TFT Qualifier nun online!
Melde dich jetzt an und werde TFT-Champion!

T1 gewinnt Halbfinal-Knaller gegen JDG: Fünftes Worlds-Finale für Faker

Geposted von Funk1ll3r,
T1 ist der erste Finalist der World Championship 2022. Der dreimalige World Champion siegte in der Nacht auf Sonntag in einem äußerst packenden Halbfinale mit 3:1 gegen JD Gaming. Sang-hyeok 'Faker' Lee steht damit zum fünften Mal im Finale des wichtigsten League-of-Legends-Wettbewerbs. Zu Beginn des ersten Spiels tasteten sich beide Halbfinalisten zunächst ab, ehe ein erfolgreicher Gank von Hyeon-joon 'Oner' Moon auf der Bot-Lane als Startschuss für einige deutlich unterhaltsamere Minuten mit mehreren Kills auf jeder Seite fungierte. Die Golddifferenz blieb zwar über fast die gesamte Spieldauer minimal, die Zeit lief aber gegen T1, da JD Gaming insbesondere mit dem eigenen Aphelios-Lulu-Duo die klar bessere Komposition für Teamfights im Late-Game hatte.

Nach einer halben Stunde überließen die Südkoreaner ihren Kontrahenten aus der LPL die Cloud Soul und schnappten sich im Gegenzug Baron Nashor, an der Golddifferenz änderte dies allerdings nichts. Ein Engage von Fakers Galio in der 36. Minute führte zum Tod von Jie 'Hope' Wang, trotzdem verhinderte JDG in Unterzahl, dass T1 den Elder Drake erlegte - und kurz danach sicherte sich Chinas Nummer eins den wichtigen Buff sogar selbst. In einem Fünf-gegen-fünf am Baron fand das Team drei Kills und nutzte diesen Vorteil, um in der Serie mit 1:0 in Führung zu gehen.

T1 gleicht in packendem Spiel aus



In Game zwei überraschte Faker mit seinem ikonischen Ryze-Pick, auf der anderen Seite zeigte Jia-Hao '369' Bai unerwartet Malphite auf der Top-Lane. Am Anfang spielte sich die Action jedoch lediglich auf der Bot-Lane ab, auch nach dem Tausch der Side-Lanes durch beide Teams. Erneut entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel und es gelang keiner Seite, goldtechnisch davonzuziehen.

Nach 23 Minuten und einer Konfrontation auf der Bot-Lane, in der niemand sein Leben verlor, reagierte T1 blitzschnell und sicherte sich mit den Teleports seiner Solo-Laner und der Ryze-Ultimate von Faker kampflos den Baron. JD Gaming war zwar vorerst in der Lage, durch zwei einzelne Kills noch Schadensbegrenzung zu betreiben, mit einer Reihe von sehenswerten Aktionen etablierte T1 dennoch einen Vorsprung von 5.000 Gold. In der 34. Minute eliminierte JDG Faker, der in die feindliche Basis gedrängt wurde, der zweite LCK-Seed machte allerdings durch ein Ace den 1:1-Ausgleich perfekt.



Wilder Start führt zu erneutem T1-Sieg



Der Start in das dritte Spiel war ein besonders wilder: Auf beiden Side-Lanes kam es früh zu viel Action, nach nur sechs Minuten stand es in puncto Kills 6:5 für JD Gaming. Im Anschluss wurde es etwas ruhiger und zum dritten Mal an diesem Abend gingen die Halbfinalisten mit einem geringen Goldunterschied ins Mid-Game. In der 20. Minute gelang es T1 jedoch, einen Teamfight mit 3:0 zu gewinnen und sich sofort den Baron-Buff zu schnappen.

JDG verhinderte wenige Minuten später aber mit drei Kills in der Mitte und einem Solokill von 369 gegen Faker, der sich anschließend revanchierte, deutlich Schlimmeres. Die Kontrolle über das Game erlaubte es dem LCK-Repräsentanten allerdings, den nächsten Baron kampflos für sich zu beanspruchen. T1 verlor im Anschluss keine Zeit und fand in der Mid-Lane den entscheidenden Fight, in dem Woo-je 'Zeus' Choi mit einem massiven Gangplank-Fass auf Hope und Yun-Feng 'Missing' Lou das Schicksal des Gegners besiegelte.

LCK-Finalist überrennt JD Gaming ab Minute 15



Obwohl im vierten Spiel die ersten Sekunden auf der Bot-Lane aus Sicht des LPL-Gewinners gut verliefen, sorgte ein Flash-Hook von Min-seok 'Keria' Ryus Renata Glasc auf Level 2 für das First Blood. Größere Auswirkungen hatte dies jedoch nicht. Innerhalb von fünf Minuten drehte der LCK-Finalist aber nach einer Viertelstunde auf und machte mit 18 (!) Kills in fünf Aktionen aus einem Rückstand von 1.500 Gold einen Vorsprung von rund 8.000 Gold.

Der chinesische Vertreter zerfiel in dieser Phase in seine Einzelteile, denn jegliche Bemühungen für ein Comeback wurden von einem T1, das sich längst in einen wahren Rausch gespielt hatte, im Keim erstickt. Mit 12.000 Gold mehr auf dem eigenen Konto sicherten sich die Südkoreaner in der 24. Minute die Ocean Soul und beendeten daraufhin ohne Probleme das Spiel zum 3:1.



Faker und T1 stehen somit erstmals seit ihrer 0:3-Pleite gegen Samsung Galaxy im Jahr 2017 wieder im Finale der World Championship. Das Aus von JD Gaming bedeutet auch, dass die begehrteste League-of-Legends-Trophäe an ein Team aus Südkorea gehen wird. Am Sonntagabend um 22:00 Uhr stehen sich im zweiten Halbfinale mit Gen.G und DRX zwei weitere LCK-Vertreter gegenüber. Der Gewinner fordert knapp eine Woche später T1 im Endspiel um den Worlds-Titel.



Alle Begegnungen der World Championship 2022 könnt ihr im deutschen Broadcast auf unseren YouTube- und Twitch-Kanälen verfolgen.





Mehr Infos und Artikel rund um die World Championship findet ihr in unserer Coverage!




Teaserbild: Colin Young-Wolff - Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

Kommentare