LEC: Eiskaltes G2 Esports besiegelt Team Vitalitys Aus

Geposted von Funk1ll3r,
G2 Esports hat das Duell gegen Team Vitality in der zweiten Lower-Bracket-Runde in den Playoffs der LEC Spring Season 2022 für sich entschieden. Der Rekordsieger Europas setzte sich am Freitag mit 3:0 durch und fordert am Sonntag Misfits Gaming. Team Vitality legte den besseren Start in die Best-of-Five-Serie hin. Angeführt von einem auf der Karte äußerst aktiven Labros 'Labrov' Papoutsakis erspielte sich das Lineup der französischen Organisation im ersten Spiel einen Goldvorteil und erlegte den ersten Drachen.

G2 wachte anschließend aber auf und egalisierte rasch den Vorsprung des Gegners. Nach 29 Minuten führte ein Fehler von Luka 'Perkz' Perković zu einem dritten Drachen für sein Ex-Team. Vitality entschied sich daraufhin, an Baron Nashor eine Falle zu stellen, verlor allerdings den Fight und so auch das epische Monster. Mit dem Buff beendete G2 das Spiel.



Die erste Viertelstunde des zweiten Spiels war die Show von Sergen 'BrokenBlade' Celik und seinem Jax: Im Eins-gegen-eins sorgte er gegen Barney 'Alphari' Morris für das First Blood und fand später noch weitere Solokills gegen Oskar 'Selfmade' Boderek und Matyáš 'Carzzy' Orság.



Durch den zweiten Rift Herald verlor Vitality früh einen Inhibitor-Tower und gab sogar freiwillig den Inhibitor auf, um sich mehr Farm sichern zu können. Dies klappte für einige Minuten, ehe ein extrem langer Fight zugunsten von G2 verlief. Neben der Cloud Soul bedeutete dies auch Baron Nashor und wenige Augenblicke später das 2:0.

Vitality verliert nach Steals von Jankos und caPs



Mit dem Rücken zur Wand zeigte Team Vitality im dritten Spiel insbesondere dank Selfmade ein starkes Early-Game: Nach 15 Minuten betrug die Differenz rund 5.000 Gold und zwei Drachen. Ein Baron-Steal von Marcin 'Jankos' Jankowski nahm dem Kontrahenten jedoch viel Wind aus den Segeln.

In der 29. Minute eliminierte Team Vitality caPs und entschied sich dafür, die restlichen G2-Akteure zu verfolgen, statt sich den kurz danach gespawnten Drake zur Hextech Soul zu sichern. Die entstandene Konfrontation verlor das Quintett der französischen Organisation aber und musste neben dem Drachen und Baron Nashor aufgeben.

Im Anschluss übernahm G2 immer weiter die Kontrolle, denn Vitality konnte keine direkten Teamfights mehr spielen. Nach 40 Minuten mussten Selfmade und Co. den nächsten Tiefschlag hinnehmen: caPs stahl einen Drachen und bescherte seinem Team die Hextech Soul. Ein dritter Baron-Buff führte zum Ende des Spiels und damit auch der Serie.



Team Vitality schließt den Spring Split durch diese Niederlage auf einem enttäuschenden fünften Platz ab. G2 Esports zieht in die dritte Lower-Bracket-Runde ein und trifft dort am Sonntag auf Misfits Gaming. Am Samstag stehen sich um 17:00 Uhr im Duell um das erste Finalticket Fnatic und Rogue gegenüber.



Die Playoff-Partien der LEC könnt ihr live und auf Deutsch bei Summoner's Inn verfolgen.





Mehr Infos und Artikel rund um die LEC findet ihr in unserer Coverage!




Teaserbild: Michal Konkol - Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

Kommentare