TFT Qualifier nun online!
Melde dich jetzt an und werde TFT-Champion!

Drei Wechsel im LEC-Team: Misfits Gaming enthüllt Roster

Geposted von Funk1ll3r,
Als letzte der zehn LEC-Organisationen hat Misfits Gaming am Mittwochabend das eigene Roster für das Jahr 2022 vorgestellt. Auf drei Positionen wurden Änderungen vorgenommen.


Einer der Neuzugänge ist AD-Carry Matus 'Neon' Jakubcik, der bereits 2019 ein Teil der Organisation war und anschließend fast zwei Jahre zu Schalke 04 Esports gehörte. Er ersetzt Kasper 'Kobbe' Kobberup, der im kommenden Jahr für Astralis spielen wird.

Eine Überraschung präsentierte Misfits Gaming auf der Support-Position. Der 19-jährige Mertai 'Mersa' Sari ist neuer Support-Spieler des LEC-Teams. Er stand bis vor Kurzem bei GamersOrigin unter Vertrag. Der Grieche wird zumindest beim LEC-Start den Platz von Oskar 'Vander' Bogdan einnehmen, der am Mittwoch als Teil des Academy-Teams vorgestellt wurde.

Zusätzlich rückt auf der Jungle-Position Lucjan 'Shlatan' Ahmad auf. Der Pole verbrachte das vergangene Jahr im zweiten Team der Organisation, Misfits Premier, und gewann im Sommer die französische Liga LFL sowie die LFL Finals. Sein Vorgänger Iván 'Razork' Martín Díaz hatte sich kürzlich Fnatic angeschlossen.



Aus dem vorherigen LEC-Roster von Misfits Gaming verbleiben Top-Laner Tae-min 'HiRit' Shin und Mid-Laner Vincent 'Vetheo' Berrié. Der Vertrag des Südkoreaners war Mitte November ausgelaufen. Die Organisation erklärte, dass er einen neuen Kontrakt über zwei weitere Jahre unterschrieben hat.

LEC-Roster von Misfits Gaming für das Jahr 2022:

kr lol_top Tae-min 'HiRit' Shin
pl lol_jun Lucjan 'Shlatan' Ahmad
fr lol_mid Vincent 'Vetheo' Berrié
sk lol_bot Matus 'Neon' Jakubcik
gr lol_sup Mertai 'Mersa' Sari

Teaserbild: Michal Konkol - Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @Funk1ll3rMG, de

Kommentare