TFT Qualifier nun online!
Melde dich jetzt an und werde TFT-Champion!

"Wie eine persönliche Vendetta": Odoamne schießt gegen KOI-Verantwortlichen

Geposted von Funk1ll3r,
Trotz des Titelgewinns im vergangenen Summer Split der LEC verließ Andrei 'Odoamne' Pascu in der jüngsten Off-Season KOI und schloss sich Excel Esports an. Vor dem ersten Duell mit seinem vorherigen Arbeitgeber in der LEC Winter Season 2023 schoss der erfahrene Top-Laner gegen eine Person der Organisation. "Die Tatsache, dass ich zu einem Free-Agent geworden bin, war für viele Teams unerwartet", sagte der Rumäne in einem am Sonntagabend im englischen LEC-Broadcast gezeigten Video vor der Partie von Excel gegen KOI. "Für mich war es bizarr, weil ich glaube, dass meine individuelle Leistung besser war als je zuvor. Dieses Jahr war mein bestes Jahr im Hinblick darauf, wie hart ich gearbeitet habe und wie gut ich im Vergleich zu anderen Spielern auf meiner Position war."

Odoamne gewann im September mit Rogue, das aufgrund einer großen Partnerschaft im Jahr 2023 unter dem Namen der spanischen Organisation KOI antritt, zum ersten Mal nach insgesamt 16 Splits den Titel in der europäischen Top-Liga. Bei der World Championship erreichte das Team als einziger LEC-Vertreter das Viertelfinale. Trotzdem war der rumänische Veteran am Ende der einzige Profi des Rogue-Quintetts, der in der Transferphase ausgetauscht wurde. Sein Nachfolger wurde Mathias 'Szygenda' Jensen.

"Ich war ziemlich enttäuscht davon, wie es gelaufen ist. Es ist Fakt, dass ich das ganze Jahr getäuscht wurde und deswegen gedacht habe, dass ich die erste Option wäre und verlängern würde", sagte Odoamne in der LEC-Übertragung und legte nach: "Die Person, die für diesen Schritt verantwortlich ist, erzählt anderen Teams zu Beginn des Spring Splits, dass sie mich nicht kontaktieren sollen, weil ich plane, Ende des Jahres meine Karriere zu beenden. Für mich hat es sich einfach total wie eine persönliche Vendetta angefühlt, weil die Person, die diese Entscheidung getroffen hat, zwischenmenschlich nicht mit mir klargekommen ist."



Die Offerte von Excel Esports sei für den Profi, der zwei Jahre für Rogue spielte und dessen Vertrag im November ausgelaufen war, "aus dem Nichts" gekommen. Sowohl das Projekt als auch das Angebot selbst seien gut gewesen, weswegen er dies als "Win-win-Situation" bezeichnete. Neben dem 28-Jährigen verpflichtete die britische Organisation mit Raphaël 'Targamas' Crabbé, Vincent 'Vetheo' Berrié und Andrei 'Xerxe' Dragomir drei weitere Akteure.

Odoamne verliert erstes Wiedersehen mit KOI



Und wie steht es um die Beziehung zu seinem ehemaligen Arbeitgeber? "Ich habe nichts gegen Rogue oder KOI, denn alle Personen dort, abgesehen von einer oder zwei, die mir das angetan haben, waren extrem gut zu mir. Es ist die beste Organisation, in der ich jemals gewesen bin", so Odoamne. "Mein Groll ist nicht gegen die Organisation, sondern gegen diese Individuen."

Das erste Wiedersehen mit seinen früheren Teamkollegen endete aus Sicht des rumänischen Top-Laners enttäuschend. Trotz einer guten Leistung auf Renekton kassierte er mit Excel Esports in der Partie gegen KOI die zweite Niederlage im zweiten Spiel der regulären Saison. Am Montagabend geht es für Odoamne und Co. ab 19 Uhr gegen Team BDS um den ersten Erfolg im Jahr 2023. Alle Partien der LEC könnt ihr wie gewohnt live auf unseren YouTube- und Twitch-Kanälen verfolgen.





Mehr Infos und Artikel rund um die LEC findet ihr in unserer Coverage!




Teaserbild: Michal Konkol - Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

Kommentare