WERBUNG:

Odoamne und Rogue gehen wohl getrennte Wege

Geposted von Funk1ll3r,
Andrei 'Odoamne' Pascu hat im September mit Rogue in seinem achten Jahr in der LEC zum ersten Mal den Titel geholt. Nur wenige Wochen später soll der rumänische Top-Laner die Organisation verlassen. Dies berichtete Alejandro 'anonimotum' Gomis von blix.gg am Freitagabend. Demnach stünde Rogue, das ab 2023 unter dem Namen KOI in der europäischen Top-Liga antreten wird, kurz vor einer Einigung mit Mathias 'Szygenda' Jensen. Die letzten Details des Deals sollen in den kommenden Tagen abgeschlossen werden, heißt es weiter.

Der 21-jährige Däne ist seit Ende 2020 ein Teil von Team Vitality. Er sammelte im vergangenen Jahr LEC-Erfahrung, denn die Organisation vertraute im gesamten Spring Split und im halben Summer Split auf ihn. 2022 spielte der Top-Laner für das Academy-Lineup Vitality.Bee in der französischen Liga La Ligue Française (LFL) und erreichte den vierten sowie dritten Platz. Bei den European Masters ging es einmal ins Halbfinale und einmal ins Viertelfinale.



Sollte Odoamne, dessen Vertrag offiziell zum Start der Transferperiode am 21. November ausläuft, tatsächlich Rogue beziehungsweise KOI verlassen, würde er nach zwei Jahren im Team einen neuen Arbeitgeber suchen. Laut blix.gg sind einige Organisationen an den Diensten des 27-Jährigen interessiert. In den vergangenen beiden Jahren stand er mit den Schurken dreimal im LEC-Finale, gewann das jüngste und qualifizierte sich jeweils für die World Championship. 2021 war bereits in der Gruppenphase Schluss, zuletzt scheiterten der Rumäne und sein Team im Viertelfinale.

Teaserbild: Colin Young-Wolff - Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: