LCS-Sieger gesucht: Stoppt TL oder EG die 100 Thieves?

Geposted von Funk1ll3r,
Der LCS Spring Split 2022 biegt auf seine Zielgerade ein: Am Wochenende wird der nächste Champion Nordamerikas ermittelt. Team Liquid und die Evil Geniuses kämpfen um das Recht, Titelverteidiger 100 Thieves im Finale herauszufordern. Team Liquid ist mit großen Ambitionen in das Jahr 2022 gegangen, denn das Roster um die Neuzugänge Søren 'Bjergsen' Bjerg, Steven 'Hans sama' Liv und Gabriel 'Bwipo' Rau ist auf dem Papier kaum noch spürbar zu verbessern - zumindest in der LCS.

Von souveränen Auftritten in den Playoffs auf dem Weg zum geplanten Titel fehlte allerdings jegliche Spur. Bereits im ersten Duell mit den Evil Geniuses ging es über die volle Distanz von fünf Spielen. Team Liquid setzte sich am Ende mit 3:2 durch, offenbarte aber durchaus Schwächen.

Anschließend verspielte das überwiegend europäische Lineup gegen die 100 Thieves eine 2:0-Führung und verpasste durch die 2:3-Pleite die erste Chance auf das große Finale. Dabei warf zum wiederholten Mal Top-Laner Gabriel 'Bwipo' Rau einige Fragen auf.



Das Wiedersehen mit den Evil Geniuses am Samstagabend muss Team Liquid erfolgreich gestalten, wenn der Spring Split noch zu einem Erfolg werden soll. Der Kontrahent geht allerdings mit ordentlich Schwung in die Best-of-Five-Serie, denn auf den 3:1-Triumph über FlyQuest im Lower-Bracket folgte zuletzt ein klares 3:0 über Cloud9.

Dem noch jungen Kyle 'Danny' Sakamaki gelang gegen C9 sein bereits dritter Pentakill in diesem Jahr, auch wenn ihm dieser von Ibrahim 'Fudge' Allami mehr oder weniger geschenkt wurde.

Der AD-Carry gilt zurzeit aber als eines der größten nordamerikanischen Talente in League of Legends und in seinem erst zweiten LCS-Split übernimmt er zunehmend Verantwortung im Konstrukt der Evil Geniuses.



Diesem Beispiel folgen soll Mid-Laner Joseph 'jojopyun' Pyun. Der 17-Jährige debütierte Anfang des Jahres in der LCS, obwohl er noch nicht allzu lange League of Legends spielt. 2019 verbrachte er einen Großteil seiner Zeit als Profi in Fortnite und arbeitete sich danach blitzschnell in die nordamerikanische Top-Liga.

Der Kanadier überzeugte in seinem ersten Split in erster Linie mit einer starken Laning-Phase, vor Kurzem räumte er allerdings ein, dass das Zusammenspiel mit seinen Teamkollegen im späteren Verlauf deutlich wichtiger sei. Deswegen wolle er vor allem an diesem Aspekt des Spiels arbeiten.

Mit einem Sieg gegen Team Liquid könnte jojopyun in seinem ersten Split als LCS-Profi bereits das Finale erreichen und um den Titel spielen. Nicht nur für den jungen Spieler, sondern auch für die Evil Geniuses wäre dies eine Premiere. Im Frühling 2020 gelang EG mit Platz drei der bisher größte Erfolg in der eigenen LCS-Historie.

100 Thieves wollen Titelverteidigung und erste MSI-Teilnahme



Die 100 Thieves warten bereits im Finale auf ihren Kontrahenten, der Einzug ins Endspiel war nach einer mäßigen ersten Hälfte der regulären Saison aber etwas überraschend. Der Titelverteidiger steigerte sich allerdings, insbesondere Mid-Laner Felix 'Abbedagge' Braun und die Bot-Lane mit Victor 'FBI' Huang und Jae-hyun 'Huhi' Choi.



Für Top-Laner Chan-ho 'Ssumday' Kim, der einen starken Spring Split spielt, war das Erfolgsrezept in den Playoffs denkbar simpel: In sieben der acht Spiele war er auf Ornn zu sehen, sechs von ihnen gewannen der Südkoreaner und sein Team. Bereits in der LEC hatte der Champion einige Male geglänzt.

Das Finale am Sonntagabend in Houston vor zahlreichen Fans ist für die 100 Thieves die große Chance, langsam in die Top-Riege der LCS-Organisationen aufzusteigen. Mit einer erfolgreichen Titelverteidigung würden sie den Rückstand auf Team Liquid und Cloud9 auf zwei LCS-Titel verkürzen und sich erstmals für das Mid-Season Invitational qualifizieren.





Mehr Infos und Artikel rund um die LCS findet ihr in unserer Coverage!




Teaserbild: Riot Games / Twitter @LCSofficial

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

Kommentare