WERBUNG:

Fünf Lehren aus der Hinrunde der Prime League

Geposted von Craine,
Die Hinrunde des Prime League Summer Splits ist zu Ende. Was war der Unterschied zum Frühling? Was kann man aus den bisherigen Spielen lernen? Wir präsentieren euch unsere fünf Lehren der Sommer-Hinrunde. Am Dienstag endete die erste Hälfte der regulären Saison in der Strauss Prime League. Daher wird es Zeit, auf die bisherigen Spiele dieses Splits zurückzublicken und Rückschlüsse zu ziehen. Was lief besser oder schlechter als im Frühling? Was verraten uns die Team- und Spieler-Statistiken? Wir präsentieren euch unsere fünf Lehren aus der Hinrunde des Summer Splits.

1 - jinjo war eine wichtige Stütze für GamerLegion



Nach dem enttäuschenden Auftritt des Spring-Meisters GamerLegion bei den EU Masters wechselte Bot-Laner Ronan 'jinjo' Swingler in die spanische Liga zu den MAD Lions Madrid. Der Transfer kam überraschend, da der Australier im Spring Split häufig Mittelpunkt des GL-Spielstils war. Sein Erbe trat im Mai der Däne Nataniel 'Nata' Fikrisellasie Asrat an, der jedoch bisher nicht an die Leistungen seines Vorgängers herangekommen ist.

Dies spiegeln auch die Statistiken wider: Während jinjo im Spring Split durchschnittlich fast 28 Prozent des Team-Schadens verursachte, kommt Nata in der ersten Hälfte des Sommers nur auf 23 Prozentpunkte. Außerdem war der Australier im Frühling genauso wie GL-Jungler Daniel 'D4nKa' Golzmann an 72 Prozent aller Takedowns beteiligt. D4nka konnte diesen Wert im Sommer sogar um ein Prozent steigern, Nata hingegen liegt mit 57 Prozent deutlich hinter der Wertung seines Vorgängers. Anhand der schwachen Hinrunde mit lediglich zwei Siegen wird deutlich, dass GamerLegion mit Nata nicht mehr an seiner auf die Bot-Lane fokussierten Spielweise festhalten kann und sollte, wie das Team es im Frühling mit jinjo gewohnt war.

2 - Unicorns of Love sind besser als im Spring Split



Trotz des erfolgreichen Spring Splits wechselten die Einhörner zum Sommer auf gleich zwei Positionen. Neu im Team sind DACH-Veteran Daniel 'Scarface' Aitbelkacem, der Marcin 'iBo' Lebuda ersetzt, und Dong-keon 'Winsome' Kim, der anstelle von Tobias 'Dreamer Ace' Schreckeneder als Support agiert. Obwohl das Team nach den Transfers einen holprigen Start hinlegte, konnte es sich fangen und zuletzt fünf Spiele in Folge gewinnen.



Die neuen Spieler passen gut zum Spielstil der Einhörner und sorgen vor allem dafür, dass Sol-min 'Ruby' Lee entlastet wird und nicht mehr zwingend performen muss. Winsome ist an fast zehn Prozent mehr Kills beteiligt als sein Vorgänger und sorgt in jedem Game dafür, dass die Bot-Lane mehr Einfluss hat als noch im Spring, egal ob er an der Seite von Jona 'Reptile' Fritz oder Substitute Artjoms 'Shiganari' Pervušins spielt. Jungler Lukas 'Lurox' Thoma konnte seine Statistiken ebenfalls verbessern. Auch wenn die Unicorns zu Beginn des Splits gegen starke Teams verloren haben, dominieren sie seit ihrer Wende und zwangen sogar Tabellenführer BIG in die Knie.

3 - SK Gaming Prime besitzt (statistisch) das beste Jungle-Support-Duo



Mit Edgaras 'Eckas' Strazdauskas und Fabian 'Seal' de Lint verfügt SK Gaming Prime über das beste Jungle-Support-Duo der Strauss Prime League - zumindest statistisch. In der Hinrunde des Sommers waren sie an 70 bis 80 Prozent der Kills ihres Teams beteiligt und machten mit gemeinsamen Rotationen stets die Karte unsicher. Zudem verhalf das Duo seinem Team zu mehr als 70 Prozent aller Barons und Heralds.

