"Werden Mid und Bot hart zerstören" - GL und EINS vor Finale

Geposted von Funk1ll3r,
Eintracht Spandau und GamerLegion kämpfen am Sonntag im Finale des Strauss Prime League Spring Splits um den Titel. Wir haben im Vorfeld mit beiden Finalisten über ihren Weg und das anstehende Duell gesprochen. Der Auftakt in den Spring Split war für Eintracht Spandau ein äußerst enttäuschender, denn die neuste Prime-League-Organisation musste bis zum fünften Match auf ihren ersten Sieg warten. Anschließend startete das Team allerdings einen bemerkenswerten Lauf und spielte sich noch auf Platz zwei.

Innerhalb weniger Wochen haben die Spandauer eine klare Entwicklung durchgemacht, die ihnen unter anderem die vorzeitige Qualifikation für die EU Masters beschert hat. "Wir haben einige der 'alten' Strategien, die ich in meiner LEC-Zeit gelernt habe, genutzt, um uns zu verbessern und nach Verbesserungen zu schauen", erklärt Joran 'Special' Scheffer.



Damit meint der Niederländer beispielsweise, dass Besprechungen von Matches anders ablaufen und die Kommunikation miteinander umgestellt wurde. Selbst die Vorgehensweise im Draft sei angepasst worden, damit sich die Spieler auf ihren Champions wohlfühlen. Dies sei ein besserer Ansatz, als "etwas zu erzwingen und ein Team zu sein, das wir nicht sind".

Special selbst hatte seit Beginn des Laufs von Eintracht Spandau insbesondere mit Meta-Picks wie Ahri, Viktor und Syndra viel Erfolg. Vereinzelt zeigte das Quintett aber auch unübliche Champions wie zum Beispiel Blitzcrank. "Es hat am Ende einfach klick gemacht", fasst der Mid-Laner die Entwicklung seines Teams zusammen.

Erstes Match "ein ziemlich peinliches Ergebnis"



Diese deutliche Steigerung hat die Spandauer ins große Finale gegen GamerLegion geführt. Bereits im Upper-Bracket-Endspiel standen sich beide Teams als Top 2 der regulären Saison gegenüber. Die Eintracht triumphierte mit 3:0, obwohl zwei der drei Spiele durchaus kompetitiv waren.

"Das letzte Match gegen Spandau war für uns ein ziemlich peinliches Ergebnis", beschreibt GamerLegions Ronan 'jinjo' Swingler das vorherige Best-of-Five-Duell. Der Australier und sein Team nutzten anschließend ihre zweite Chance gegen die Unicorns of Love Sexy Edition und erreichten mit einem 3:1-Triumph das Finale.

Für Mid-Laner Tomasz 'Escik' Skwarczyński war die Pleite gegen Spandau eine Lernerfahrung. "Es hat uns auf jeden Fall geholfen, Fehler festzustellen und zu lernen, wie wir unsere Vorteile ausbauen wollen", so der Pole. "Das Match hat uns unsere größten Schwächen aufgezeigt und mit dieser Erfahrung konnten wir die Unicorns schlagen."



Sein Jungler Daniel 'D4nKa' Golzmann hebt gegen die Einhörner eine verbesserte Kommunikation auf diesen beiden Positionen positiv hervor: "Das Mid-Jungle-Matchup haben wir komplett dominiert und deswegen gewonnen." Ob es auch für einen Triumph im Finale reicht? "Wir werden dies nutzen, um Spandau dieses Mal zu schlagen", zeigt sich Escik zuversichtlich.

Auch Benjamin Ruberg 'Visdom' Larsen geht von einem anderen Resultat aus, denn die erste Begegnung könne als Material dienen, "um unsere Fehler zu analysieren und auszubügeln. Zudem haben wir gegen die Unicorns of Love ein wenig zusätzliches Training gehabt, von daher werden wir dieses Mal die Nase vorn haben. Wir werden Mid und Bot hart zerstören und so gewinnen."

Kynetic erwartet ein "ähnliches" Duell



Im Gegensatz zum ersten Aufeinandertreffen in den Playoffs wird das Finale nicht auf Patch 12.4, sondern 12.5 ausgespielt. Balance-Änderungen hielten sich dabei aber in Grenzen, weswegen Leander 'Kynetic' Sydekum glaubt, dass die wichtige Partie am Sonntag "ähnlich" laufen wird.

"Zeri und die anderen Meta-AD-Carrys sind weiter sehr stark. Auf diesem Patch fühlen wir uns sehr sicher", verrät der Eintracht-Profi. Sein Team wisse, wie auf diesem Patch gedraftet wird. "Das gibt uns noch weiteren Rückhalt."



Ein Unterschied ist, dass Spandau dieses Mal zu Beginn die Seitenwahl haben wird. Jungler Patrick 'Obsess' Engelmann, der als einziger der zehn Spieler bereits die Prime League gewonnen hat, erwartet, dass das erste Spiel der Serie eine "Testphase" wird. "Wir wählen unsere Seite, setzen vielleicht auf einen etwas riskanteren Draft und schauen, wie die Gegner reagieren."

Die Vorbereitung auf das große Finale gegen GamerLegion habe Eintracht Spandau allerdings nicht mit taktischen Besprechungen, sondern zunächst mit "zwei bis drei freien Tagen" gestartet. Drei freie Tage am Stück haben die Spieler laut Obsess in diesem Split zuvor nicht gehabt.

Anschließend hätte sich das Team "ganz normal" auf Trainingsspiele konzentriert, auch gegen Teilnehmer der EU Masters. In den anderen ERLs wie der französischen LFL oder der spanischen SuperLiga sind zuletzt erst die Playoffs gestartet. Dies führt dazu, dass "man automatisch gegen bessere Teams spielt".

"Das ist das Wichtige für uns"



Das erste Match zwischen den Finalisten lieferte einige sehenswerte Teamfights. Ohne Zweifel werden diese am Sonntag auch eine Rolle spielen. "Wichtig sein wird wieder, wie sehr sich die Teams als Einheit präsentieren. Wir haben gegen die Unicorns bewiesen, dass wir wirklich gut als Team spielen können", so GamerLegions Visdom.



Beide Finalisten haben die große Chance auf ihren ersten Prime-League-Titel - im Fall von Eintracht Spandau kein Wunder, denn der Spring Split stellt die allererste Spielzeit der Organisation in der Liga dar. Nach dem sehr holprigen Auftakt ist der Einzug ins Endspiel erst recht ein massiver Erfolg, unabhängig vom Ausgang.

Für deutlich weniger Druck sorgt das aber nicht unbedingt. "Natürlich ist es für Spieler viel Druck, in einem Finale zu spielen", sagt Mahdi 'Pride' Nasserzadeh, der maßgeblichen Anteil an der Serie der Eintracht hat. "Aber wir sind sehr glücklich, dass wir uns für die Gruppenphase der EU Masters qualifiziert haben. Das ist das Wichtige für uns."

Ob Spandau die große Möglichkeit nutzt, den eigenen Debüt-Split mit dem bestmöglichen Ergebnis zu krönen, oder GamerLegion die Revanche für die Niederlage im jüngsten Duell gelingt, wird sich am Sonntag ab 18:00 Uhr im Finale der Strauss Prime League zeigen.



Das Endspiel zwischen Eintracht Spandau und GamerLegion könnt Ihr live im offiziellen Broadcast verfolgen.



Mehr Infos und Artikel rund um die Strauss Prime League findet ihr in unserer Coverage!




Teaserbild: Strauss Prime League

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @Funk1ll3rMG, de

Kommentare