Ohne Bot-Lane, ohne Sieg: Cloud9 verpatzt LCS-Start

Geposted von Funk1ll3r,
Cloud9 hat einen Fehlstart in den LCS Summer Split 2022 hingelegt. Ohne seine angedachte Bot-Lane verlor der viermalige Champion Nordamerikas alle seine Partien in der ersten Woche. Ungeschlagen an der Tabellenspitze verweilen hingegen die Evil Geniuses, Team Liquid und CLG. Cloud9 musste zum Start des Summer Splits auf seine eigentliche Bot-Lane mit Min-cheol 'Berserker' Kim und Jesper 'Zven' Svenningsen verzichten. Die Organisation begründete dies mit "verlorenen Reisepässen und COVID-Fällen". Zuvor hatte bereits Ex-C9-Coach Nick 'LS' de Cesare auf seinem Stream darüber gesprochen, dass Berserker seinen Reisepass verloren hätte und deswegen nicht rechtzeitig nach Nordamerika zurückkehren könne.

Statt der geplanten Bot-Lane kamen in der ersten Woche die beiden Australier Calvin 'k1ng' Truong und Mitchell 'Destiny' Shaw aus dem Academy-Team zum Einsatz, hatten allerdings keinen Erfolg. Im Eröffnungsmatch des Summer Splits am Freitagabend unterlag Cloud9 um Rückkehrer Nicolaj 'Jensen' Jensen den Evil Geniuses, obwohl sich das Team den ersten Baron Nashor sichern konnte. Im Late-Game fand C9 aber keine Antwort auf Joseph 'jojopyun' Pyuns Corki, der zusätzlich von einer Infernal Soul profitierte.



Keine 24 Stunden später setzte es gegen die Golden Guardians die zweite Niederlage. Im Gegensatz zur Partie gegen den Titelverteidiger zeigte Cloud9 kaum positive Momente und verlor in rund einer halben Stunde. Gegen Team Liquid hielt das ersatzgeschwächte Team fast 20 Minuten mit, ehe der Kontrahent einen Vorteil aufbaute und in der 31. Minute mit dem Baron-Buff das Ende herbeiführte. Damit entschied Søren 'Bjergsen' Bjerg das erste LCS-Duell mit seinem langjährigen Rivalen Jensen nach fast zwei Jahren für sich.

EG, Team Liquid und CLG ganz oben



Der Sieg über Cloud9 war für Team Liquid der Abschluss eines sehr guten Auftakts in den Summer Split. Der Dritte des Spring Splits hatte zuvor die Immortals um Tristan 'PowerOfEvil' Schrage und Dignitas jeweils in rund 25 Minuten deklassiert. Ebenfalls ungeschlagen sind die Evil Geniuses, die in der Nacht auf Sonntag die Neuauflage des jüngsten LCS-Finales gegen die 100 Thieves für sich entschieden. Am Sonntagabend folgte noch ein Triumph über FlyQuest.

Das Spitzentrio komplettiert überraschend CLG. Der Achte des Spring Splits startete mit einem Sieg über Dignitas in den Sommer, gewann anschließend das einstige Top-Duell mit TSM und setzte sich außerdem noch gegen die Golden Guardians durch. CLG verbuchte damit seinen besten LCS-Auftakt seit Sommer 2017.



Für TSM hingegen war die Niederlage gegen Juan Arturo 'Contractz' Garcia und Co. bereits die zweite in der neuen Spielzeit. In der Nacht auf Samstag hatte TSM gegen die 100 Thieves das Nachsehen. Zum Abschluss der ersten Woche feierte das Team um Neuzugang Yi-Tang 'Maple' Huang gegen die Immortals aber das erste Erfolgserlebnis.

Erster Verfolger von Team Liquid, CLG und den Evil Geniuses sind die 100 Thieves. Felix 'Abbedagge' Braun und Co. gehen mit einer 2:1-Bilanz in die zweite Spielwoche. Dahinter teilen sich FlyQuest, die Golden Guardians, TSM und die Immortals den fünften Platz. Cloud9 und Dignitas bilden das Ende der LCS-Tabelle.





Mehr Infos und Artikel rund um die LCS findet ihr in unserer Coverage!




Teaserbild: Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

Kommentare