T1 Keria machts vor: Lee Sin als Bot-Laner - LoL Quick Tips

Geposted von Craine,
T1, das Top-Team rund um Sang-hyeok 'Faker' Lee, präsentierte der League-of-Legends-Welt am vergangenen LCK-Spieltag eine "Wombo-Combo"-Teamkomposition. Dabei spielte der eigentliche Support Min-seok 'Keria' Ryu Lee Sin als Bot-Laner an der Seite einer Fasting Senna. Wir zeigen euch seine Items, Runen und mehr.


Die Vorteile von Lee Sin im Überblick



  • Hoher Schaden im Early- und Mid-Game
  • Viel Mobility dank Sonic Wave / Resonating Strike (Q) und Safeguard / Iron Will (W)
  • Verfügt mit dem Knock-Back und Knock-Up von Dragon's Rage (R) über zwei der besten CC-Arten des Spiels
  • Kann je nach Item-Wahl als Assassin oder Bruiser gespielt werden


Runen, Items, Summoner Spells und Skill-Order



Kerias Summoner Spells gegen Fredit BRION waren Ignite und Flash. Ersterer synergiert vor allem mit Lee Sins starkem Early-Game und kann auf der Lane für frühe Kills sorgen. Seine Keystone-Rune war Conqueror, die ihm in längeren Kämpfen zusätzliche Heilung und Bonus-Schaden verschaffte. Die restlichen Runen des Precision-Trees waren Triumph, Legend: Tenacity und Last Stand. Im sekundären Baum wählte er die Resolve-Runen Second Wind und Unflinching.

Keria spielte Lee Sin auf der Bot-Lane mit Conqueror und dem Resolve-Tree.


Der T1-Supporter skillte auf Level 1 Safeguard / Iron Will (W), maximierte als erste Fähigkeit allerdings Tempest / Cripple (E). Mit dieser konnte in der Lane sicherer Schaden an mehreren Feinden verursacht und der getroffene Gegner zusätzlich um bis zu 60 Prozent verlangsamt werden. Zudem war das Pushen der Minion-Wave so einfacher. Allgemein folgte Keria der Skill-Reihenfolge E > Q > W, wobei seine Ultimate Dragon's Rage (R) immer geskillt wurde, sobald es möglich war.

Mit seiner hohen Beweglichkeit über Sonic Wave / Resonating Strike (Q) und Safeguard / Iron Will (W) kann Lee Sin in der Laning-Phase schnelle Engages finden oder vor gegnerischen Ganks entkommen, während seine W-Fähigkeit gleichzeitig für ihn und einen Verbündeten einen kleinen Schild bereithält. Diese Mobility macht den Champion ebenfalls zu einem hervorragenden Roamer.

Kerias Core-Items erhöhten seinen Schaden und seine Tankyness.


Kerias Mythic Item in diesem Spiel war Goredrinker, das ihm Schaden, Tankyness sowie Omnivamp verlieh und ihn dank des aktiven Item-Effekts mit zusätzlichem Flächenschaden ausstattete. Als Schuhwerk wählte der Südkoreaner die Plated Steelcaps, um sich gegen den hohen AD-Schaden von Fredit BRION zu schützen.

Sein erstes und einziges legendäres Item war Sterak's Gage, das ebenfalls seinen Angriffsschaden und seine HP erhöhte. Darüber hinaus bot ihm der Gegenstand einen Schild, wenn sein Leben unter 30 Prozent fiel. Beliebte weitere Item-Optionen mit Lee Sin sind Death's Dance, Black Cleaver, Maw of Malmortius oder Ravenous Hydra. Dead Man's Plate und Guardian Angel stellen defensivere Alternativen dar.

Mehr zu diesem Pick



Kerias Lee-Sin-Pick war im zweiten Spiel gegen Fredit BRION Teil von T1s "Wombo-Combo"-Komposition, die rund um Fakers Yasuo aufgebaut wurde. Zusätzlich zur Fasting Senna wählte das Team noch Yone auf der Top-Lane und Diana im Jungle, die beide weitere Knock-Ups für Yasuos Ultimate lieferten.



Wie es auch schon beim Bot-Lane-Mundo aus der LCS der Fall war, ist Lee Sin auf der Bot-Lane ein Pick, der in aller Regel nur in Kombination mit einer Fasting Senna so wirklich funktioniert. Schlüsselelement des Pocket-Picks ist seine Ultimate Dragon's Rage (R), mit der ein Gegner in das eigene Team getreten werden kann, was gute Catches ermöglicht. Gleichzeitig bietet sich ein Champion so als potenzielles Ziel für Yasuos Ultimate an, da er von einem Knock-Up-Effekt betroffen ist. Alle vom getretenen Gegner getroffenen Feinde werden ebenfalls in die Luft geworfen, wodurch eine Yasuo-Ultimate im Idealfall mehreren Kontrahenten schaden kann.

Wie am restlichen Team bereits zu erkennen ist, hat T1 seine Teamkomposition um Fakers Yasuo-Pick aufgebaut. Sowohl Yones als auch Dianas Fähigkeiten liefern zusätzlich zu Lee Sins Tritt AoE-Knock-Ups, die mehrere Ziele hochwerfen können. So kann Faker sie mit der starken Teamfight-Ultimate von Yasuo ausschalten. Sogenannte "Wombo-Combos" sind im kompetitiven Bereich zwar nichts Neues, sorgen aber immer wieder für spektakuläre Plays.

Was haltet ihr von diesem ungewöhnlichen Pick? Werdet ihr ihn selbst einmal ausprobieren?

Teaserbild: T1 - Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Craine

    Craine

    Alexander Wiechmann
    Staff
    • Kontakt:
    • Ort:
      Deutschland

Kommentare