LNG Esports im Steckbrief zu den Worlds 2021

Geposted von Maxellent,
Zum ersten Mal nimmt LNG Esports an einer World Championship teil. Als eines von vier hochgehandelten LPL-Teams begleiten die Chinesen hohe Erwartungen, doch zunächst müssen sie die Play-In-Stage meistern.


Der Weg zur World Championship



Seed: #4 - Sieger des Lower Brackets der LPL Regional Finals (3:1 gegen Team WE)




Roster



cn lol_top Jia-Le 'Ale' Hu
kr lol_jun Seung-yong 'Tarzan' Lee
cn lol_mid Tian-Yu 'icon' Xie
cn lol_bot Guang-Yu 'Light' Wang
cn lol_sup Ding-Yang 'lwandy' Liao



Größte Erfolge



  • 2 x LPL-Halbfinale (davon 1x als Snake Esports)




So lief das Jahr 2021



LNG Esports verpflichtete nach einem sehr enttäuschenden Jahr 2020 eine komplett neue Top-Side. Neu zum Lineup stießen der junge Top-Laner Ale, der erfahrene Mid-Laner icon sowie der südkoreanische Jungler Tarzan, der von Griffin zu dem LPL-Team wechselte.

Doch der sofortige Aufschwung wollte der Organisation auch mit diesen Spielern nicht so recht gelingen. Nach einem starken 4:1-Start in den Spring Split konnte LNG seine Leistungen nicht konstant auf einem hohen Niveau halten und rutschte mit der Zeit ins Tabellenmittelfeld ab.

Am Ende reichte dem Team Platz 10 gerade noch für den Playoff-Einzug, doch bereits in der ersten Runde wurde LNG von Worlds-Finalist Suning mit 0:3 abgefertigt.

Formstarker Tarzan weckt LNGs Worlds-Hoffnung



Es folgte der LPL Summer Split. Wieder war LNG etwas unkonstant, doch vor allem die individuelle Leistung von Ex-Griffin-Jungler Tarzan war bemerkenswert. der 22-Jährige wurde am Ende zum All-Pro-Jungler der Liga gewählt und holte mit 10 MVP-Awards die drittmeisten während der Regular Season.

Zudem spielte Tarzan sich immer besser mit seinem Mid-Laner icon ein. Die beiden wurden zum Kern von LNG Esports, das als Achtplatzierter erneut die Playoffs erreichte.



In den Summer Playoffs schwang sich LNG dann zum Favoritenkiller auf. Erst eliminierten Tarzan und Co. Suning mit 3:2, dann schalteten sie das namhaft besetzte Top Esports mit 3:1 aus und verweigerten JackeyLove, Karsa und Co. die Worlds-Teilnahme.

In Runde drei der Playoffs musste sich auch Spring-Champion Royal Never Give Up dem LNG-Lineup mit 1:3 geschlagen geben. Erst die beiden Finalisten FunPlus Phoenix und EDward Gaming stoppten LNGs Playoffs-Run und verwiesen das Team in die Regional Finals.

Dominante Regional Finals



Im Lower Bracket des chinesischen Worlds-Qualifiers ließ LNG Esports um den weiterhin bärenstarken Tarzan dann keinen Zweifel daran, dass es die Teilnahme an der World Championship verdient hat.

Rare Atom war chancenlos (3:0), Team WE war ebenfalls klar schwächer (3:1). Am Ende steht die erste Worlds-Teilnahme für die Organisation, die man als Vertreter der oft so starken LPL definitiv auf dem Zettel haben muss.



Ausblick auf die Worlds



LNG Esports wird bei seinem ersten Worlds-Auftritt ab dem 5. Oktober durch die Play-Ins des Turniers gehen müssen. In der Vorrunde sind die Chinesen und Tarzan allerdings klare Favoriten, ein Einzug in die Endrunde sollte das absolute Minimalziel sein.

Auch in der Main Stage ist mit LNG zu rechnen. Je nach Auslosung könnte dem Team zwar eine starke Gruppe winken, unterschätzen sollte man den LPL-Vertreter aber auf keinen Fall. Zwar reist LNG Esports nicht gerade als einer der Titelfavoriten nach Island, ein angenehmer oder gar leichter Gegner ist das Team um Star-Jungler Tarzan allerdings wohl für niemanden.

Bildquelle: Twitter - @LNG_Esports

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Maxellent

    Maxellent

    Max E.
    Staff
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @MaxellentME, de

Kommentare