Geposted von Craine,
Für Patch 13.4 hat Riot Games Anpassungen an insgesamt 20 Champions sowie einigen Items angekündigt. Außerdem werden wohl Änderungen an der gewonnenen Erfahrung durch Kills und Starter-Items von Supports vorgenommen. Lead-Designer Matt 'Phroxzon' Leung-Harrison hat in der Nacht auf Mittwoch auf Twitter eine detaillierte Vorschau auf Patch 13.4 geteilt. Natürlich können sich alle im Tweet aufgelisteten Changes bis zum Patch-Release am 23. Februar noch ändern.

Viego, Malphite und Co.: Zehn Champions vor Buffs



Die wohl gewagteste der geplanten Änderungen könnte für Viego sein: Ab dem kommenden Patch soll die Passive des Gestürzten Königs kritisch treffen können, was neue Item-Builds ermöglichen könnte. Darüber hinaus wird seine Ultimate voraussichtlich mehr Schaden pro 100 Bonus-AD anrichten. Weiterhin könnte ein seltener Gast in den nächsten Patchnotes auftauchen: Top-Lane-Urgestein Malphite soll einen Buff für seine W-Fähigkeit erhalten, die einen geringeren Cooldown und bessere Rüstungsverwertung bedeuten würde.



Außerdem ist zurzeit noch der Plan, den Champions Veigar, Cho'Gath, Alistar, Ahri, Aphelios und Orianna simple Buffs zu geben, während sich laut Phroxzons Vorschau Senna- und Riven-Fans sogar auf umfangreichere Verbesserungen freuen dürfen. Für Thresh sind insgesamt neutrale Anpassungen vorgesehen. Der in der ersten Patch-Ankündigung erwähnte Buff für Kennen wird angeblich auf einen späteren Patch verschoben.

Unausweichlich: Nerfs für Jax und fünf Jungler



Den größten Nerf des Patches könnte Jax erhalten, denn diese würden sich vor allem auf sein Early-Game auswirken: Riot plant, den maximalen Schaden seiner E-Fähigkeit sowie den On-Hit-Damage seiner Ultimate auf den ersten Stufen zu senken. Außerdem wird Jax aller Voraussicht nach über seine Ult weniger Rüstung und Magieresistenz erhalten. Auf höchster Stufe sollen die Werte aller Fähigkeiten unverändert bleiben.

In Patch 13.4 werden laut Vorschau neben Jax vor allem auch einige Jungler generft. Dabei soll es bislang mit Amumu, Elise, Jarvan IV, Maokai und Udyr gleich fünf Champions dieser Position treffen. Die meisten dieser Änderungen werden wohl den Schaden einiger Fähigkeiten senken, Amumu und Udyr müssen allerdings auch mit weniger Lebenspunkten und Armor rechnen. Weiterhin stehen noch Anivia, Azir und Samira auf der vorläufigen Nerf-Liste des Balancing-Teams.



XP-Änderungen und Anpassungen an Support-Items



In Patch 13.4 möchte Riot ebenfalls die gewonnenen Erfahrungspunkte in bestimmten Situationen anpassen. Dazu soll die durch Kills erhaltene Experience zwischen Level 3 und Level 9 gesenkt werden, wenn kein Level-Unterschied besteht. Die dazugewonnene Erfahrung wird voraussichtlich weiterhin prozentual ansteigen, wenn der getötete Champion ein höheres Level besitzt als sein Killer. Diese Comeback-XP soll aber geringer ausfallen als bisher und erst ab zwei Leveln Unterschied überhaupt aktiv werden.

Darüber hinaus planen die Verantwortlichen noch, die Starter-Items für Supports zu balancen. Spellthief's Edge und Spectral Sickle für Fernkämpfer sollen auf den ersten beiden Stufen weniger Mana regenerieren und die Stacks der Gegenstände eine längere Zeit benötigen, um sich aufzuladen. Auf der anderen Seite dürfen sich Nahkampf-Supports angeblich auf einen Buff der Items Relic Shield und Steel Shoulderguards freuen. Dieser würde die HP-Regeneration erhöhen.

Teaserbild: Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Craine
    Craine

    Craine

    Alexander Wiechmann
    Staff
    • Kontakt:
    • Ort:
      Deutschland

Kommentare