Patch 12.11: Bel'Veth-Release, Champion- & Item-Anpassungen

Geposted von Funk1ll3r,
Patch 12.11 ist am Mittwoch in League of Legends veröffentlicht worden. Dieser dreht sich neben dem bevorstehenden Release von Bel'Veth vor allem um zahlreiche Anpassungen für Champions und Items.
Die Änderungen von Patch 12.11 in League of Legends in der ZusammenfassungDie Änderungen von Patch 12.11 zusammengefasst

Bel'Veth kommt demnächst



Mit Bel'Veth wird in Patch 12.11 der insgesamt 160. Champion in League of Legends veröffentlicht. Der Release ist laut den Patchnotes am Donnerstag, dem 9. Juni. Alles zu ihren Fähigkeiten findet Ihr hier:



Olaf verliert defensive Werte



Aus Sicht von Riot haben das größere Update in Patch 12.9 und die allgemeinen Durability-Anpassungen in Patch 12.10 Olaf zu stark gemacht, weswegen er nun im Rahmen seiner Ultimate Ragnarok (R) defensive Werte verliert und als Ausgleich etwas Hilfe beim Jungle-Clear erhält.

Olaf verliert defensive Stats und bekommt dafür Hilfe beim Jungle-Clear.

Zeri: Schaden auf Kosten von Utility und Mobilität



Zeri ist seit ihrem Release mehrfach generft worden. In Patch 12.11 darf sie sich über Buffs für ihren Schaden freuen, allerdings auf Kosten ihrer Utility und Mobilität: Aufgeladene Auto-Attacks verlangsamen Gegner nicht mehr, zudem reduziert sich der Cooldown von Spark Surge (E) für jeden Angriff um die Hälfte. Der eigentliche Cooldown fällt aber geringer aus.

Zeri soll wieder zu einem besseren Carry werden, allerdings nicht ohne Abstriche in anderen Bereichen.

AP-Mythics mit Angleichung, Nerfs für Grievous Wounds



In einem Versuch, die Mythic Items für Mages anzugleichen, schraubt Riot in Patch 12.11 an fünf Gegenständen: Crown of the Shattered Queen und Night Harvester erhalten mehr Ability-Power bzw. Ability-Haste. Dafür werden Everfrost, Liandry's Anguish und Riftmaker schwächer gemacht.

Fünf Mythic Items mit Ability-Power werden in Patch 12.11 angegleicht.

Der Grievous-Wounds-Effekt ist für die Verantwortlichen noch immer zu einflussreich, selbst nach dem systematischen Nerf im Durability-Update. Aus diesem Grund wird die Reduzierung von Heileffekten verringert. Grievous Wounds reduzieren die Heilung nun um 25% statt 30%. Der verstärkte Effekt beträgt 40% statt 50%.

Als Ausgleich dafür erhalten mehrere Items Buffs. Dabei handelt es sich um die Gegenstände Bramble Vest, Thornmail, Executioner's Calling, Mortal Reminder, Chempunk Chainsword, Oblivion Orb, Morellonomicon und Chemtech Putrifier.

Der Grievous-Wounds-Effekt wird generft, weswegen acht Items als Kompensation Buffs erhalten.

Fünf Fighter-Items finden sich ebenfalls in den neuesten Patchnotes wieder: Death's Dance und Maw of Malmortius werden schwächer gemacht, auf der anderen Seite bekommen die Gegenstände Blade of the Ruined King, Sterak's Gage und Goredrinker Buffs.

Fünf Fighter-Items, darunter auch Goredrinker, werden in Patch 12.11 angepasst.

Außerdem reduziert Riot Games den Schaden der äußeren Türme in den ersten Minuten, um wieder mehr aggressive Aktionen während der Laning-Phase zu ermöglichen.

Äußere Türme verursachen nun in der Anfangsphase weniger Schaden.

Darüber hinaus werden in Patch 12.11 auch folgende Champions angepasst: Aphelios, Brand, Caitlyn, Fizz, Gragas, Gwen, Irelia, Kayn, Kog'Maw, Lee Sin, Lillia, Master Yi, Nunu & Willump, Rakan, Rengar, Ryze, Samira, Senna, Swain, Sylas, Tahm Kench, Taliyah, Taric, Tryndamere, Veigar, Wukong und Xin Zhao.

Weiterhin erhalten auch noch einige Tank-Items Änderungen. Das sind die Gegenstände Bami's Cinder, Frostfire Gauntlet, Sunfire Aegis, Turbo Chemtank, Abyssal Mask, Knight's Vow, Randuin's Omen, Spirit Visage und Zeke's Convergence.

Alle Änderungen im Detail könnt ihr in den offiziellen Patchnotes zu 12.11 nachlesen. Die deutschen Patchnotes findet Ihr hier.

Alle Bilder von Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

Kommentare