Cloud9 erlebt Achterbahnfahrt nach LS-Trennung

Geposted von Funk1ll3r,
Cloud9 hat in der ersten Woche des LCS Spring Splits nach der Entlassung von seinem Head-Coach Nick 'LS' de Cesare eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle erlebt. Der viermalige Champion Nordamerikas kassierte gegen CLG eine überraschende Pleite und entschied ein wildes Duell mit TSM für sich. In der Nacht auf Sonntag hatte Cloud9 nach rund zweieinhalb Monaten die schockierende Entscheidung über die Trennung von LS verkündet, nur wenige Minuten später ging es bereits in der dritten LCS-Woche gegen CLG.

Der sieglose Tabellenletzte landete früh einen ersten harten Treffer, denn bei einem Dive auf der Bot-Lane gelang Christian 'Palafox' Palafox ein Triplekill. Schrittweise vergrößerte CLG seinen Vorteil und erlegte zudem die ersten drei Drachen.



Nach 38 Minuten schnappte sich C9 zwar den Elder Drake, musste aber zusehen, wie Palafox und Thomas 'Jenkins' Tran mithilfe des Baron-Buffs das Spiel über die Mid-Lane beendeten.

Nach Horrorstart: C9 schlägt TSM dank Blaber und Summit



Die Begegnung gegen TSM am Sonntagabend startete aus Sicht von Cloud9 ähnlich katastrophal. Mit Seung-Hoon 'Huni' Heo, der Karma spielte und so gut wie keine Zeit in der eigenen Lane verbrachte, fokussierte der LCS-Rekordsieger die feindliche Bot-Lane. Noch vor der zehnten Minute stand es nach Kills 8:0 für TSM.

Ein Großteil des Goldvorteils lag bei Edward 'Tactical' Ra, während Woo-tae 'Summit' Park auf der anderen Seite eine freie Lane hatte und ebenfalls zu einer Gefahr wurde. TSM beanspruchte zusätzlich die ersten drei Drachen für sich, die anfängliche Golddifferenz wurde aber nicht wirklich größer.

Im weiteren Verlauf schnappten sich Mingyi 'Spica' Lu und Co. sogar die Hextech Soul, ließen sich von Robert 'Blaber' Huang aber den einzigen Baron Nashor der Partie stehlen.



Kurz danach kam es zur Entscheidung: Während sich beide Teams am Elder Drake versammelten, bedrohte Summit den Nexus von TSM. Zhu 'Keaiduo' Xiong kehrte in die eigene Basis zurück, um diese zu verteidigen. Der Südkoreaner wiederum beförderte sich per Teleport in den gestarteten Fight und verhalf C9 im Fünf-gegen-vier zum Erfolg - und damit zum Sieg in dieser Begegnung.

TSM und CLG weiterhin am Tabellenende



TSM verpasste damit eine sehr erfolgreiche Woche, denn am Samstagabend hatte das nach den ersten zwei Wochen noch sieglose Schlusslicht durch ein massives Comeback gegen die Immortals seinen ersten Erfolg im Spring Split eingefahren.

Dabei waren Tristan 'PowerOfEvil' Schrage und Co. lange auf einem guten Weg. Das Team des Deutschen erlegte in der 25. Minute Baron Nashor und hatte dadurch einen Vorteil von 8.000 Gold. TSM verteidigte allerdings erfolgreich seine Basis und war nach 34 Minuten in der Lage, durch einen Push über die Mid-Lane das Match für sich zu entscheiden.

Am Sonntagabend machten es die Immortals gegen die Evil Geniuses besser. Ein Chronobreak der LCS-Leitung nach einem aufgetretenen Bug sorgte in diesem Duell für zusätzlichen Gesprächsstoff. Mit einem Backdoor von Mohamed 'Revenge' Kaddoura beendete der Underdog nach 37 Minuten das Spiel.



Für die Evil Geniuses war es das enttäuschende Ende einer schwachen Woche. In der Nacht auf Sonntag hatte der Finalist des LCS Lock Ins bereits eine klare Niederlage gegen Team Liquid hinnehmen müssen. Zum Abschluss des Wochenendes siegten Søren 'Bjergsen' Bjerg und Co. wiederum noch gegen CLG.

Nach der dritten Woche der regulären Saison führen Team Liquid und FlyQuest mit jeweils fünf Siegen die LCS-Tabelle an. Erste Verfolger sind Cloud9 und die 100 Thieves. Dahinter folgen Dignitas und die Golden Guardians. Trotz ihrer ersten Erfolgserlebnisse bilden TSM und CLG weiterhin das Tabellenende.





Mehr Infos und Artikel rund um die LCS findet ihr in unserer Coverage!




Teaserbild: Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

Kommentare