WERBUNG:

Statt Fnatic und Vitality: Hans sama wählt angeblich G2 Esports

Geposted von Funk1ll3r,
Steven 'Hans sama' Liv gehört in dieser Off-Season zu den begehrtesten Profis in Europa. Nun hat sich der französische Bot-Laner angeblich dazu entschieden, bei G2 Esports anzuheuern. Brieuc 'LEC Wooloo' Seeger berichtete am Montag auf Twitter, dass sich Hans sama zum kommenden Spring Split dem neunmaligen LEC-Champion anschließen wird. Zahlreiche Organisationen seien an den Diensten des 23-Jährigen interessiert gewesen. Die finale Entscheidung soll zwischen G2, Fnatic und Team Vitality gefallen sein, wobei angeblich auch die MAD Lions, SK Gaming, Team BDS und Karmine Corp ihre Fühler nach dem erfahrenen Profi ausgestreckt hätten. KCorp war bereits im September mit einer potenziellen Verpflichtung des Bot-Laners in Verbindung gebracht worden.



Sollte Hans sama tatsächlich bei G2 Esports unterschreiben, würde er Victor 'Flakked' Lirola ersetzen. Der Spanier schrieb kurz nach dem ursprünglichen Tweet, dass er beim LEC-Finalisten zwar noch unter Vertrag stünde, aber die Erlaubnis habe, mit anderen Organisationen zu verhandeln. Laut der Datenbank von Riot Games ist der Kontrakt des 21-Jährigen noch bis November 2024 gültig.

Flakked war G2 Esports Ende 2021 beigetreten und hatte in seinem ersten LEC-Split sehr unerwartet den Titel geholt. Beim Mid-Season Invitational scheiterte das Team im Halbfinale, im Sommer gelang in der LEC ein zweiter Platz hinter Rogue. Bei der diesjährigen World Championship schieden die Europäer allerdings nach insgesamt enttäuschenden Leistungen mit einer Bilanz von 1:5 in der Gruppenphase aus. Jungler Marcin 'Jankos' Jankowski hatte bereits vor Kurzem nach insgesamt fünf Jahren seinen Abschied angekündigt.

Hans sama: Enttäuschendes Jahr in der LCS



Für Hans sama würde eine Unterschrift bei G2 Esports gleichzeitig auch die Rückkehr in die europäische Königsklasse bedeuten. Der erfahrene Franzose verließ Rogue Ende des vergangenen Jahres, um sich dem als "Super-Team" bezeichneten Roster von Team Liquid anzuschließen. Zu diesem gehörten beispielsweise auch LCS-Legende Søren 'Bjergsen' Bjerg und der ehemalige World Champion Yong-in 'CoreJJ' Jo.

Team Liquid enttäuschte in der nordamerikanischen Top-Liga allerdings über weite Strecken und konnte den Erwartungen der Fans und Experten nur selten gerecht werden. Auf einen mäßigen dritten Platz im Spring Split folgte lediglich Platz vier im Sommer, wodurch das namhafte Quintett sehr überraschend die Qualifikation für die World Championship verpasste.



Steve 'LiQuiD112' Arhancet, Gründer und Co-CEO der Organisation, bezeichnete das Jahr 2022 als "gewaltigen Misserfolg" und kündigte für die Zukunft Konsequenzen an. Nur wenige Wochen später löste Team Liquid den ursprünglich noch bis November 2024 laufenden Vertrag mit Hans sama auf, wodurch dieser nun die freie Entscheidung über seine sportliche Zukunft hat.

Teaserbild: Michal Konkol - Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: