstärkt damit seine Angriffe.

Skarners neue W-Fähigkeit könnte eine Kombination aus den aktuellen Q- und W-Spells sein, denn bei Aktivierung stampft Skarner momentan auf den Boden, was Flächenschaden anrichtet und ihm einen Schild verleiht. Die aktuelle E-Fähigkeit lässt den Skorpion losrennen, um im Idealfall Gegner zu packen und in eine Wand zu rammen. Die Steuerung soll der von Sions Ultimate ähneln. Skarner kann sich dabei zurzeit durch Wände bewegen, bevor er einen Feind packt.

Drei neue Champions angekündigt



Riot Games hat sich vor geraumer Zeit das Ziel gesetzt, innerhalb eines Jahres Champions mit unterschiedlichen Komplexitäten zu veröffentlichen. Nachdem Milio und Briar vom Entwicklerteam als "mittelschwer" und Naafiri als "einfach" eingestuft wurden, soll der nächste Champion von hoher Komplexität sein.

Der zuvor als "Ink-Mage" angeteaserte nächste LoL-Champion trägt den Namen Hwei und wird ein Künstler, der seine Werke durch Magie zum Leben erweckt. Dabei soll der Magier vor allem an drei Motiven interessiert sein, die Riot bislang aber noch geheim hält.

Teaser enthüllt nächsten Drachen-Champion



Auf Hwei werde laut Roadmap dann der nächste Monster-Champion folgen. Anders als Naafiri soll dieser jedoch vor allem niedlich werden. Der als "Erbe königlichen Blutes" angeteaserte Champion wird ein junger Drache sein, dessen Fähigkeiten in Verbindung mit Feuer stehen. Die Beschreibung deutet darauf hin, dass sich sein Kit auf eine gewisse Weise weiterentwickeln wird. Als ersten Teaser lieferte Riot in der Roadmap drei kurze Absätze und das Bild eines brennenden (Drachen-)Eis:

Der erste Teaser zum kommenden Drachen-Champion zeigt ein brennendes Ei.Der erste Teaser zum kommenden Drachen-Champion zeigt ein brennendes Ei.


Am Ende des Artikels gab das Entwicklerteam noch einen kurzen Ausblick auf den Champion, der nach dem jungen Drachen die Kluft der Beschwörer erreichen soll: eine vastayanische Solo-Lanerin aus Freljord. Sie liebe es zu reisen und zu entdecken. Doch was den Champion einzigartig machen soll, sei ihre "natürliche Fähigkeit, zu sehen, was andere nicht sehen können", heißt es zum Abschluss.

Neuer Spielmodus kommt frühestens in Patch 13.22



In einem eigenen Dev-Update-Artikel stellte das Gameplay-Team von Riot Games außerdem den neuen und im März erstmals angekündigten Spielmodus Quickplay vor, der mit seinem Release Blind Pick ersetzen wird. Der Hauptunterschied der beiden Modi liegt darin, dass Quickplay auf die Champion-Selection verzichtet, um Spieler:innen schnelle Spiele zu ermöglichen.

Dazu können in Quickplay zwei Rollen und zwei Champions ausgewählt werden, bevor die Suche gestartet wird. Spieler:innen können also beispielsweise angeben, dass sie im nächsten Match Draven auf der Bot-Lane oder Warwick im Jungle spielen möchten. Am Ende erhalten sie in der kommenden Runde eine dieser Optionen. Die verschiedenen Anforderungen variieren dabei je nach Gruppengröße:

Screenshot mit einer Liste der spezifischen Regeln in Quickplay.Die spezifischen Regeln für eine Spielsuche in Quickplay.


Wird ein Spiel gefunden und angenommen, beginnt sofort der Ladebildschirm. Um die Spiele kürzer zu gestalten, sind Surrender-Votings bereits ab der 10. Minute verfügbar und erfordern nur noch 4 Ja-Stimmen. Nach 20 Minuten benötigt eine Aufgabe dann lediglich noch 3 von 5 Stimmen.

Quickplay soll laut Riot das Gefühl vermitteln, das spielen zu können, worauf eine Person zurzeit Lust hat, und gleichzeitig schnell aus Partien aussteigen zu können, die "alles andere als gut verlaufen". Der neue Spielmodus erreicht Ende Oktober mit Patch 13.21 die PBE-Server und wird ab Patch 13.22 nach und nach auf den regionalen Live-Servern veröffentlicht.



Das YouTube-Video gibt es ebenfalls als stichpunktartige Zusammenfassung.


Alle Bilder von Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Craine
    Craine

    Craine

    Alexander Wiechmann
    Staff
    • Kontakt:
    • Ort:
      Deutschland

Kommentare