Riot veröffentlicht Pläne für Sivirs Mini-Rework

Geposted von Craine,
Riot Games hat am Dienstag seine Pläne für das bevorstehende Mini-Rework für Sivir bekannt gegeben, das seit dieser Woche auf dem PBE getestet werden kann. Wir fassen für euch alle geplanten Änderungen zusammen.


Auf Twitter veröffentlichte Riots Gameplay-Analyst Ray Williams eine Liste der derzeit geplanten Sivir-Änderungen. Hauptziel des Mini-Reworks sei es, den Champion als Teamfighting-AD-Carry zu etablieren, der vor allem auf AoE-Schaden und kritische Treffer setzt.

Die Rework-Ideen im Überblick



  • Sivirs Passive soll spürbarer werden und besser mit Angriffstempo synergieren
  • Ihre Q-Fähigkeit soll im Verlauf des Spiels eine immer wichtigere Rolle einnehmen
  • Sivirs W soll öfter auf Gegner überspringen und so zu einer verlässlicheren DPS-Quelle werden
  • Spell Shield (E) soll nicht mehr zum Managen des Manapools genutzt werden können
  • Die Ultimate soll für Sivir nützlicher sein als für ihre Teammates


Base-Stats und Passive



Im Mini-Rework werden neben den Fähigkeiten voraussichtlich auch Sivirs Basiswerte angepasst. Beispielsweise würden Manapool, -regeneration und Mana pro Level verringert. Ebenfalls sollen Sivirs Grundangriffswert und Basis-HP gesenkt werden, während der Zuwachs von Angriffsschaden und -geschwindigkeit erhöht werde.

Sivirs Passive Fleet of Foot soll in Zukunft nicht mehr zwei Sekunden lang einen konstanten Movement-Speed-Buff geben, sondern einen über zwei Sekunden abfallenden Bonus gewähren. Dafür soll der Geschwindigkeits-Buff deutlich höher ausfallen als bisher. Außerdem möchte Riot die Passive mit Attack-Speed synergieren lassen - wie genau das aussehen soll, stehe jedoch noch nicht fest.

Boomerang Blade (Q)



Für die Q-Fähigkeit Shurimas berühmtester Söldnerin habe Riots Entwicklerteam den Plan, den Schaden im Verlauf des Spiels linear ansteigen zu lassen. Ebenfalls werde der Fokus auf dem Hinweg des Boomerangs liegen, der deshalb eine höhere Projektilgeschwindigkeit bekomme, während der Rückweg zukünftig langsamer ausfalle.

Außerdem werde der Basisschaden des ikonischen Boomerangwurfs auf niedrigen Stufen geringer sein als bisher, dafür solle dieser auf maximaler Fähigkeitsstufe deutlich höher sein als aktuell. Allerdings werde die Total-AD-Skalierung in Zukunft nicht mehr mit der Stufe der Fähigkeit steigen, sondern einen gleichbleibenden Wert erhalten. Dafür werde der Wurf jedoch mit Krit-Chance skalieren und Bonusschaden von bis zu 100 Prozent erhalten.

Der Cooldown der Fähigkeit hingegen soll deutlich höher ausfallen, damit sie nach dem Mini-Rework bedachter zum Einsatz kommt. Um das zu kompensieren, werde das Entwicklerteam die Manakosten des Q-Skills senken. Die interessanteste der geplanten Änderungen betrifft jedoch die Cast-Time des Boomerangs: Diese soll mit steigender Angriffsgeschwindigkeit bis auf den Wert von 0 sinken, sodass der Boomerang bei Tastendruck ohne Verzögerung geworfen werde.

Ricochet (W)



Sivirs W-Fähigkeit wird Williams zufolge so angepasst, dass die Ricochets für alle Spieler berechenbarer werden und ihre Ziele weniger zufällig wirken. Zunächst soll der Buff länger anhalten als zuvor und zusätzliches Angriffstempo gewähren. Im Gegenzug springe ein Ricochet dann jedoch nicht mehr unendlich oft über, solange noch ungetroffene Ziele in Reichweite sind, sondern nur noch bis zu sieben Mal. Dafür könne dasselbe Ziel nun mehrfach getroffen werden, wobei jedoch neue Ziele bevorzugt werden. Um das zu veranschaulichen, hängte der Rioter seinem Tweet ein Video an.



Außerdem gab der Gameplay-Analyst an, dass geplant ist, die Reichweite der Ricochets zu erhöhen. Darüber hinaus sollen die Manakosten mit steigender Fähigkeitenstufe verringert werden. Der Preis dafür werde jedoch ein geringeres Total-AD-Scaling sein.

Spell Shield (E)



Sivir werde nach wie vor ein konstanter Pick für Weak-Sides sein, der dank seines Spell-Shields nur schwer zu ganken ist. Allerdings soll die erfolgreiche Abwehr eines Zaubers zukünftig nicht mehr mit Mana, sondern mit einem Heal belohnt werden, dessen Wert mit Gesamtangriffsschaden und AP skalieren soll. Der Schild werde feste Manakosten besitzen und im Late-Game einen spürbar höheren Cooldown haben als bisher. Dafür erhalte Sivir aber den Buff ihrer Passive, nachdem ein Zauber durch Spell Shield (E) absorbiert wurde.

On The Hunt (R)



Für die Ultimate sei angedacht, ihr einen für die Schützin größeren Nutzen zu geben als für das restliche Team. On The Hunt (R) erhöhe nach den Änderungen nicht mehr Sivirs Angriffstempo. Der MS-Bonus werde nicht mehr als fester Wert ausfallen, sondern eine prozentuale Steigerung sein, die dafür jedoch im späteren Spiel länger anhalte. Die neuen Eigenschaften der Fähigkeit seien einerseits das Zurücksetzen der Buff-Dauer bei Champion-Takedowns, andererseits die Reduzierung aller Abillity-Cooldowns von Sivir durch Auto-Attacks während der Dauer der Ultimate.

Bis zum Release können sich insbesondere die Zahlen, aber auch die Fähigkeiten selbst noch ändern. Einen Termin für Sivirs Mini-Rework haben die Verantwortlichen von Riot Games bislang noch nicht verkündet.

Was haltet ihr von den geplanten Änderungen? Werden sie Sivir zurück ins Meta bringen?

Teaserbild: Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Craine

    Craine

    Alexander Wiechmann
    Staff
    • Kontakt:
    • Ort:
      Deutschland

Kommentare