WERBUNG:

"Ich gehe weg, ohne etwas zu bereuen": YamatoCannon vor Fnatic-Abschied

Geposted von Funk1ll3r,
Jakob 'YamatoCannon' Mebdi steht offenbar vor einem Abschied bei Fnatic. Der 26-jährige Head-Coach äußerte sich am Donnerstagabend zu seiner Zukunft und deutete dabei eine Trennung an. "Ich spreche nicht gerne darüber, bevor es offiziell ist, ich kann es aber sagen, ohne es zu sagen. Ich bin sehr dankbar für die zwei Jahre, die ich bisher bei Fnatic verbracht habe. Ich gehe weg im Wissen, dass ich das Beste daraus gemacht habe, was mir gegeben wurde", sagte der Schwede in der neuesten Episode seiner regelmäßigen Videoreihe "The Voice of Yamato". "Ich gehe weg, ohne etwas zu bereuen."

Ein Abschied con YamatoCannon würde sich mit einem kürzlichen Bericht von Brieuc 'LEC Wooloo' Seeger decken. Der Belgier schrieb am Mittwoch, dass Gonçalo 'Crusher' Brandão der neue Head-Coach des LEC-Rosters von Fnatic wird. Der Portugiese nahm diese Rolle im Jahr 2022 in Fnatic TQ, dem Academy-Team der Organisation, ein und gewann im Frühling dominant die spanische LVP SuperLiga.

Caster-Beruf eine Option?



In seinem Video sprach YamatoCannon auch darüber, wie es für ihn weitergehen könnte. Der 26-Jährige könne sich beispielsweise vorstellen, in der LEC, LCK oder der japanischen LJL zu arbeiten. Er nannte aber auch den Beruf des Casters als Möglichkeit. Der Schwede freue sich darauf, was die Zukunft bringen wird.



YamatoCannon schloss sich Fnatic Ende 2020 als neuer Head-Coach an, nachdem er den vorherigen Summer Split bei Liiv SANDBOX in der LCK verbracht hatte. Mit der renommierten Organisation erreichte der League-of-Legends-Veteran einmal das LEC-Finale und zwei dritte Plätze. Sowohl 2021 als auch 2022 qualifizierte sich das Team für die World Championship, scheiterte aber jeweils in der Gruppenphase.

Teaserbild: Liu YiCun - Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: