TFT Qualifier nun online!
Melde dich jetzt an und werde TFT-Champion!

LEC-Sieger Rogue vor Mammutaufgabe - Klassiker T1 gegen RNG

Geposted von Funk1ll3r,
Die World Championship 2022 geht langsam in ihre heiße Phase, denn am Donnerstag beginnen mit dem ersten Viertelfinale die Playoffs des wichtigsten League-of-Legends-Events des Jahres. Den Anfang macht direkt der letzte verbliebene LEC-Vertreter Rogue gegen JD Gaming. Für die europäische Nummer eins hätte die erste Hälfte der Gruppenphase im Prinzip nicht besser laufen können: Rogue schloss die Hinrunde der Gruppe C ungeschlagen auf Platz eins ab und stand dadurch bereits früh mit einem Bein im Viertelfinale. Dies stellte sich für Adrian 'Trymbi' Trybus und Co. als sehr glücklicher Umstand heraus, denn in der Rückrunde hätten der polnische Support und seine Kollegen noch durchaus die Playoffs verspielen können.

Nach dem eigenen Triumph gegen GAM Esports sowie dem packenden Sieg der Vietnamesen gegen Top Esports am Samstagabend war das Weiterkommen der Europäer sicher und das große Wackeln begann. Rogue präsentierte sich im Anschluss deutlich schwächer und war in keinem der drei Duelle mit DRX und Top Esports so wirklich kompetitiv. Der große Kredit aus der Hinrunde bescherte der Organisation den erstmaligen Einzug ins Viertelfinale, nach dem Traumstart und dem anschließenden Leistungseinbruch stellen sich aber viele Fragen, wenn es um das tatsächliche Niveau des Teams geht.

Top-Laner Andrei 'Odoamne' Pascu zeigte sich nach Ende der Gruppenphase in der englischen Übertragung sichtlich frustriert von den drei klaren Pleiten in Folge, in denen er und seine Mitspieler stets auf der roten Seite antreten mussten. Diese hat in der Gruppenphase lediglich eine Win-Rate von 43,1%, in der Play-In-Phase waren es sogar nur 42,6%. Als Ausrede darf dieser Umstand jedoch nicht gelten und keiner der Verantwortlichen wird die Negativserie darauf abwälzen.



Bis zum Viertelfinale am Donnerstag um 23:00 Uhr muss sich der erste LEC-Seed allerdings wieder steigern, denn mit JD Gaming wartet auf ihn eine wahre Mammutaufgabe. Der chinesische Champion zählte im Vorfeld zu den Top-Favoriten und gewann die Gruppe B vor einem starken DWG KIA mit nur einer einzigen Niederlage. Das LPL-Team dominierte nur selten von Beginn an, von allen Viertelfinalisten hat es im Schnitt lediglich die sechstbeste Golddifferenz nach 15 Minuten. Nach der Anfangsphase zeigten Jie 'Hope' Wang und Co. aber eindrucksvoll, wie schwierig es ist, sie zu schlagen.

Besonders bemerkenswert ist dabei die Koordination innerhalb des Lineups, die sich auf dem allerhöchsten Niveau befindet. Das beste Beispiel der Gruppenphase dafür war die letzte Szene im packenden Hinspiel gegen DWG KIA, als drei JDG-Akteure in Unterzahl den entscheidenden Teamfight noch einmal drehten. Die Erwartungen an den LPL-Champion werden nicht nur im Best-of-Five gegen Rogue, sondern in den gesamten Playoffs massiv sein, nachdem in den vergangenen drei Jahren zweimal der erste chinesische Seed den Titel geholt und Top Esports 2020 zumindest das Halbfinale erreicht hat.

T1 gegen RNG: Der internationale Klassiker



Am Freitag um 23:00 Uhr dürfen sich League-of-Legends-Fans auf den großen internationalen Klassiker freuen, T1 trifft nämlich auf Royal Never Give Up. Zuletzt standen sich diese Teams im Mai im Finale des Mid-Season Invitationals gegenüber, als der damalige LPL-Sieger mit 3:2 triumphierte und seinen Titel verteidigte. Es sind die beiden Organisationen, die die mit Abstand meisten Games gespielt und Siege auf internationaler Bühne eingefahren haben: T1 kommt auf 142 gewonnene und 53 verlorene Spiele, bei RNG sind es 124 gewonnene und 59 verlorene Spiele.