Dicht gefolgt von Eintracht Spandau und BIG stellt SKP bisher sogar zusätzlich das beste Bot-Lane-Duo, wenn es um die Zahlen geht. An die Kill-Participation-Werte von 73 und 82 Prozent von Ilya 'Gadget' Makavchuk und Seal kommt BIGs aggressiv spielendes Duo aus Polen nicht heran. Franciszek 'Harpoon' Gryszkiewicz und Igor 'marlon' Tomczyk belegen mit Beteiligungen von 73 und 78 Prozent an allen Takedowns den zweiten Platz.

4 - EWI kann sein Rookie-Roster (noch) nicht ausschöpfen



E WIE EINFACH E-SPORTS ist seither bekannt für seine Rookies und starke Leistungssteigerungen im Summer Split. Im Jahr 2021 startete das Team mit zwei Neulingen in die Season und erreichte trotz eines schwachen Spring Splits im Sommer noch die Playoffs. Unter dem vorherigen Teamnamen OP innogy hatte es 2020 sogar insgesamt drei Rookies im Lineup und konnte dort ebenfalls einen schwachen Frühling mit einem starken Sommer in eine Playoffs-Teilnahme umwandeln. Ehemalige Rookies der Organisation sind beispielsweise D4nka, Philipp Samuel 'Lilipp' Englert und Dimitri 'Diplex' Ponomarev, die mittlerweile zu etablierten Namen in der ERL-Szene geworden sind.



Nachdem EWI auch den Spring Split 2022 in der unteren Tabellenhälfte beendete, hat die Organisation nun im Sommer die Chance, den Trend der letzten Jahre fortzuführen und die Playoffs zu erreichen. Auch wenn dies rechnerisch noch möglich ist, konnte das Team rund um Lothar 'Kxng' Schadrin in diesem Sommer bisher nicht an die Performances der Vergangenheit anknüpfen. Eine deutlich bessere Rückrunde wird nötig sein, um einmal mehr mit noch jungen Akteuren für Furore zu sorgen.

5 - First Tower bedeuten nicht den Sieg



Oftmals erarbeiten sich Teams durch das Einreißen des ersten Turms einen Goldvorteil, den sie bis ins Mid-Game hinein ausbauen können. Nicht selten sind in den Partien die Vorsprünge einzelner Spieler auf die Zerstörung des ersten Towers zurückzuführen. Dies spiegeln grundsätzlich auch die Liga-Statistiken wider: Die momentanen Top-Teams USE, Schalke 04 Esports und Eintracht Spandau rissen jeweils in 7 ihrer 9 Partien den ersten Turm ein und gewannen die meisten davon auch. SK Prime zerstörte mit 55 Prozent immerhin mehr als die Hälfte der First Tower seiner Spiele.

Der aktuelle Tabellenführer BIG widerlegt diese These jedoch völlig. Die Berliner konnten in nur einer ihrer neun Partien den ersten Turm niederreißen und bilden mit nur 11 Prozent aller First Turrets das Schlusslicht dieser Statistik. Lediglich gegen Wave Esports konnte das Team rund um Dirk 'ZaZee' Mallner den ersten Tower zerstören.



Am Donnerstag startet die Strauss Prime League in die Rückrunde der regulären Saison. SK Gaming Prime und Wave Esports eröffnen um 18:00 Uhr den Abend. Die Partien der Strauss Prime League könnt Ihr immer live im offiziellen Broadcast verfolgen.



Mehr Infos und Artikel rund um die Strauss Prime League findet ihr in unserer Coverage!




Teaserbild: Strauss Prime League

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Craine

    Craine

    Alexander Wiechmann
    Staff
    • Kontakt:
    • Ort:
      Deutschland

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: