TFT Qualifier nun online!
Melde dich jetzt an und werde TFT-Champion!

LEC: Fünf Überreaktionen zum Start der Winter Season

Geposted von Funk1ll3r,
Die LEC ist am vergangenen Wochenende nach vielen Monaten Pause mit der brandneuen Winter Season zurückgekehrt. Nach 15 gespielten Best-of-One-Partien der zehn neuen Roster ist es der perfekte Zeitpunkt für Überreaktionen und voreilige Schlüsse - die definitiv nicht altern werden wie Milch.

Yike ist der neue Jankos, nur jünger und mit Händen



Was war das für ein LEC-Debüt von G2 Esports' Martin 'Yike' Sundelin. Der Schwede bestritt am Wochenende seine ersten Begegnungen auf höchstem europäischen Niveau und der Druck hätte sicherlich kaum größer sein können. In den Reihen der erfolgreichsten Organisation dieser Region und als Nachfolger von keinem Geringeren als Marcin 'Jankos' Jankowski waren die Erwartungen an den 22-Jährigen alles andere als klein. Negativ beeinflusst hat ihn dies allerdings nicht einmal ansatzweise.

Im Gegenteil: Yike wirkte an seinem ersten LEC-Wochenende trotz dieser Umstände extrem entspannt und in einer sehr guten Form. Mit Graves (8/1/3), Viego (8/1/8) und Kindred (10/1/6) nahm er das Heft in die Hand und trug maßgeblich zum bärenstarken Auftakt von G2 bei. Dabei unterstrich er sein individuelles Können in zahlreichen Momenten, während seine Fehler an einer Hand abgezählt werden können. Basierend auf dieser ersten Woche hat G2 Esports seinen neuen Jankos gefunden und wird noch viele Jahre Spaß an ihm haben.

G2 und Vitality werden 2023 die LEC dominieren



Zwei Teams haben die erste Spielwoche ungeschlagen überstanden und teilweise sehr attraktives sowie aufregendes League of Legends gezeigt. G2 Esports überrollte seine drei Kontrahenten in 30, 24 sowie 25 Minuten. Dabei war insbesondere der Blitzsieg gegen den großen Rivalen Fnatic eindrucksvoll, denn nach fünf Minuten war bereits auf der Bot-Lane die Vorentscheidung gefallen. Neben Debütant Yike warfen im Vorfeld auch Steven 'Hans sama' Liv und Rückkehrer Mihael 'Mikyx' Mehle, die beide ein eher mäßiges Jahr 2022 erlebten, durchaus Fragen auf. Bislang zeigten sie sich aber in einer tollen Form und erinnerten an ihre besten Zeiten.



Auf der anderen Seite ist auch Team Vitality noch ohne Niederlage. Das neue Quintett der französischen Organisation hatte mehr Mühe: Zum Auftakt schnappte es Fnatic mit einer sehr guten Schlussphase überraschend den Sieg weg, danach folgte ein unterhaltsamer und am Ende auch klarer Triumph über Team Heretics, ehe die Woche mit einem starken Auftritt gegen die MAD Lions abgerundet wurde. Die besser werdenden Auftritte von Vitality und die durchaus koordinierte Vorgehensweise, trotz der noch existierenden Sprachbarrieren mit Yang-Bo 'Bo' Zhou und Gyu-tae 'Photon' Kyeong, versprechen eine rosige Zukunft. Deswegen: Team Vitality und G2 Esports werden 2023 das Maß aller Dinge in der LEC sein.

Crownie wird Winter-MVP (falls er mehr als neun Bo1s spielt)



Auch Juš 'Crownie' Marušič brillierte in der ersten Woche der regulären LEC-Saison. Der Bot-Laner von Team BDS versuchte bei seiner Rückkehr in die Liga alles, um der Schweizer Organisation einen erfolgreichen Start in den Winter Split zu ermöglichen. Gegen KOI zeigte der Slowene ein starkes Spiel mit Jhin (3/0/5) und im chaotischen Match gegen Excel Esports war er mit Caitlyn (7/1/6) bis zum Ende eine Gefahr.

Unglücklicherweise war dies bei seinen Mitspielern in Woche eins nur teilweise oder gar nicht der Fall, weswegen es lediglich für einen 40-minütigen Erfolg über SK Gaming reichte. Trotzdem war Crownie personell klar der größte Lichtblick, sodass Team BDS in den kommenden Wochen darauf bauen kann. Sollte das Quintett die Gruppenphase erreichen und im Winter Split damit mehr als nur neun Best-of-Ones spielen, wird der 24-Jährige zum MVP - nicht unbedingt zum besten Spieler der Liga, aber zum für sein eigenes Team wertvollsten.

Fnatic wird die Worlds verpassen



Für Fnatic war die erste Woche des Jahres eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Der siebenmalige LEC-Champion hatte zwar ein sehr hartes Auftaktprogramm, die Leistungen machen es aber nicht unbedingt leicht, positiv auf die Zukunft zu blicken. Gegen Vitality schenkten Marek 'Humanoid' Brázda und Co. einen Sieg her, gegen G2 fanden sie im Prinzip nicht statt und gegen KOI sah es zumindest in der Anfangsphase so aus, als würde es zu einer Wiederholung des Vortages kommen.



In der letzten Partie bekam Fnatic noch die Kurve und verhinderte somit das Schlimmste, denn ein 0:3-Start wäre nicht nur für die Moral, sondern auch für die eigenen Chancen auf das Weiterkommen ein gefährliches Szenario gewesen. Trotzdem muss sich das Lineup um Rückkehrer Martin 'Rekkles' Larsson, der kaum nennenswerte Akzente setzen konnte, spürbar steigern, um gegen die Spitze der Region etwas ausrichten zu können. Zum aktuellen Zeitpunkt kann nur gesagt werden: Fnatic wird erstmals seit 2016 die Teilnahme an der World Championship verpassen.

Excel ist das neue Vitality



Noch schlechter sieht es bei Excel Esports aus. Die britische Organisation wollte mit vier namhaften Verpflichtungen die Top-Plätze in der LEC angreifen, davon war in der allerersten Woche der regulären Saison aber rein gar nichts zu sehen. Insbesondere die Bot-Lane mit Patrik 'Patrik' Jírů und Raphaël 'Targamas' Crabbé hatte massive Probleme, während Mid-Laner Vincent 'Vetheo' Berrié über weite Strecken sehr unauffällig blieb.

Top-Laner Andrei 'Odoamne' Pascu bemühte sich zumindest gegen seine Ex-Mitspieler von KOI, dafür zeigte er einen Tag später beim wenig schmeichelhaften Sieg über Team BDS selbst eine schwache Leistung. Auf dem Papier ist das Roster von Excel durchaus vielversprechend, doch in der Praxis ist es bisher spürbar weniger als die Summe seiner Einzelteile. Und weil die erste Woche bekanntlich äußerst repräsentativ ist, kann die logische Konsequenz nur sein: Excel Esports ist 2023 das neue Team Vitality.

Die zweite Woche der regulären Saison startet am kommenden Samstag um 18:00 Uhr mit der Partie zwischen Team Vitality und Astralis. Alle Partien der LEC könnt ihr wie gewohnt live auf unseren YouTube- und Twitch-Kanälen verfolgen.





Mehr Infos und Artikel rund um die LEC findet ihr in unserer Coverage!




Teaserbild: Michal Konkol - Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

Kommentare