Es ist die fünfte World Championship, bei der sich die Organisationen gegenüberstehen. Die ersten drei Duelle waren jeweils Best-of-Five-Serien, aus denen die Südkoreaner siegreich hervorgingen. 2019 entschied T1 beide Best-of-Ones in der Gruppenphase gegen RNG für sich und auch beim MSI hatten Sang-hyeok 'Faker' Lee und Co. in der Regel die Nase vorn, ehe der chinesische Vertreter im jüngsten Finale sein erstes Bo5 gegen die LCK-Organisation gewann.



Für T1s Superstar geht es in diesem Viertelfinale in der Mid-Lane gegen Yuan-Hao 'Xiaohu' Li. Beide Profis sind das Gesicht der eigenen Organisation und kommen auf zahlreiche Erfolge. Letzterer unterstrich in der Gruppenphase mit seinen Lissandra-Picks und seinem Galio-Spiel, dass er momentan sehr bereit dafür ist, den eigenen Mitspielern das Rampenlicht zu überlassen. Ob dies gegen ein bislang überzeugendes T1 um Faker und den überragenden Woo-je 'Zeus' Choi reichen wird, wird sich am Freitagabend herausstellen.

Aufregendes LCK-Duell und Deft gegen Ex-Team EDG



Auch die anderen beiden Partien im Viertelfinale versprechen beste Unterhaltung. Am Samstagabend kommt es zum südkoreanischen Vergleich zwischen Gen.G und DWG KIA - die Nummer eins der Region gegen die Nummer drei, zumindest basierend auf ihren ursprünglichen Seeds. Der World Champion von 2020 um Mid-Laner Su 'ShowMaker' Heo präsentierte sich nach einem insgesamt durchwachsenen Jahr in der LCK spürbar verbessert und forderte JD Gaming im Kampf um den ersten Platz in der Gruppe B ernsthaft heraus.

Auf der anderen Seite zeigte Gen.G einen überraschend langsamen Start in die Gruppenphase und ließ die erwartete Dominanz in der Hinrunde vermissen. Die zweite Hälfte sah aus Sicht des LCK-Champions aber bedeutend besser aus und beförderte ihn in imaginären Power-Rankings zurück an die Weltspitze. Für weitere Brisanz vor diesem Match sorgt der Fakt, dass DWG KIA die diesjährigen Duelle meist kompetitiv gestaltete. Im Frühling erarbeitete sich das Team im entscheidenden Spiel des Halbfinales dank einer unglaublichen Leistung von Geon-bu 'Canyon' Kim einen massiven Vorsprung, konnte diesen jedoch nicht über die Ziellinie bringen.

Das Viertelfinale runden am Sonntagabend DRX und Titelverteidiger EDward Gaming ab. Auf dem Papier könnte dies sicherlich als Partie mit den durchschnittlich schwächsten Playoff-Teilnehmern angesehen werden, weniger unterhaltsam muss sie deswegen aber überhaupt nicht sein. Die Serie steht dabei unter einem besonderen Stern, denn AD-Carry-Legende Hyuk-kyu 'Deft' Kim trifft auf sein ehemaliges Team. Der Südkoreaner spielte 2015 und 2016 für EDG, in dieser Zeit gewann er zweimal die LPL sowie das erste Mid-Season Invitational. Beim Wiedersehen wird er allerdings nur den Erfolg von DRX im Blick haben.



Alle Begegnungen der World Championship 2022 könnt ihr im deutschen Broadcast auf unseren YouTube- und Twitch-Kanälen verfolgen.





Mehr Infos und Artikel rund um die World Championship findet ihr in unserer Coverage!




Teaserbild: Lance Skundrich / Colin Young-Wolff - Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

Kommentare