EDG dreht Fünf-Spiele-Halbfinale gegen Gen.G

Geposted von Funk1ll3r,
EDward Gaming ist der zweite Finalist der World Championship 2021. Der chinesische Vertreter feierte am Sonntag in einem spannenden Halbfinale gegen Gen.G einen 3:2-Erfolg nach 1:2-Rückstand. EDward Gaming kontrollierte das erste Spiel bereits früh und baute sich einen kleinen Goldvorteil im vierstelligen Bereich auf, Gen.G schaltete in einem Fight um den dritten Drachen aber Do-hyeon 'Viper' Park und Li-Jie 'JieJie' Zhao aus, was zu einem äußerst frühen Baron Nashor führte.

Obwohl der LCK-Vertreter später auch einen zweiten Baron-Buff bekam, blieb der Goldstand sehr ausgeglichen. EDG sicherte sich die Mountain Soul, rund fünf Minuten später auch Baron Nashor und war für einen finalen Kampf um den Elder Drake gerüstet.

Zu diesem kam es aber nicht, da Xuan-jun 'Flandre' Li gemeinsam mit Yae-chan 'Scout' Lee nach einem Teleport des Mid-Laners den Nexus des LCK-Kontrahenten zerstörte.



Doppelschlag von Gen.G



Im zweiten Game drehte Gen.G den Spieß um. Mit einzelnen Picks waren die Südkoreaner in der Lage, sich bis zur 20. Minute einen Vorsprung von 4.000 Gold aufzubauen. Durch einen erfolgreichen Teamfight nach 28 Minuten zerstörten Bo-seong 'Bdd' Gwak und Co. beide Nexus-Tower, der Gegner verhinderte aber vorerst das Ende des Spiels.

Wenige Sekunden später attackierte EDward Gaming in einem Verzweiflungsakt Baron Nashor, der allerdings von einem generell starken Tae-min 'Clid' Kim gestohlen wurde. Gen.G eliminierte alle Akteure des chinesischen Teams und glich den Spielstand der Best-of-Five-Serie zum 1:1 aus.



Den Schwung aus dem souveränen zweiten Spiel nahmen Jae-hyuk 'Ruler' Park und seine Mitspieler auch ins dritte mit. Erneut verzeichneten sie früh einen größeren vierstelligen Goldvorteil, allerdings geriet der Motor der Südkoreaner nach der Laning-Phase ins Stottern.

EDward Gaming wehrte sich und reduzierte sogar das eigene Defizit, obwohl nach etwas mehr als einer halben Stunde der einzige Baron des Spiels an den Gegner ging. Die Entscheidung fiel in der 40. Minute, als Gen.G bei einem Teamfight Scout früh eliminierte, danach weitere Kills fand und das Game beendete.



EDward Gaming hat das letzte Wort



Ein früher Doublekill von Scout im vierten Spiel ebnete den Weg zu einem starken Early-Game von EDward Gaming. Gen.G war zwar in der Lage, in Reichweite der Ocean Soul zu kommen, nach 28 Minuten verlor das Team aber eine Konfrontation um den vierten Drachen und damit auch Baron Nashor.

Mit 10.000 Gold Vorsprung und dem temporären Buff hatte der LPL-Champion keine Schwierigkeiten, zunächst zwei Inhibitoren des Kontrahenten zu zerstören und direkt danach für ein fünftes Game in diesem Halbfinale zu sorgen.



Im letzten Spiel dieser Serie landete EDward Gaming mit dem First Blood gegen Bdd den ersten Treffer. Eine erfolgreiche Aktion der Chinesen auf der Bot-Lane führte zu einer Differenz von rund 4.000 Gold nach einer Viertelstunde. In der 24. Minute schafften sich Scout und Co. durch ein Ace einen dritten Drachen sowie den Baron-Buff aufs eigene Konto.

Als Folge dieser Entwicklung musste sich Gen.G von mehreren Towern sowie einem Inhibitor verabschieden, zudem wuchs das Defizit auf über 10.000 Gold an. Mit einem zweiten Baron-Buff machte der erste Seed aus China nach 32 Minuten den 3:2-Triumph perfekt.



Damit steht EDward Gaming zum ersten Mal in der eigenen Geschichte im Finale der World Championship. Am kommenden Samstag, dem 6. November geht es um 13:00 Uhr im Endspiel gegen Titelverteidiger DWG KIA.



Das Finale der World Championship könnt Ihr am 6. November live bei Summoner's Inn verfolgen:





Mehr Infos und Artikel rund um die World Championship findet ihr in unserer Coverage!




Teaserbild: Riot Games / Twitter @lolesports

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @Funk1ll3rMG, de

Kommentare