Patch 12.14: Weniger Heilung und Sustain & Drachen-Anpassungen

Geposted von Funk1ll3r,
Patch 12.14 ist am Mittwoch in League of Legends veröffentlicht worden. Das Update fokussiert sich auf die Heilung und den Sustain von Runen sowie Tränken. Zudem werden alle Drachen angepasst und Enchanter-Items generft. Einige Champions tauchen ebenfalls in den Patchnotes auf.
Die Änderungen von Patch 12.14 in League of Legends in der ZusammenfassungDie Änderungen von Patch 12.14 zusammengefasst


Zahlreiche Runen adressiert



Im Fokus von Patch 12.14 steht die Sicherheit im Early-Game, denn aus Sicht von Riot Games fallen seit dem Durability-Update insbesondere in der Profiszene in der Anfangsphase spürbar weniger Kills. Deswegen reduzieren die Verantwortlichen die Heilung und den Sustain in der Laning-Phase. Bedeutende Vorteile sollen sich dadurch leichter erspielt werden können.

Heiltränke gewähren nun 120 statt 150 Lebenspunkten, gleichzeitig werden auch die Refillable Potion und die Corrupting Potion generft. Kekse der Rune Biscuit Delivery stellen weniger Leben und Mana wieder her, zudem werden einige Runen abgeschwächt, die direkt oder indirekt für Heilung und Sustain sorgen. Dies sind Bone Plating, Conditioning, Guardian, Second Wind, Time Warp Tonic und Unflinching. Auf der anderen Seite erhalten die Damage-Runen Scorch und Sudden Impact Buffs.



Stärkere Drake-Boni und Buffs für Rift Herald



Eine weitere Maßnahme von Riot, um im Early-Game für mehr Action zu sorgen, ist die Anpassung der neutralen Objectives. Alle fünf Elementardrachen gewähren nun stärkere Buffs, weswegen es sich eher lohnen soll, bereits um die ersten zu kämpfen. Die Cloud Soul wird ebenfalls verbessert, zusätzlich reduziert das Balance-Team den verursachten Schaden der Drachen und erhöht dafür ihre Lebenspunkte. Dies soll es Teams erlauben, länger um Drakes zu kämpfen.



Zu dieser Maßnahme gehören auch Anpassungen am Rift Herald. Der zweite beschworene Herald verfügt über 75% mehr Leben, außerdem bieten Rift Heralds bei ihrem Tod 200 lokales Gold.



Enchanter-Items und Chempunk Chainsword mit Nerfs



Auch bei den Items reagiert Riot auf die Entwicklungen seit dem großen Durability-Update in Patch 12.10. Enchanter-Supports sind für den Developer der große Gewinner gewesen, weswegen ihre Gegenstände im neuen Patch Nerfs erhalten. Die Items Forbidden Idol, Ardent Censer, Mikael's Blessing, Redemption und Staff of Flowing Water gewähren einem Champion ab sofort weniger Heal- und Shield-Power. Darüber hinaus wird die maximale Stack-Anzahl von Moonstone Renewer herabgesetzt.



Mit Chempunk Chainsword wird in Patch 12.14 ein zuletzt beliebtes Item generft, indem die Gesamtkosten um 200 Gold erhöht werden. Zudem erhält der Gegenstand Sunfire Aegis einen Buff. Dieser verursacht mehr Schaden an nahen Feinden.

18 Champions angepasst



Trotz der größeren Änderungen an Systemen in League of Legends erhalten in diesem Update auch einige Champions Anpassungen. Yuumi, Seraphine, Zeri, Sivir, Renata Glasc und Gnar müssen jeweils Nerfs hinnehmen, während Varus, Teemo, Pantheon, Nocturne, LeBlanc, Jarvan IV und Alistar besser werden. Außerdem schraubt Riot Games noch an Janna, Gangplank, Aatrox, Kayn und Wukong, ohne dabei in eine spezielle Richtung gehen zu wollen.

Alle Änderungen im Detail könnt ihr in den offiziellen Patchnotes zu 12.14 nachlesen. Die deutschen Patchnotes findet Ihr hier.

Alle Bilder von Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

Kommentare