Sieg nach Rückstand: DWG KIA gewinnt packendes Halbfinale gegen T1

Geposted von Funk1ll3r,
DWG KIA ist der erste Finalist der World Championship 2021. Der amtierende World Champion setzte sich am Samstag in einem spannenden und hochklassigen Halbfinale gegen T1 trotz eines zwischenzeitlichen Rückstands mit 3:2 durch. Ein früher Teleport von Sang-hyeok 'Faker' Lee zur Top-Lane führte in Spiel eins zum First Blood für T1. DWG KIA antwortete danach mit zwei Kills auf der Bot-Lane, der dreimalige World Champion kehrte daraufhin aber zur obersten Lane zurück und sorgte für den zweiten Tod von Dong-ha 'Khan' Kim.



Mit einem erfolgreichen Dive gegen das T1-Duo Min-hyeong 'Gumayusi' Lee und Min-seok 'Keria' Ryu zerstörte der Titelverteidiger den ersten Tower und hatte nach etwas mehr als zehn Minuten 2.000 Gold Vorsprung. Ein einzelner Kill gegen einen isolierten Chang-dong 'Canna' Kim vergrößerte die Golddifferenz und brachte DWG KIA einen zweiten Drachen ein.

Nach 24 Minuten kam es zur Vorentscheidung, an der erneut der Top-Laner beteiligt war: Su 'ShowMaker' Heo und Yong-jun 'Ghost' Jang überraschten Canna aus der Distanz, wodurch er sein Leben verlor. Der LCK-Champion sammelte anschließend weitere Kills ein und erlegte Baron Nashor.

Mit rund 6.000 Gold mehr auf dem eigenen Konto zerstörte DWG KIA ohne wirkliche Probleme zwei Inhibitoren von T1. Über die Top-Lane setzte das Team zum finalen Push in diesem Spiel an und machte in der 29. Minute die 1:0-Führung in dieser Best-of-Five-Serie perfekt.



Oner-Steal führt zum Ausgleich



In einer Anfangsphase mit einer überschaubaren Menge an Action erspielte sich T1 in Game zwei einen geringen Goldvorteil. Nach 18 Minuten gelang es Ghost, über 400 Stacks seiner Draven-Passive in Gold umzuwandeln und das Defizit seines Teams zu reduzieren.

Auch im Anschluss warteten beide Seiten auf den perfekten Moment, wodurch zwar nicht viel passierte, aber dauerhaft eine intensive Atmosphäre vorherrschte. Ein knapper Teamfight in der 25. Minute ging auf das Konto von T1, die Golddifferenz blieb allerdings trotzdem unbedeutend.

Nach 36 Minuten nutzte der LCK-Finalist mehrere Ultimates für einen Engage, fand dabei jedoch keinen Kill. Dies veranlasste DWG KIA dazu, Baron Nashor zu attackieren. T1 erreichte den Ort des Geschehens aber noch rechtzeitig: Oner sicherte seinem Team per Smite den temporären Buff und der Teamfight ging eindeutig an den Jungler und seine Kollegen, die daraufhin das Spiel beendeten.



Support-Zilean bringt DWG KIA zur Verzweiflung



Der Trend mit unerwarteten Support-Picks setzte sich auch in Game drei fort. Geon-hee 'BeryL' Cho entschied sich zum zweiten Mal für Maokai, auf der anderen Seite rundete ein Zilean von Keria den Draft von T1 ab.

In einem lebhaften Early-Game war DWG KIA in der Lage, immer wieder mit kleinen Vorteilen aus Situationen zu gehen und sich bis zur 20. Minute zwei Drachen zu schnappen. T1 schaltete allerdings in einer äußerst langen Aktion insgesamt vier Akteure des Gegners aus und übernahm goldtechnisch die Führung.

Der amtierende World Champion fand im weiteren Verlauf keine Antwort auf die Zilean-Ultimate. Nach 28 Minuten entschieden Faker und Co. einen Teamfight für sich und erlegten Baron Nashor. Der Vorsprung des dritten LCK-Seeds vergrößerte sich im Anschluss auf 8.000 Gold. Mit einem zweiten Baron-Buff sorgte T1 für das 2:1 in der Serie.



DWG KIA liefert dominante Antwort



DWG KIA fokussierte sich im vierten Game auf Faker und bescherte dem Mid-Laner drei schnelle Tode. T1 blieb durch Farmvorteile in beiden Side-Lanes im Hinblick auf das Gold aber dran. Mit drei Kills von ShowMaker bei einer Konfrontation in der Mitte stieß der Titelverteidiger in der 20. Minute aber das Tor zu einem fünften Spiel weit auf.

Ohne Mühe sorgte der dreimalige LCK-Champion fünf Minuten später für ein sauberes Ace und einen Baron-Buff auf der eigenen Seite. Mit rund 10.000 Gold Vorsprung und der Mountain Soul machte DWG KIA nach einer halben Stunde den 2:2-Ausgleich und damit ein alles entscheidendes Game perfekt.



Titelverteidiger dreht die Serie



Ein erfolgreicher Gank von Oner auf der Top-Lane eröffnete das für beide Teams bis zu diesem Zeitpunkt wichtigste Spiel in diesem Jahr. Trotzdem konnte DWG KIA nach einer Viertelstunde einen kleinen Goldvorteil vorweisen. Zudem wanderte kurz danach auch ein zweiter Drache auf das Konto des aktuellen World Champions.

In der 29. Minute verloren beide Teams ihren Jungler, allerdings führte dies zur Mountain Soul für DWG KIA. Wenige Augenblicke später attackierte T1 Baron Nashor und erlegte das epische Monster auch, anschließend eliminierte der Gegner aber das gesamte Team und versuchte, das Game zu beenden. Gumayusi und Co. verhinderten dies jedoch.



In der letzten Szene dieses denkwürdigen Halbfinals lief es allerdings anders: DWG KIA zwang T1 nach 36 Minuten am Elder Drake zu einem Fight, sicherte sich zu Beginn der Konfrontation den wichtigen Buff und machte den 3:2-Triumph perfekt.



Damit endet das Worlds-Abenteuer von T1 im Halbfinale. DWG KIA erreicht zum zweiten Mal in Folge das Endspiel und wird am 6. November versuchen, seinen Titel zu verteidigen. Gegner wird der Sieger des zweiten Halbfinals zwischen EDward Gaming und Gen.G sein. Die Partie findet am Sonntag um 13:00 Uhr statt.



Die World Championship könnt Ihr live bei Summoner's Inn verfolgen:





Mehr Infos und Artikel rund um die World Championship findet ihr in unserer Coverage!




Teaserbild: Riot Games / Twitter @lolesports

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @Funk1ll3rMG, de

Kommentare