Bel'Veth, Viego, Lucian, Zeri mit Nerfs? Vorschau auf Patch 12.12

Geposted von Funk1ll3r,
Patch 12.12 für League of Legends kommt mit großen Schritten näher. Das nächste Update soll sich erneut überwiegend um Champions drehen. Neben einigen Buffs und Nerfs sind auch Anpassungen an Heilung sowie Build-Paths geplant. Riot Games' Associate Game Designer Tim "Thetruexy" Jiang hat in der Nacht auf Mittwoch eine Vorschau auf Patch 12.12 veröffentlicht. Bis zum Release am Donnerstag, dem 23. Juni können sich die Anpassungen wie immer noch ändern.

Mehrere Nerfs für Bel'Veth geplant



Im ersten planmäßigen Patch nach ihrem Release wird Bel'Veth voraussichtlich direkt abgeschwächt. Der Attack-Speed-Bonus durch die Passive Death in Lavender soll pro Stack auf höheren Leveln deutlich geringer ausfallen. Zudem wird wohl jeder Treffer durch Royal Maelstrom (E) ab Stufe 2 weniger Schaden verursachen.

Auch die Ultimate Endless Banquet (R) wird laut Thetruexy angepasst: Die Skalierung des Explosionsschadens mit dem fehlenden Leben des Ziels soll sich nach Stufe 1 nicht weiter verbessern. Darüber hinaus wird angeblich auch die Bonus-Reichweite in der echten Form nach Stufe 1 nicht mehr zunehmen.



Als kleiner Ausgleich soll die normale Auto-Attack-Range von 125 auf 175 Einheiten erhöht werden. August 'August' Browning, Lead Champion Designer, begründete die geplanten Nerfs mit den steigenden Win-Rates von Bel'Veth, die selbst auf einem hohen Niveau langsam auf die Marke von 50% zugehen.

Weniger Heilung und Schaden für Viego?



Der neueste Champion in League of Legends wird aller Voraussicht nach nicht der einzige sein, der in Patch 12.12 schwächer wird. Für Lucian ist geplant, seinen Base-AD-Wert und den Schaden von Piercing Light (Q) ab Stufe 2 zu reduzieren.

Im Fall von Viego sollen die Heilung bei der Übernahme eines Körpers sowie der Bonus-Damage der Ultimate Heartbreaker (R) basierend auf dem fehlenden Leben des Feindes verringert werden. Zusätzlich wollen die Verantwortlichen dafür sorgen, dass Viego durch die Combo aus Spectral Maw (W) und Harrowed Path (E) nicht mehr sofort unsichtbar wird.



Zeri hat bereits im Hotfix nach Patch 12.11 Nerfs erhalten, in Patch 12.12 soll sich dieser Trend fortsetzen. Der Base-Damage von Ultrashock Laser (W) wird wohl leicht erhöht, dafür aber AD- und AP-Ratio reduziert. Mit Dr. Mundo, Fiora, Janna und Singed sollen außerdem vier weitere Champions abgeschwächt werden.

Anpassungen für Yuumi, Soraka, Katarina und Shaco



Vier Champions werden voraussichtlich mit dem nächsten Patch angepasst. Sorakas Ultimate Wish (R) soll um einen größeren Wert heilen, dafür aber den Grievous-Wounds-Effekt nicht mehr entfernen. Bei Yuumi wird laut Vorschau die Heilung durch Zoomies (E) schwächer, gleichzeitig allerdings der Schild durch die Passive Bop 'n' Block stärker.

Des Weiteren will das Balance-Team an den Build-Paths von Katarina und Shaco schrauben, indem manche AD- und AP-Ratios erhöht oder verringert werden. Das Item Night Harvester und die Rune Predator sollen ebenfalls angepasst werden, während für die Champions Amumu, Annie, Blitzcrank, Heimerdinger, Ivern, Jarvan IV, Seraphine und Yorick Buffs geplant sind.

Teaserbild: Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

Kommentare