WERBUNG:

Hylissang offenbar vor Fnatic-Abschied - Odoamne und Xerxe zu Excel?

Geposted von Funk1ll3r,
Zdravets 'Hylissang' Galabov spielt seit Anfang 2018 für Fnatic. Nach rund fünf Jahren soll die Zeit des bulgarischen Supports im LEC-Roster der Organisation enden. Zudem stehen angeblich Andrei 'Odoamne' Pascu und Andrei 'Xerxe' Dragomir vor einer Wiedervereinigung. Marián 'Eros' Stoica von blix.gg hat am Donnerstagabend berichtet, dass Hylissang, der offiziell noch einen Vertrag bis November 2023 besitzt, im kommenden Jahr nicht der Support von Fnatic sein wird. Die Organisation befördert seinen Informationen zufolge Academy-Spieler Rúben 'Rhuckz' Barbosa ins LEC-Roster.

Der Portugiese gewann mit Fnatic TQ im Spring Split die spanische SuperLiga und fungierte bei der World Championship 2022 als zweiter Ersatzspieler, nachdem Hylissang aufgrund einer COVID-Erkrankung nur spät nach Mexiko reisen konnte. Mit Rhuckz gewann Fnatic die ersten beiden Partien in der Play-In-Phase gegen die Evil Geniuses und den Chiefs eSports Club, der 26-Jährige überzeugte dabei.



Ein Abschied von Hylissang wäre das Ende einer Ära. Der bulgarische Veteran ist der letzte verbliebene Spieler des Lineups, das 2018 beide Splits in der europäischen Top-Liga gewonnen hat. In dem Jahr ging es für ihn und Fnatic auch ins Finale der World Championship, das mit 0:3 gegen Invictus Gaming verloren wurde. Seitdem stand Hylissang mit der Organisation vier weitere Male im LEC-Endspiel, konnte allerdings keines für sich entscheiden. Bei der diesjährigen World Championship war wie 2021 in der Gruppenphase Schluss.

Ehemaliges Splyce-Duo bei Excel?



Auch bei Excel Esports herrscht angeblich in personeller Hinsicht viel Bewegung. Wie Alejandro 'anonimotum' Gomis von blix.gg am Donnerstag berichtete, hat sich die Organisation mündlich mit Odoamne auf eine Zusammenarbeit geeinigt. Der Vertrag des Rumänen bei Rogue läuft zum Start der Off-Season am 21. November aus. Bereits vor wenigen Tagen hieß es, dass der Top-Laner nicht beim LEC-Gewinner bleiben wird, da dieser 2023 auf Mathias 'Szygenda' Jensen setzen soll.

Bei Excel Esports kommt es womöglich zu einer rumänischen Wiedervereinigung, denn nach Angaben von anonimotum hat die Organisation auch mit Jungler Xerxe eine mündliche Einigung erzielt. Er würde in einem solchen Fall der Nachfolger von Mark 'Markoon' van Woensel werden. Brieuc 'LEC Wooloo' Seeger berichtete dies ebenfalls und fügte in einem anderen Tweet hinzu, dass Excel seinem bisherigen Top-Laner Finn 'Finn' Wiestål ursprünglich versichert hätte, einen Platz im Roster zu haben. Unerwartete Entwicklungen auf dem Transfermarkt hätten die Situation allerdings geändert.

Odoamne und Xerxe, der im Sommer für Astralis antrat, kennen sich bereits aus gemeinsamen Zeiten bei Splyce. Die beiden rumänischen Profis spielten 2018 für die Organisation und erreichten im Spring Split der LEC den dritten Platz. Nach einem Aus in Runde eins der Playoffs im Sommer kämpfte das Team bei den Regional Finals um die Teilnahme an der World Championship, verpasste diese jedoch nach einer 2:3-Niederlage gegen G2 Esports.

Teaserbild: Lance Skundrich - Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: