Evil Geniuses zerlegen 100 Thieves und gewinnen die LCS

Geposted von TripleCrunch,
In der schnellsten Final-Serie in der Geschichte der LCS besiegen die Evil Geniuses die Titelverteidiger 100 Thieves mit 3:0. Mit Blick auf das Mid-Season Invitational 2022 macht Mid-Laner Joseph 'jojopyun' Pyun anschließend eine deftige Ansage an die Konkurrenz aus Europa. Zum ersten Mal in der Geschichte der Organisation gewinnen die Evil Geniuses die LCS. Das Team bezwang am Sonntagabend die Titelverteidiger 100 Thieves beim Spring-Split-Finale in Houston deutlich mit 3:0. Mit dem Sieg setzte EG einem Miracle-Run durch die Playoffs die Krone auf.

Das Team rund um Top-Lane-Legende Eon-Yeong 'Impact' Jung hatte sich durch das Lower-Bracket der Playoffs ins Finale spielen müssen. Nach einem 3:1 Auftaktsieg über FlyQuest schmiss EG mit Cloud9 und Team Liquid die beiden Top-Teams der regulären Saison mit jeweils 3:0 aus dem Turnier. Entsprechend groß war der Hype um das Team und ihr Finale gegen den Titelverteidiger 100 Thieves.



Hier knüpfte EG an die bisherige Leistung der Playoffs an. Im ersten Spiel lag der Fokus der Evil Geniuses darauf, AD-Carry Kyle 'Danny' Sakamaki auf Jinx nach vorne zu bringen. Der Plan ging auf und nach nur 30 Minuten lag der Nexus der 100T erstmals in Trümmern.



Die 100 Thieves reagierten zu Beginn des zweiten Spiels sofort und bannten mit Blick auf Danny neben Zeri nun auch seine Jinx. Trotzdem wurde die Dominanz der Evil Geniuses auf allen Lanes im zweiten Game noch deutlicher. Nach nur 23 Minuten und einem Stand von 13:2 Kills fiel der Nexus der 100 Thieves erneut.



In ihrem ersten Playoff-Finale überhaupt war EG nun nur noch einen Sieg vom Titel entfernt. Und auch in Game drei machten Kacper 'Inspired' Sloma und Co. kurzen Prozess. Nach 24 Minuten hatte EG sich bereits einen Vorteil von knapp 10.000 Gold erspielt. In einem letzten Fight am Bot-Lane-Inhibitor waren die 100 Thieves gezwungen, alles in die Waagschale zu werfen. Doch wieder einmal räumte AD-Carry Danny auf und sicherte seinem Team mit einem Quadra-Kill den Pokal. Insgesamt war es die schnellste Final-Serie in der Geschichte der LCS.



Damit sind die Evil Geniuses nun auch für das Mid-Season Invitational 2022 in Busan qualifiziert. Dort werden sie in der Gruppenphase unter anderem auf den LEC-Sieger G2 Esports treffen, wie am Sonntag ausgelost wurde. Das Selbstbewusstsein aus ihrem Playoff-Run tragen die Evil Geniuses mit in das internationale Turnier. „I think we’re going to shit on EU“, sagte Mid-Laner Joseph 'jojopyun' Pyunn im Anschluss an das Finale.





Mehr Infos und Artikel rund um das Mid-Season Invitational findet ihr in unserer Coverage!




Teaserbild: Riot Games - LCS-Twitter

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • TripleCrunch

    TripleCrunch

    Maik Jahn
    Staff
    • Kontakt:
    • Ort:
      Mainz, Deutschland

Kommentare