Geposted von Craine,
Mit Patch 13.15 soll in League of Legends einigen unpopulären Champions die Rückkehr in die Kluft ermöglicht werden. Dazu werden derzeit zu starke Charaktere wie Kai'Sa und Ivern wohl generft. Das Update erscheint am kommenden Mittwoch. Riot Games' Lead-Designer Matt 'Phroxzon' Leung-Harrison hat am Mittwoch auf Twitter eine detaillierte Vorschau auf den kommenden LoL-Patch veröffentlicht. Die darin aufgeführten Änderungen können sich wie immer bis zum endgültigen Release am 2. August noch ändern.

Sieben Champion-Buffs und vorsichtige Nerfs für Kai'Sa



Riots Balance-Team möchte durch Buffs in Patch 13.15 mehr Vielfalt in die Kluft der Beschwörer bringen. Dazu sollen jedoch auch sechs der in letzter Zeit zu starken Champions abgeschwächt werden. Insbesondere Ivern und Kai'Sa wirkten im Profibereich zuletzt nahezu unbezwingbar und sollen deswegen Nerfs erhalten: Kai'Sas AP-Skalierung auf dem Q-Spell wird voraussichtlich gesenkt, während die entwickelte W-Fähigkeit nach Treffern etwas seltener zur Verfügung stehen soll. Zusätzlich ist geplant, die Lebenspunkte des Champions auf Level 1 zu reduzieren, damit auch AD-Kai'Sa schwächer wird.

Für Ivern, der zuletzt in der LEC glänzen konnte, plane das Entwicklerteam umfangreiche Änderungen. Phroxzon kündigte in seiner Vorschau eine lange Liste an, mit der der Jungler vom Damage-Dealer zurück zum Enchanter geführt werden soll. Des Weiteren sei der Plan von Riot, den in Patch 13.14 durch Q-Buffs aufgeblühten Aatrox zu nerfen und Maokai, Sejuani sowie Shyvana etwas Schaden zu nehmen.



Auf der Buff-Liste für das nächste Update stehen gleich sieben Champions, darunter auch zuletzt wenig gespielte wie Caitlyn und Taliyah. Erstere soll durch Verbesserungen ihrer Passive und Ultimate zurück auf die Bot-Lane finden, während Taliyah-Mains sich wohl hauptsächlich auf höheren Q- und E-Schaden freuen dürfen. Darüber hinaus erhalten Yasuo und Yone in Patch 13.15 laut Vorschau stärkere Schilde. Camille, Gwen und Nami sollen ebenfalls Buffs bekommen.

Tibbers und Maiden im Visier: Änderungen an Champion-Pets



Die überraschendste geplante Änderung des nächsten Patches zielt auf einige Champion-Pets wie Annies Tibbers ab: "Wir arbeiten noch am Fine-Tuning der Änderungen, aber die Absicht ist, die Effektivität von Smite auf sie zu reduzieren und ihr Durchhaltevermögen zu verringern. Das bedeutet, dass nicht mehr nur Jungler in der Lage sein werden, mit den Pets fertig zu werden, sondern die meisten Champs", erklärte Phroxzon. Smite soll in Zukunft an Pets denselben Schaden wie an Champions anrichten. Somit würde der Damage des Beschwörerzaubers gegen diese von bis zu 1.200 auf maximal 160 Schadenspunkte sinken.



Doch auch einige der Pets selbst werden aller Voraussicht nach angepasst: Tibbers' HP und Resistenzen sollen mit jedem Level steigen und eine andere AP-Skalierung erhalten. Yoricks Maiden hingegen wird wohl Lebensregeneration sowie bis zu 50 Armor und Magieresistenz bekommen. Im Gegenzug soll sie künftig im Late-Game nur noch knapp 2.000 HP besitzen. Ebenso verlieren Heimerdingers Turrets wohl HP, dafür steigen laut Vorschau jedoch ihre Resistenzen.

Teaserbild: Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Craine
    Craine

    Craine

    Alexander Wiechmann
    Staff
    • Kontakt:
    • Ort:
      Deutschland

Kommentare