TFT Qualifier nun online!
Melde dich jetzt an und werde TFT-Champion!

MSI-Rekordsieger greift nach dem größten Titel - RNG im Worlds-Steckbrief

Geposted von TripleCrunch,
Drei Mal hat Royal Never Give Up schon das Mid-Season Invitational gewonnen, darunter auch die beiden vergangenen Ausgaben. Nach der überstandenen Play-In-Phase greift das Team nun bei der World Championship 2022 nach dem ganz großen Titel.

Der Weg zur World Championship



Region: China (LPL)

Seed: #4 - Zweiter Platz bei den LPL Regional Finals (3:2 gegen LNG Esports)




Roster



cn lol_top Chen 'Breathe' Chen
cn lol_jun Yang-Wei 'Wei' Yan
cn lol_mid Yuan-Hao 'Xiaohu' Li
cn lol_bot Wei 'GALA' Chen
cn lol_sup Sen-Ming 'Ming' Shi

Größte Erfolge




  • 5 x LPL-Champion
  • 3 x MSI-Champion




So lief das Jahr 2022



Nach dem Aus im Viertelfinale der World Championship 2021 durchlief Royal Never Give Up personelle Veränderungen. Yuan-Hao 'Xiaohu' Li wechselte von der Top-Lane zurück in die alte Heimat in der Mitte, da Cheng-Wei 'Cryin' Yuan das Team verließ. Den Platz auf der Top-Lane nahm Ze-Bin 'Bin' Chen ein. Auch der Coaching-Staff blieb nicht unverändert.

Dies zeigte Wirkung, denn der Spring Split lief für Royal Never Give Up ausgezeichnet. In der regulären Saison reichte es mit zwölf Siegen und vier Niederlagen zu Platz zwei, in den Playoffs ging es nach einem 3:2 gegen JD Gaming und einem 3:1 gegen Top Esports ins Finale. Das spektakuläre 3:2-Endspiel gegen TES bescherte RNG zum fünften Mal in der eigenen Geschichte die LPL-Trophäe. Beim Mid-Season Invitational 2022 dominierte das Team außerdem über weite Strecken die Konkurrenz und sicherte sich mit einem 3:2 über T1 den zweiten MSI-Titel in Folge.



Vor dem Summer Split gab es trotz des perfekten Frühlings erneut eine Personalrotation: Top-Laner Bin verließ das Team im Tausch für Bilibili Gamings Chen 'Breathe' Chen bereits wieder. An den Erfolg des Spring Splits konnte RNG jedoch nicht anknüpfen. In den Playoffs eliminierte EDward Gaming den MSI-Sieger früh. Auch bei den Regional Finals zur Qualifikation für die World Championship unterlag RNG dem aktuellen Weltmeister. In der alles entscheidenden letzten Serie gegen LNG Esports gelang Xiaohu und Co. ein 3:2-Triumph und damit doch noch der Sprung in die Play-In-Phase der Worlds.



Ausblick auf die Worlds



Trotz des Umwegs über die Play-Ins sollte kein Worlds-Teilnehmer Royal Never Give Up unterschätzen. Bei den Regional Finals zwang das Team rund um Support-Veteran Sen-Ming 'Ming' Shi den amtierenden World Champion EDG ins fünfte Game der Best-of-Five-Serie. Den Gruppensieg in der Play-In-Phase verpasste RNG lediglich aufgrund einer knappen Niederlage gegen DRX aus Südkorea. Was das Roster in Top-Form leisten kann, stellte es eindrucksvoll in der ersten Jahreshälfte unter Beweis.

Bislang scheint aber das letzte Quäntchen zu fehlen, damit das mit Stars gespickte Lineup wieder sein volles Potenzial entfalten kann. An einigen Stellen wirkten Drafts noch unausgereift auf dem aktuellen Patch. Der Fokus wird in den kommenden Partien vor allem auf Jungler Yang-Wei 'Wei' Yan liegen. Mit seinem aggressiven Spielstil könnte er seinem Team die entscheidende Unterstützung liefern, allen voran Top-Laner Breathe, der wohl nach wie vor das schwächste Glied des Quintetts bildet.

In der Gruppe D sollte Royal Never Give Up allerdings keine Schwierigkeiten haben, mindestens als Zweiter hinter Titelkandidat Gen.G das Weiterkommen zu sichern. Der entscheidende Faktor wird sein, ob RNG bis zu den Playoffs die eigene Leistung steigern und sich besser in den Worlds-Patch 12.18 einlesen kann. Gelingt dies, kann der MSI-Rekordsieger in diesem Jahr auch nach dem ganz großen Titel greifen.



Mehr Infos und Artikel rund um die World Championship findet ihr in unserer Coverage!




Teaserbild: Colin Young-Wolff - Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • TripleCrunch

    TripleCrunch

    Maik Jahn
    Staff
    • Kontakt:
    • Ort:
      Mainz, Deutschland

Kommentare