Geposted von psychopanda,
Ein weiteres Team wird voraussichtlich die Profi-Szene von League of Legends verlassen. Der mehrmalige Worlds-Teilnehmer Saigon Buffalo hat auf Facebook bekannt gegeben, dass sie ihren Spot in der Vietnam Championship Series (VCS) für einen möglichst angemessenen Preis verkaufen möchten. Mit dem Verkauf ihres Spots, würde eines der erfolgreichsten VCS-Teams die Liga verlassen. Zusammen mit GAM Esports repräsentierten sie Vietnam das erste Mal bei den Worlds 2017. Danach konnte sich Saigon Buffalo regelmäßig für die großen internationalen Events wie die Worlds und die MSI qualifizieren. Sowohl bei den MSI 2019 und 2022 schaffte es das Team unter die Top 6.

In diesem Jahr musste sich Saigon Buffalo in den VCS-Playoffs allerdings Team Whales geschlagen geben und konnte sich somit nicht für die Worlds qualifizieren. Dagegen fährt Team Whales zum ersten Mal zu der Weltmeisterschaft, die in diesem Jahr in Südkorea stattfinden wird. Auch bei der VCS schaffte es das Team regelmäßiger unter die Top 2, nur im Summer Split 2023 reichte es nur für den vierten Platz.



Verkauf des VCS-Spots



Auf Facebook kündigte die Organistation am Montag das Ende für Saigon Buffalo an. Dabei soll nicht nur der Spot in der VCS verkauft werden, sondern auch das komplette Team. Grund hierfür wäre die angespannte finanzielle Lage, weshalb die Organisation den Slot und das Team für einen möglichst angemessenen Preis verkaufen möchte. Bisher scheint Saigon Buffalo noch keinen potenziellen Käufer gefunden zu haben.

Aufgrunddessen, dass das komplette Team und der VCS-Slot zum Verkauf stehen, ist es nicht ausgeschlossen, dass das gleiche Team nur mit einem vollkommen anderem Branding in der Zukunft auftreten wird.

Teaserbild: Colin Young-Wolff - Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

Kommentare