TFT Qualifier nun online!
Melde dich jetzt an und werde TFT-Champion!

Gründer bestätigt: LEC im Jahr 2023 ohne Karmine Corp

Geposted von Funk1ll3r,
Karmine Corp buhlt bereits seit geraumer Zeit sehr offen und lautstark um einen Platz in der LEC. Nun sind die Bemühungen vorerst aber wohl gescheitert, denn der Gründer verkündete am Mittwochabend, dass die französische Organisation im kommenden Jahr nicht in Europas Top-Liga antreten wird. In einem Livestream bestätigte Kamel 'Kameto' Kebir offiziell, dass Karmine Corp 2023 nicht in der LEC vertreten sein wird. "Die LEC ist und bleibt ein Ziel, aber nicht so sehr, dass wir unsere Werte und Visionen verraten, um sie zu erreichen", schrieb Amine 'Prime' Mekri, Co-Owner und Director der Organisation, auf Twitter. "Danke an alle Fans für euer Vertrauen und eure Unterstützung in der Vergangenheit und in der Zukunft."



Karmine Corp war in den vergangenen Monaten immer wieder in Medienberichten mit einem möglichen Engagement in der LEC in Verbindung gebracht worden. Die Organisation soll dabei mit Astralis über eine Kooperation oder sogar den Verkauf des Slots verhandelt haben. Nach der jüngsten Ankündigung wird es dazu allerdings wohl nicht kommen. KCorp genießt in der französischen Szene ein hohes Ansehen und hat viele Fans, wodurch die Verantwortlichen bereits mehrfach Offline-Veranstaltungen erfolgreich durchgeführt haben.

Rekkles als Königstransfer



Ende 2021 sorgte die Organisation mit dem spektakulären Transfer von Martin 'Rekkles' Larsson für Aufsehen. Der schwedische LEC-Veteran wechselte für eine angebliche Summe im niedrigen siebenstelligen US-Dollar-Bereich von G2 Esports zu Karmine Corp und spielte 2022 in der La Ligue Française (LFL). National enttäuschte das Team allerdings über weite Strecken, denn im Spring Split gelang nur ein dritter Platz. Bei den darauffolgenden European Masters verteidigte KCorp zwar zum zweiten Mal in Folge seinen Titel, ein sechster Platz in der LFL im Summer Split bedeutete jedoch das Verpassen des europäischen Turniers.



Bereits jetzt steht fest, dass die LEC im kommenden Jahr mindestens zwei neue Namen bekommen wird. Ende Juli bestätigte Misfits Gaming den Verkauf des eigenen Slots an die spanische Organisation Team Heretics. Im Oktober verkündete zudem der europäische Champion Rogue eine große Partnerschaft mit KOI. Zu dieser gehört auch, dass das LEC-Team im Jahr 2023 unter dem Namen der spanischen Organisation antreten wird.

Teaserbild: Michal Konkol - Riot Games / Karmine Corp

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

Kommentare