Geposted von TripleCrunch,
Riot Games kündigt für Patch 13.5 die Ankunft des Yuumi-Reworks und weitreichende Änderungen für LeBlanc an. Außerdem sollen Anpassungen am Jungle Ganks abschwächen und Farming attraktiver machen. LoL-Lead-Designer Matt 'Phroxzon‘ Leung-Harrison kündigte auf Twitter zudem wieder einige geplante Buffs und Nerfs für Champions an. Patch 13.5 erscheint laut Patch-Zeitplan von Riot Games am kommenden Mittwoch, den 8. März. Die hier aufgelisteten Änderungen können bis dahin noch angepasst werden.

Yuumi und LeBlanc vor großen Änderungen



Bereits am vergangenen Samstag hatte Riot das Rework für Yuumi vorgestellt. Die Supporterin wird weiterhin in der Lage sein, unangreifbar an Spielern zu heften. Auch wenn sich keine von Yuumis Fähigkeiten grundlegend ändert, soll es fortan weniger frustrierend sein, gegen die Katze zu spielen. Auch im Pro-Play soll sie schwächer sein als zuvor, wie Lead-Designer Leung-Harrison auf Twitter schrieb. Alle Infos zum Yuumi-Rework findet ihr in diesem Artikel.



Für die Mid-Lanerin LeBlanc ist eine bedeutende Verstärkung ihres Siegels der Bosheit (Q) geplant. Sollte dieses bei der ersten Platzierung oder beim Zerbrechen ein Ziel töten, erhält Leblanc laut den aktuellen Änderungen auf dem PBE 100 Prozent der Mana-Kosten und 30 Prozent des Cooldowns zurück. Das Siegel soll zudem Bonusschaden gegen Minions austeilen. All diese Effekte sollen auch für die Ultimate-Instanz des Siegels gelten.

Farmen statt Ganken im Jungle angesagt?



Wie der LoL-Gamedesigner Phlox auf Twitter bekannt gab, steht der Jungle wieder einmal vor einigen Änderungen. Aktuell sind hier vor allem Champions stark, die gerne und viel Lanes ganken. Das soll sich nun ändern.

So sollen die Goldbelohnungen aller Jungle-Camps angehoben werden, um Farming wieder attraktiver zu machen. Gleichzeitig sollen Jungler in den ersten 14 Minuten des Spiels deutlich weniger Erfahrung durch Lane-Minions erhalten. Auch der Cooldown der roten Linse soll in der Anfangsphase des Spiels auf 120 Sekunden erhöht werden, um den Junglern etwas Macht über die Vision ihrer Gegner zu nehmen.

Schlussendlich plant Riot, Counter-Jungling etwas attraktiver zu machen. Dazu soll die bislang bestehende Schadensreduzierung auf gegnerische Jungle-Monster entfernt werden.



Neben den genannten Änderungen werden mutmaßlich auch wieder einige Buffs und Nerfs für Champions dabei sein. So sollen Kennen, Aatrox, Tryndamere und Rumble auf der Top-Lane zu neuer Stärke finden. Auf der anderen Seite der Map sollen Caitlyn und Xayah einbüßen, genauso wie Aurelion Sol und AP-Twitch.

Die vollständige vorläufige Liste der angekündigten Änderungen für Patch 13.5 findet ihr hier.

Teaserbild: Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

Kommentare