WERBUNG:
Jaxon 2021

MAD Lions scheiden aus - DWG KIA mit Statement-Erfolg

Geposted von Funk1ll3r,
Die MAD Lions sind im Viertelfinale der World Championship 2021 ausgeschieden. Der erste Seed aus Europa unterlag am Sonntag dem amtierenden World Champion DWG KIA mit 0:3. Dabei präsentierte er sich aber in zwei Spielen durchaus kompetitiv. Obwohl beide Solo-Laner früh im Hinblick auf den Farm in Rückstand gerieten, hielten die MAD Lions in der Anfangsphase des ersten Spiels noch mit. Ab der 15. Minute zog DWG KIA allerdings das Tempo an, spielte seinen Gegner in zahlreichen Momenten aus und hatte dadurch rasch einen größeren vierstelligen Goldvorteil.

Nach 20 Minuten eliminierte der Titelverteidiger sowohl Matyáš 'Carzzy' Orság als auch İrfan 'Armut' Berk Tükek und erlegte direkt mit Erscheinen von Baron Nashor das epische Monster.

Das Defizit der MAD Lions wuchs anschließend immer weiter an und der Gegner gab den Löwen zu keinem Zeitpunkt eine Chance, ins Spiel zurückzukommen. Mit einem zweiten Baron-Buff beendete DWG KIA nach 29 Minuten das erste Game.



DWG gelingt dank Khan massives Comeback



Die MAD Lions erwischten einen Traumstart ins zweite Spiel. Angeführt von Javier 'Elyoya' Prades fokussierten die Europäer Dong-ha 'Khan' Kim, schalteten ihn früh mehrfach aus und hatten nach zehn Minuten einen Vorteil von 3.500 Gold. Der LEC-Champion baute seinen Vorsprung zunächst noch weiter aus, ehe sich DWG KIA immer häufiger in Kämpfen kompetitiv zeigte.



Die MAD Lions kamen zwar in die Nähe der Mountain Soul, mussten nach einer halben Stunde aber den nächsten Treffer hinnehmen. Eine massive Kennen-Ultimate von Khan nach einem Flash über die Wand ebnete seinem Team den Weg zum Baron-Buff. Norman 'Kaiser' Kaiser und Co. schnappten sich danach die Mountain Soul, gingen aus einem dadurch entstandenen Teamfight allerdings erneut als Verlierer hervor.

Zur Entscheidung in diesem Spiel kam es in der 35. Minute. Eine Leona-Ultimate auf Marek 'Humanoid' Brázda, der seinen Recall in der Mid-Lane gestartet hatte, trat das letzte Kapitel des Comeback von DWG KIA los: Erneut machte Khan in einem Fight mit seiner Kennen-Ultimate den Unterschied, was zum 2:0 in der Serie führte.



MAD Lions kämpfen bis zum Schluss



In Spiel drei revanchierte sich der LCK-Champion für das vorherige und machte Armut von Anfang an das Leben zur Hölle. Die MAD Lions gaben sich zwar nicht kampflos geschlagen, gerieten jedoch goldtechnisch immer weiter in Rückstand. Nach einem erfolgreichen Fight in der 21. Minute erreichte der Goldvorsprung von DWG KIA fast den fünfstelligen Bereich.

Einen großen Fehltritt leistete sich der amtierende World Champion anschließend allerdings: Nach 23 Minuten attackierte er Baron Nashor, wodurch es zu einer Konfrontation kam. In dieser gelang den MAD Lions fast ein Ace. Nach Erhalt des Baron-Buffs reduzierte sich das Defizit der Europäer auf 5.000 Gold.



Die Löwen gewannen spürbar die Kontrolle über Teile der Karte zurück und verweigerten ihrem Gegner in der 33. Minute die Infernal Soul, dabei mussten sie aber einzelne Kills und Baron Nashor abgeben. Nach 39 Minuten gestaltete DWG KIA einen langen Teamfight, in dem sich das Team die Soul sicherte, erfolgreich und sorgte anschließend für das Ende.



Für die MAD Lions ist die World Championship auf Island damit beendet. DWG KIA steht im Halbfinale und trifft dort am 31. Oktober in einer Neuauflage des jüngsten LCK-Endspiels auf T1. Am Montag stehen sich um 14 Uhr im letzten Viertelfinale noch Cloud9 und Gen.G gegenüber.



Alle Partien der World Championship könnt Ihr live bei Summoner's Inn verfolgen:





Mehr Infos und Artikel rund um die World Championship findet ihr in unserer Coverage!




Teaserbild: Riot Games - Michal Konkol

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @Funk1ll3rMG, de

Kommentare

WERBUNG:
Jaxon 2021
WERBUNG:
Jaxon 2021