Infinity Esports im Steckbrief zu den Worlds 2021

Geposted von Funk1ll3r,
Zum zweiten Mal in Folge ist Infinity Esports bei einem internationalen Wettbewerb in League of Legends dabei. Nach dem frühen Aus beim Mid-Season Invitational 2021 gehen die Lateinamerikaner auch bei der World Championship 2021 nur als Underdog ins Rennen.


Der Weg zur World Championship



Seed: #1 - Erster Platz im LLA Closing Split (3:2 gegen Estral Esports)




Roster



uy lol_top Mateo Alejandro 'Buggax' Aroztegui Zamaro
pe lol_jun Diego 'SolidSnake' Vallejo Trujillo
cl lol_mid Cristian Sebastián 'cody' Quispe Yampara
ar lol_bot Matías 'WhiteLotus' Musso
ar lol_sup Gabriel 'Ackerman' Aparicio



Größte Erfolge



  • 3 x LLA-/LLN-Champion




So lief das Jahr 2021



Infinity Esports spielte 2020 im Rennen um die Worlds-Teilnahme keine wirkliche Rolle, weswegen die Organisation gleich auf drei Positionen Neuverpflichtungen tätigte: Mateo Alejandro 'Buggax' Aroztegui Zamaro, Cristian Sebastián 'cody' Quispe Yampara und Gabriel 'Ackerman' Aparicio gesellten sich zu Diego 'SolidSnake' Vallejo Trujillo und Matías 'WhiteLotus' Musso, deren Verträge verlängert wurden.

Die neue Konstellation funktionierte bereits von Anfang an, denn im LLA Opening Split spielte Infinity Esports eine gute reguläre Saison. Nach fünf von sieben Wochen führte das Team sogar die Tabelle an, wurde aber noch von Furious Gaming überholt. In Phase 2 kamen beide Teams auf eine 2:2-Statistik, wodurch Infinity den direkten Einzug ins Finale verpasste.

Die zweite Runde der Playoffs meisterten WhiteLotus und seine Kollegen mit einem 3:1-Erfolg über die All Knights um Bae-in 'Wadid' Kim und Hyeong-min 'Ruin' Kim. Im großen Finale gelang zudem ein 3:2-Triumph nach 0:2-Rückstand gegen Furious Gaming, wodurch Infinity den Titel holte und sich für das Mid-Season Invitational qualifizierte.



Schwaches MSI und erneuter Titelgewinn



Beim internationalen Wettbewerb auf Island präsentierten sich die Lateinamerikaner aber schwach. In der ersten Gruppenphase gelang ihnen lediglich in ihrem Auftaktduell mit DetonatioN FocusMe ein Erfolg. Fünf Pleiten aus den nächsten fünf Partien bedeuteten den letzten Platz in Gruppe D und das vorzeitige MSI-Aus.



Im LLA Closing Split führte Infinity Esports die Tabelle über die gesamte erste Phase an. Mit elf Siegen und drei Niederlagen ging der Titelverteidiger als bestes Team in den zweiten Teil der Spielzeit. Durch drei Siege aus vier Partien blieb das Team auf Rang eins und zog so direkt ins große Finale ein.

In diesem kam Infinity Esports zweimal von einem Rückstand zurück: Gegen Estral Esports um den früheren Misfits Gaming-Profi Yeong-hoon 'Bvoy' Ju setzte sich das Team mit 3:2 durch. Neben der erfolgreichen Titelverteidigung bedeutete dies auch die zweite Worlds-Teilnahme nach 2018.

Ausblick auf die Worlds



Trotz eines äußerst erfolgreichen Jahres 2021 zählt Infinity Esports bei der World Championship zu den ganz großen Außenseitern. Bereits beim Mid-Season Invitational hatte das Team viele Schwierigkeiten, zudem hat die Region Lateinamerika in der Vergangenheit keine wirklichen Ausrufezeichen setzen können.

In Gruppe A der Play-In-Phase befinden sich mit LNG Esports und Hanwha Life Esports zwei haushohe Favoriten auf die ersten zwei Plätze, weswegen realistisch gesehen wohl ein dritter oder vierter Platz das Maximum ist. Dann müsste Infinity Esports zwei Best-of-Five-Serien für sich entscheiden, um das Main-Event zu erreichen. Sollte dies gelingen, wäre es eine massive Überraschung.

Teaserbild: Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @Funk1ll3rMG, de

Kommentare