WERBUNG:

Execute auf der Ultimate: Riot veröffentlicht Pläne für Syndra-Rework

Geposted von Craine,
Riot Games hat am Dienstag seine Pläne für ein Mini-Rework des Champions Syndra bekannt gegeben. Das Update fokussiert sich allein auf die Fähigkeiten der Magierin und kann ab sofort auf dem PBE von der Community getestet werden kann. Neben einer neuen Passive soll der Champion ebenfalls einen Execute auf der Ultimate erhalten. Wir fassen für euch alle geplanten Änderungen zusammen.


Riots Game-Designer Tim "Truexy" Jiang veröffentlichte am Dienstag eine Übersicht des Syndra-Reworks, das derzeit auf dem PBE getestet wird. "Das Hauptziel der Änderungen ist, Syndras Core-Gameplay beizubehalten und gleichzeitig ihre Passive zu verbessern, um durch starke Upgrades im Spielverlauf ein Gefühl von Macht und Highlight-Momente zu schaffen", so der Rioter in seinem Tweet.

Transcendence (P)



Indem sie gegnerischen Champions Schaden zufügt und im Level aufsteigt, sammelt Syndra im Verlauf des Spiels bis zu 120 Splinters of Wrath, die sie und ihre Fähigkeiten verstärken. Diese werden darüber hinaus ebenfalls von Cannon-Minions hinterlassen, wenn diese von Syndra getötet wurden. Immer dann, wenn die Magierin einen solchen Splitter von einem gegnerischen Champion erhält, stellt sie Mana wieder her. Um Splitter von Champions zu erhalten, muss Syndra sie innerhalb von vier Sekunden mit zwei ihrer Fähigkeiten treffen. Die Anzahl der dadurch gesammelten Splitter steigt mit dem Level an. Bei 120 Splittern steigert sich Syndras Gesamt-AP um 15 Prozent, dabei verändern sich auch ihre Ability-Icons.

Dark Sphere (Q)



Syndras ikonische Q-Fähigkeit, die Ankerpunkt ihres Gameplays und ihrer Champion-Identität ist, soll dahingehend angepasst werden, dass Spieler:innen nicht stets auf ihren Cooldown warten müssen, um Highlight-Momente liefern zu können. Dazu können fortan zwei Aufladungen von Dark Sphere gespeichert werden, sobald Syndra 40 Splinters of Wrath sammeln konnte. Mit einer Abklingzeit von einer Sekunde zwischen den Würfen können somit zwei Sphären direkt hintereinander eingesetzt werden. Im Ausgleich dazu steigt der Cooldown des Recharges auf sieben Sekunden, um den Double-Cast mehrmals in Teamfights zu ermöglichen, sinken die Manakosten pro Kugel auf 40 bis 60 Mana. Außerdem bleiben die Dark Spheres ein wenig länger bestehen.

Force of Will (W)



Mit ihrer W-Fähigkeit soll Syndra in Zukunft weiter entfernte Ziele greifen können und erhält dazu mehr Reichweite. Durch den W-Spell aufgehobene Ziele werden außerdem kurzzeitig vor dem Tod bewahrt. Ab einem Wert von 60 Splittern verursacht Force of Will zusätzlich mindestens 15 Prozent des Schadens als True-Damage, der mit Syndras Fähigkeitsstärke weiter ansteigt. Geplant ist ein Schadens-Anstieg um 1,5 Prozent pro 100 AP.



Scatter the Weak (E)



Die umfangreichsten Änderungen sind derzeit für Syndras E-Fähigkeit Scatter the Weak geplant. Zunächst soll der Spell einen geringeren Grundschaden sowie ein niedrigeres AP-Scaling erhalten, dafür erhöht sich der Winkel der Fähigkeit wahrscheinlich von 34 auf 56 Grad. Neben einem fortan gleichbleibenden Cooldown von 15 Sekunden und einer leicht sinkenden Stun-Duration, soll daran gearbeitet werden, dass Close-Range-Kombos aus Q- und E-Fähigkeit seltener fehlschlagen.

Sobald Spieler:innen 80 Splitter der Passive gesammelt haben, vergrößert sich der Winkel von Scatter the Weak auf 84 Grad. Außerdem verlangsamt der Spell dann getroffene Gegner 1,25 Sekunden lang um 70 Prozent. Dieser Slow wird im Falle eines Treffers der Q-E-Kombo erst nach dem Stun aktiviert.

Unleashed Power (R)



Syndas Ultimate soll je nach Fähigkeitsstufe ihrem Q-Spell bis zu 30 zusätzliche Ability-Haste verleihen. Da durch den fortan möglichen Double-Cast petenziell mehr Sphären für die Ultimate zur Verfügung stehen, wird jede einzelne der Kugeln weniger Grundschaden verursachen und gleichzeitig einen geringeren Teil der Gesamt-AP verwerten. Ab einem Wert von 100 Splinters of Wrath wird Unleashed Power außerdem getroffene Gegner exekutieren, die unter 15 Prozent ihrer maximalen Gesundheit fallen.

Vor allem der neue Execute entfachte schnell hitzige Diskussionen innerhalb der Community. Viele Spieler:innen ärgern sich darüber, dass Syndras Early-Game abgeschwächt und ihr bereits starkes Laste-Game weiter verstärkt wird. Unter dem Twitter-Post sprachen sich binnen kürzester Zeit zahlreiche Kommentare gegen den Execute aus, da Unleashed Power (R) innerhalb der League-Community ohnehin schon als einer der "Outplay-Buttons" des Spiel bekannt sei und kaum Counter-Play biete.



Bis zum geplanten Release in Patch 12.19 können sich insbesondere die Zahlen, aber auch die Eigenschaften der Fähigkeiten durchaus noch ändern.




Was haltet ihr von den geplanten Änderungen? Was sagt ihr zu dem neuen Execute auf der Ultimate?

Teaserbild: Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Craine

    Craine

    Alexander Wiechmann
    Staff
    • Kontakt:
    • Ort:
      Deutschland

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: