WERBUNG:

Rogue souverän weiter - Misfits Gaming zahlt Lehrgeld

Geposted von Funk1ll3r,
Rogue ist erfolgreich in die Playoffs der LEC Spring Season 2022 gestartet. Der Erstplatzierte der regulären Saison feierte am Freitagabend in der ersten Upper-Bracket-Runde einen souveränen 3:1-Erfolg über Misfits Gaming. Rogue startete gut in die Best-of-Five-Serie, denn Andrei 'Odoamne' Pascu gelang im ersten Spiel ein früher Solokill. Anschließend stellte der Rumäne seinen Kontrahenten Tae-min 'HiRit' Shin während der Laning-Phase vor massive Schwierigkeiten.

Der Favorit baute sich einen größeren Goldvorteil auf, musste sich aber trotzdem vor Matus 'Neon' Jakubciks Zeri in Acht nehmen. Misfits Gaming hielt sich zwar trotz eines Defizits für einige Zeit im Spiel, fand jedoch keine Lösung für die Ultimate-Combo des Gegners mit Rumble, Lux und Lucian.

Ein Fehler von Lucjan 'Shlatan' Ahmad, der sich mit einem Blast Cone ins feindliche Teams beförderte, kostete den Polen nach 37 Minuten das Leben. Direkt im Anschluss beendete Rogue das Game zum 1:0.



Im zweiten Spiel bauten sich die Schurken einen soliden Goldvorsprung auf und erlegten auch die ersten Drachen. Eine ideale Aphelios-Ultimate von Markos 'Comp' Stamkopoulos, die viel Schaden an mehreren Gegnern verursachte, erlaubte es seinem Team, nach 22 Minuten Baron Nashor für sich zu beanspruchen.

Innerhalb weniger Minuten kratzte der Vorteil des Favoriten an der Marke von 10.000 Gold. Mit der Ocean Soul und einem zweiten Baron-Buff stellte Rogue den Spielstand der Best-of-Five-Serie auf 2:0.

Misfits-Antwort lässt Rogue kalt



Mit dem Rücken zur Wand setzte Misfits Gaming im dritten Game ein echtes Lebenszeichen. Über einen minimalen Zeitraum fand der Underdog vier Kills, darunter auch ein Solokill von Vincent 'Vetheo' Berrié gegen Emil 'Larssen' Larsson, und übernahm die Kontrolle.

Den eigenen Vorteil spielte der Dritte der regulären Saison souverän aus, wodurch er nach 20 Minuten rund 8.000 Gold und zwei Drachen mehr hatte. Nur wenige Augenblicke später verkürzte Misfits Gaming mit dem Baron-Buff in der Serie auf 1:2.

Zu Beginn des vierten Spiels verschätzten sich die Hasen allerdings zweimal und gerieten so schnell in Rückstand. Ein 4:0-Fight für Rogue um den ersten Drachen erhöhte die Differenz zwischen den Teams nach etwas mehr als einer Viertelstunde auf satte 7.000 Gold.



Im Anschluss zerfiel Misfits Gaming weiter in seine Einzelteile. Auch ein verzweifelter Engage nach 22 Minuten, bei dem Larssen früh das Zeitliche segnete, brachte den Außenseiter nicht zurück ins Spiel. Ohne Probleme entschied Rogue auch diesen Fight für sich und machte so den 3:1-Triumph perfekt.

Damit stehen die Schurken im Upper-Bracket-Finale und treffen am kommenden Wochenende auf den Sieger der Partie Fnatic gegen G2 Esports, die am heutigen Samstag um 17 Uhr ausgetragen wird. Misfits Gaming rutscht ins Lower-Bracket und wird dort entweder in Runde zwei oder drei starten.



Die Playoff-Partien der LEC könnt ihr live und auf Deutsch bei Summoner's Inn verfolgen.





Mehr Infos und Artikel rund um die LEC findet ihr in unserer Coverage!




Teaserbild: Michal Konkol - Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @Funk1ll3rMG, de

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: