WERBUNG:
Jaxon 2021

MAD Lions fordern World Champion - C9 hofft aufs Halbfinale

Geposted von Funk1ll3r,
Die MAD Lions stehen vor ihrem ersten Auftritt in den Playoffs einer World Championship: Am Sonntag geht es auf Island für das letzte im Turnier verbliebene LEC-Team im Viertelfinale gegen den Titelverteidiger DWG KIA. Cloud9 rechnet sich gegen Gen.G Chancen auf das Weiterkommen aus. Die MAD Lions haben es geschafft: Der zweimalige LEC-Sieger erreichte am Montag die Playoffs der diesjährigen World Championship und erfüllte damit die Erwartungen vieler Fans. Dieser Erfolg kostete das Team um den deutschen Support-Star Norman 'Kaiser' Kaiser allerdings unerwartet viel Kraft.

Mit zwei Siegen zum Abschluss der Rückrunde in Gruppe D spielten sie sich in den historischen Four-Way-Tiebreaker um eine Top-2-Platzierung. Dort gelang in einem wahren Thriller gegen LNG Esports der Einzug in das Viertelfinale. Eine Niederlage im Duell um Platz eins und etwas Lospech führten dazu, dass es nun zum Start der Playoffs ausgerechnet gegen DWG KIA geht.



Beide Teams standen sich bereits beim Mid-Season Invitational 2021 im Halbfinale gegenüber. Obwohl die MAD Lions auch damals sehr wechselhafte Auftritte in Best-of-Ones zeigten, waren sie in der Lage, den südkoreanischen Giganten in eine Best-of-Five-Serie über die volle Distanz zu zwingen und zwischenzeitlich sogar mit 2:1 zu führen.

Obwohl das letzte Spiel dieser 2:3-Pleite sehr deutlich war, konnte die Partie gegen DWG KIA und damit das gesamte Turnier aus Sicht der Löwen durchaus als Erfolg verbucht werden. Nun ist ebenfalls eine Steigerung nötig, um den Favoriten zu ärgern und eine Chance auf das Halbfinale zu haben.

Von allen 16 Teams der Gruppenphase blieb der amtierende World Champion als einziger Teilnehmer ungeschlagen. Keinem der Kontrahenten gelang es in den sechs Partien gegen den dreifachen LCK-Sieger, wirklich in die Nähe eines Erfolges zu kommen.

DWG KIA gewann die letzten drei LCK-Splits. (Quelle: Riot Games - LCK-Flickr)


Neben dem konstanten Jungler Geon-bu 'Canyon' Kim waren vor allem die beiden Solo-Laner der Hauptgrund dafür. Superstar Su 'ShowMaker' Heo, der erst im fünften Spiel seinen ersten Tod in diesem Turnier hinnehmen musste, bestach mit bärenstarken Auftritten und viel Einfluss auf die Partien.

Außerdem präsentierte sich Dong-ha 'Khan' Kim bisher in einer prächtigen Form. Der Top-Laner kann unter allen Spielern mit mehr als 1.500 Gold durchschnittlich den größten Vorteil nach 15 Minuten vorweisen. Seine herausragende Laning-Phase münzte er im weiteren Verlauf meist in bedeutende Aktionen und viel Druck um.

Auf der anderen Seite konnte vor allem Kaiser trotz der insgesamt schwierigen Gruppenphase immer wieder brillieren. Der 22-jährige Deutsche versuchte sich an zahlreichen Champions, fand aber am Montag mit wichtigen Rakan-Engages den größten Erfolg.

Kaiser und die MAD Lions sind im Viertelfinale nur Außenseiter. (Quelle: Riot Games - Michal Konkol)


Zusätzlich bewies Marek 'Humanoid' Brázda einmal mehr seine tragende Rolle im Team der MAD Lions. Der Tscheche steigerte sich in den letzten Partien der Gruppenphase sichtbar und trug seinen Teil zum Einzug in die Playoffs bei. Am Sonntag um 14:00 Uhr muss der Mid-Laner im direkten Duell mit ShowMaker Bestform zeigen, um bestehen zu können.

Freude bei Cloud9 und Gen.G



Den Abschluss im Viertelfinale bilden am kommenden Montag ab 14:00 Uhr Cloud9 und Gen.G. Beide Teams machten nach der Auslosung keinen Hehl daraus, dass sie über diese Paarung sehr glücklich sind und dementsprechend den Kontrahenten als schwächsten möglichen Gegner ansehen.

Dass Cloud9 in den Playoffs steht, ist bereits eine massive Überraschung. Der dritte LCS-Seed belegte nach der Hinrunde in Gruppe A sieglos den letzten Platz und stand bereits kurz vor dem Aus. Durch einen Three-Way-Tiebreaker spielte sich der Underdog nach einem äußerst knappen Sieg über Rogue noch auf Platz zwei.

Perkz und Cloud9 erreichten überraschend die Worlds-Playoffs. (Quelle: Riot Games)


Auch Gen.G zeigte eine schwankende Gruppenphase, sicherte sich jedoch nach dem ersten Four-Way-Tiebreaker in der Worlds-Geschichte vor den MAD Lions den Gruppensieg. Während Jae-hyuk 'Ruler' Park erwartet konstante Auftritte zeigte, war es Bo-seong 'Bdd' Gwak, der für die spektakulären Momente sorgte und mit seinen Leistungen überraschte.

Der Mid-Laner bekommt es gegen Cloud9 mit Luka 'Perkz' Perković zu tun, der einmal mehr das eigene Team zu einem Erfolg geführt und für den nächsten bemerkenswerten Eintrag in seiner schillernden Karriere gesorgt hat. Im Duell mit Bdd wird der Kroate ohne Zweifel versuchen, zum vierten Mal in Folge das Halbfinale zu erreichen.

Eine mögliche Parallele für Cloud9? Letztmals erreichte die Organisation im Jahr 2018 das Viertelfinale der World Championship. Damals traf das LCS-Team ebenfalls auf den zweiten LCK-Seed: Die Afreeca Freecs konnte C9 in diesem Duell mit 3:0 zerlegen und durch den Einzug ins Halbfinale den größten internationalen Erfolg der eigenen Geschichte feiern.

T1 Favorit gegen Hanwha Life Esports



Fans aus Europa und Nordamerika müssen sich bis zur zweiten Hälfte des Viertelfinals gedulden, bevor die MAD Lions und Cloud9 ins Geschehen eingreifen. Losgetreten wird der erste Teil der Worlds-Playoffs mit zwei regionalen Duellen.

Den Anfang machen am Freitag um 14:00 Uhr die beiden südkoreanischen Teilnehmer T1 und Hanwha Life Esports. Sang-hyeok 'Faker' Lee und Co. spielten in Gruppe B eine überzeugende Rückrunde und verdrängten so noch EDward Gaming vom ersten Platz.



Dabei profitierte der dreimalige World Champion von einer geschlossenen Team-Leistung, denn keiner der fünf Akteure verzeichnete eine schlechte Gruppenphase, obwohl mit Chang-dong 'Canna' Kim, Hyeon-joon 'Oner' Moon und Min-hyeong 'Gumayusi' Lee gleich drei Worlds-Debütanten dabei sind.

Gegner Hanwha Life Esports baute wie erwartet auf die brillanten Auftritte von Ji-hoon 'Chovy' Jeong. Der Superstar hatte zwar nicht nur gute Partien, aber wenn sein Team am Ende der Sieger war, dann glänzte der Mid-Laner. Beide Seiten standen sich bereits vor wenigen Wochen in den LCK Regional Finals gegenüber. T1 siegte damals nach 2:0-Führung mit 3:2 und wird auch hier der Favorit sein.

LPL-Teams treffen direkt aufeinander



Das Viertelfinale komplettiert das Duell zwischen Royal Never Give Up und EDward Gaming am Samstag um 14:00 Uhr. Seit mehreren Jahren wird die LPL zumindest in der Breite als stärkste Liga der Welt bezeichnet, allerdings erreichten bei dieser World Championship nur zwei der vier chinesischen Teilnehmer die Playoffs.

Nach dem Viertelfinale wird sich diese Zahl erneut halbieren, denn eine dieser zwei Organisationen, die die chinesische Szene maßgeblich geprägt haben, wird die Segel streichen müssen. Gemeinsam kommen EDward Gaming und Royal Never Give Up auf zehn LPL-Titel sowie drei Gewinne des Mid-Season Invitationals.

Auf Island strauchelte RNG zwar in der Rückrunde, konnte seinen ersten Platz in Gruppe C nach einem gewonnenen Tiebreaker gegen Hanhwa Life Esports aber verteidigen. Auch EDG verschlechterte sich in der zweiten Hälfte der Gruppenphase und wurde von T1 noch überholt. Bei beiden Teams besteht somit Steigerungsbedarf, wenn sie um den Titel mitspielen wollen.



Die Matches der World Championship könnt Ihr live bei Summoner's Inn verfolgen:





Mehr Infos und Artikel rund um die World Championship findet ihr in unserer Coverage!




Teaserbild: Riot Games - Michal Konkol/David Lee

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

Kommentare

WERBUNG:
Jaxon 2021
WERBUNG:
Jaxon 2021