Gen.G kämpft vergeblich: Faker und T1 holen zehnten LCK-Titel

Geposted von Funk1ll3r,
T1 und Superstar Sang-hyeok 'Faker' Lee haben zum zehnten Mal die LCK gewonnen. Der dreimalige World Champion feierte am Samstag im Finale des Spring Splits einen 3:1-Erfolg über Gen.G und beendete die Spielzeit somit ohne Niederlage. T1 steht zudem als erster Teilnehmer des Mid-Season Invitationals fest. Das erste Spiel der Best-of-Five-Serie verlief zunächst recht ausgeglichen. Die Golddifferenz war lange gering und beide Teams sicherten sich bis zur 25. Minute jeweils zwei Drachen. Nach einem Kill gegen Hyeon-joon 'Oner' Moon schnappte sich Gen.G Baron Nashor, verlor direkt im Anschluss aber alle Spieler.

T1 nutzte dies, um sich einen Vorteil von 4.000 Gold zu erspielen. Angeführt von Min-hyeong 'Gumayusi' Lee, der mit Caitlyn zu diesem Zeitpunkt sieben Kills hatte, gewann der Favorit nach einer halben Stunde einen Fight in Unterzahl und sorgte für das Ende des Spiels.



Im zweiten Game kontrollierte T1 das Early-Game und etablierte einen Goldvorsprung, schenkte aber die ersten Drachen her. Ab der 15. Minute wurde es chaotischer, denn beide Teams ließen sich regelmäßig zu Fights hinreißen.

In diesen zahlreichen Auseinandersetzungen brillierte insbesondere Jae-hyuk 'Ruler' Park mit seiner Xayah. Gen.G sicherte sich in der 34. Minute erfolgreich Baron Nashor und ging kurz danach aus der entscheidenden Konfrontation am Elder Drake als Sieger hervor.



Gumayusi erlöst strauchelndes T1



Nach dem Ausgleich fokussierte T1 im dritten Spiel die Top-Lane und brachte Hyeon-joon 'Doran' Choi in einen massiven Rückstand. Dies konvertierten Faker und Co. in einen großen Goldvorteil, der nach einem frühen Baron-Buff sogar fünfstellig wurde.

Der Favorit spielte die Situation im weiteren Verlauf allerdings sehr vorsichtig aus und bot dem Gegner die Chance auf ein Comeback: Nach einer halben Stunde gelang Wang-ho 'Peanut' Han nämlich ein Baron-Steal.

Einige Minuten später wanderte auch die Ocean Soul auf das Konto seines Teams und es wirkte so, als würde ein eigentlich sicherer Sieg T1 schrittweise noch entgleiten. Ein unaufhaltbarer Gumayusi auf Jinx erlöste sein Team allerdings im entscheidenden Fight in Unterzahl zur 2:1-Führung.



T1 macht den Sack zu



Das vierte Spiel verlief in der Anfangsphase ähnlich wie das dritte: T1 nutzte Fehler von Doran, der sich für einen unüblichen Akshan-Pick entschieden hatte, und Peanut gnadenlos aus und hatte nach einer Viertelstunde über 4.000 Gold mehr, aber zwei Drachen weniger.

Dieses Mal machte es der dreimalige World Champion allerdings besser: Er erlaubte es Gen.G nicht, früh in Reichweite der Soul zu kommen. Ein Ace in der 21. Minute führte zu einem Baron-Buff, mit dem die Golddifferenz die Marke von 10.000 knackte. Ohne Probleme beendete T1 nach 28 Minuten das Spiel und damit auch die Serie.



Für T1 und Faker ist es der zehnte Titel in Südkoreas Königsklasse. Das Team hat zudem im Spring Split keine einzige Niederlage hinnehmen müssen, denn alle 18 Best-of-Threes der regulären Saison und die beiden Best-of-Fives in den Playoffs wurden gewonnen. Darüber hinaus hat sich T1 als erstes Team für das MSI auf heimischem Boden qualifiziert.





Mehr Infos und Artikel rund um die LCK findet ihr in unserer Coverage!




Teaserbild: Riot Games / LCK

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @Funk1ll3rMG, de

Kommentare