WERBUNG:

0:3 gegen EG: MAD Lions verpassen Worlds-Gruppenphase

Geposted von Funk1ll3r,
Die MAD Lions sind in der Play-In-Phase der World Championship 2022 ausgeschieden. Der vierte Seed aus Europa unterlag am Dienstagabend nach einem enttäuschenden Auftritt den Evil Geniuses mit 0:3. Die MAD Lions sorgten im ersten Spiel mit einem Gank in der Mid-Lane für das First Blood, EG antwortete allerdings unmittelbar danach mit zwei Kills auf der Bot-Lane. Die Action hielt sich anschließend in einem überschaubaren Bereich und kein Team war in der Lage, einen wirklichen Goldvorteil zu etablieren. In einem Fight nach rund einer halben Stunde fanden die Evil Geniuses aber drei Kills und sicherten sich daraufhin Baron Nashor.

Dadurch konnten sie erstmals einen nennenswerten Goldvorsprung vorweisen, trotzdem blieben die Löwen im Spiel. Nach 37 Minuten attackierten die MAD Lions den Baron, während Yasin 'Nisqy' Dinçer die Aufmerksamkeit des Gegners auf sich lenkte. Die Situation entwickelte sich jedoch zu einem absoluten Desaster für die Europäer, denn Kacper 'Inspired' Sloma stahl das Objective, EG schaltete nach dem belgischen Mid-Laner drei seiner Kollegen aus und beendete sofort das Game.

EG gewinnt zweimal deutlich



Auch im zweiten Spiel kam das First Blood durch das europäische Team, erneut zeigten die Evil Geniuses danach mehrere gelungene Aktionen und führten so nach einer Viertelstunde mit 3.000 Gold. Dieser Vorsprung verdoppelte sich nur wenige Augenblicke später durch einen gewonnenen Teamfight im eigenen Jungle. EG lockte den Gegner in der 21. Minute in den River, sammelte vier weitere Kills und den Baron-Buff ein, wodurch die Golddifferenz den fünfstelligen Bereich knackte. Noch vor Ablauf des Buffs stellte der LCS-Vertreter die Serie auf 2:0.

Mit dem Rücken zur Wand erwischten die MAD Lions keinen guten Start in das dritte Spiel. Inspired fand früh zwei Kills gegen İrfan 'Armut' Berk Tükek, zudem sorgte ein Roam von Eon-Yeong 'Impact' Jung für den ersten Tod von Nisqy. Eine massive Aphelios-Ultimate von Muhammed Hasan 'Kaori' Şentürk in einem Teamfight vergrößerte diesen ersten kleinen Vorteil von EG.

Nach über zehn Minuten ohne einen einzigen Kill machte das Team aus Nordamerika einen großen Schritt in Richtung Weiterkommen: Norman 'Kaiser' Kaiser starb an einem Aphelios-Turm, direkt danach segneten drei seiner Mitspieler das Zeitliche. Dies bescherte den Evil Geniuses den Baron-Buff und einen Vorsprung von 7.000 Gold. Rasch brachen sie die feindliche Basis auf, zerstörten zunächst zwei Inhibitoren und machten dann das 3:0 perfekt.



Damit endet die World Championship für die MAD Lions wie bereits 2020 vorzeitig in der Play-In-Phase. Die Evil Geniuses hingegen ziehen in die Gruppenphase des Main-Events ein und werden dort ab Freitagabend in der Gruppe B mit G2 Esports, JD Gaming und DWG KIA antreten. Am Dienstagabend stehen sich zudem noch zum Abschluss der Play-In-Phase Royal Never Give Up und DetonatioN FocusMe gegenüber. Der Gewinner komplettiert die Gruppenphase.



Alle Begegnungen der World Championship 2022 könnt ihr im deutschen Broadcast auf unseren YouTube- und Twitch-Kanälen verfolgen.





Mehr Infos und Artikel rund um die World Championship findet ihr in unserer Coverage!




Teaserbild: Colin Young-Wolff - Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: